Thema Rahmenbedingungen

Passagiere brauchen QR-Code für Einreise nach Spanien

Kurzmeldung Seit dem 1. Juli müssen Personen, die nach Spanien einreisen, einen QR-Code vorweisen, über den Informationen zur Heimatadresse, Telefonnummer, E-Mail, Flug und Unterkunft in Spanien sowie Gesundheitsfragen abrufbar sind, schreibt "abouttravel.ch". Um den QR-Code zu erlangen, müsse zuvor ein elektronisches Dokument ausgefüllt werden.

Österreichische Reisewarnung für Balkan-Länder

Kurzmeldung Angesichts steigender Coronazahlen in den Ländern des Westbalkans spricht Österreich für Serbien, den Kosovo, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien und Montenegro eine Reisewarnung aus. In Österreich gebe es bereits Coronavirus-Fälle, die auf Reisende vom Westbalkan zurückzuführen seien, sagte Außenminister Alexander Schallenberg.

Flughafen Zürich investiert 140 Millionen Franken in den Lärmschutz

Kurzmeldung Der Flughafen Zürich investiert rund 140 Millionen Franken (rund 130 Millionen) im Umfeld des Airports in Lärmschutzmaßnahmen. Laut Mitteilung erweitert der Flughafen auch das Leistungsspektrum. Anwohner könnten nun zusätzliche "Schalldämmlüfter" oder einen speziellen Fensterschließmechanismus erstattet bekommen.

Germanwings-Prozess: Gericht weist Klage der Angehörigen ab

Kurzmeldung Die Lufthansa muss den Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes vom März 2015 kein zusätzliches Schmerzensgeld zahlen. Das Landgericht Essen hat am Mittwoch die Klagen von acht Angehörigen abgewiesen. Nach Ansicht der Richter waren für die Prüfung, ob der Pilot flugfähig war, jedoch nicht die Lufthansa oder die ebenfalls beklagte Flugschule verantwortlich." Die Flugsicherheit ist eine staatliche Aufgabe", sagte Richter Lars Theissen.

Swiss verhängt Einstellungsstopp und bietet Bonus bei Kündigung

Kurzmeldung Swiss will ohne Kündigungen durch Corona kommen. Stattdessen reagiert die Airline mit einem Einstellungsstopp auf die Anforderung, 20 Prozent beim Personal einzusparen. Flugbegleitern in der Ausbildung bietet die Schweizer Lufthansa-Airline zudem 1000 Franken, wenn sie die Airline verlassen, berichtet "About Travel".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken