airliners.de Logo
Der Flughafen Düsseldorf. © Flughafen Düsseldorf

Flüge nach Teneriffa besonders störanfällig

Flüge von Düsseldorf auf die Ferieninsel Teneriffa sind besonders oft von Störungen betroffen. Das berihctet die Organisation für Fluggastrechte AirHelp. Auch wer in die Türkei reisen will, sollte sich auf Probleme einstellen.

Vulkanausbruch des Ätna auf Sizilien am 16. Februar 2021 © U.S. Navy/Planet Pix via ZUMA Wire/dpa / Mc2 Austin Ingram

Ätna auf Sizilien ausgebrochen - Flughafen stellt Betrieb ein

Der Flughafen Catania stellt wegen des Ausbruchs des Vulkans Ätna vorübergehend den Betreib ein. Die Start- und Landebahn ist mit Vulkanasche verschmutzt. Der Ätna bricht regelmäßig aus.

Der vorsitzende Richter Hendrik Steenhuis (r) und andere Prozessrichter und Anwälte betrachten das rekonstruierte Wrack von Malaysia Airlines Flug MH17. © dpa / Peter Dejong/AP Pool

MH17-Strafprozess geht in entscheidende Phase

Knapp sieben Jahre nach dem Abschuss von Malaysia Airlines Flug MH17 geht der Amsterdamer Strafprozess in die entscheidende Phase. Wann im jetzt startenden Hauptverfahren ein Urteil verkündet werden kann, ist noch nicht klar absehbar.

Embraer E175 der Belavia © Flughafen München GmbH, Unternehmenskommunikation / Alex Tino Friedel

Luftraum-Sperre für Airlines aus Belarus ist beschlussreif

Die Luftraum-Sperre der EU für Airlines aus Weißrussland ist beschlussreif und könnte schon ab kommender Woche greifen. Damit gehen die Sanktionen der EU nach der Ryanair-Zwangslandung in Minsk weiter.

Ryanair am Flughafen Berlin-Schönefeld © airliners.de - Oliver Pritzkow

Außerplanmäßige Flugzeuglandung - Polizeieinsatz am BER beendet

Eine Maschine der irischen Fluggesellschaft Ryanair ist am Sonntagabend auf dem Berliner Flughafen BER außerplanmäßig gelandet und von der Bundespolizei durchsucht worden. Der Einsatz ist beendet.

Litauen, Vilnius: Eine Frau hält ein Plakat mit der Aufschrift "Wo ist Roman Protassewitsch?!" © dpa / Mindaugas Kulbis/AP

Icao will Flugzeug-Umleitung durch Belarus untersuchen

Die UN-Zivilluftfahrtorganisation Icao will die Umleitung des Ryanair-Flugzeugs nach Minsk untersuchen. Russland verweigert derweil EU-Airlines Alternativ-Routen nach Moskau.

Eine Sicherheitskraft Spürhund inspiziert mit einem Spürhund das Gepäck eines Ryanair-Flugzeuges. © dpa

Westen verlangt Icao-Untersuchug zu Ryanair-Zwangslandung

Die westlichen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats verurteilen die Flugzeug-Umleitung durch Belarus scharf und fordern eine dringende Untersuchung durch die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (Icao). Russland steht weiter an der Seite von Belarus.

Airbus A320 der Lufthansa © AirTeamImages.com

Lufthansa meidet belarussischen Luftraum bis auf Weiteres

Lufthansa meidet als Reaktion auf die erzwungene Landung eines Ryanair-Flugzeugs in Minsk den belarussichen Luftraum. Auch zahlreiche weitere Airlines passen ihre Flugrouten an. Die Easa meldet knapp 340 Überflüge pro Tag.

Eine Sicherheitskraft Spürhund inspiziert mit einem Spürhund das Gepäck eines Ryanair-Flugzeuges. © dpa

EU einigt sich auf Sanktionen gegen Belarus

Die EU reagiert mit harter Kritik und Sanktionen auf die erzwungene Landung einer Ryanair-Maschine in Minsk. Für Airlines aus Belarus gilt ein Flug- und Landeverbot. Indessen hat Belarus internationale Luftfahrtexperten zu Untersuchung eingeladen.

Litauen, Vilnius: Eine Frau hält ein Plakat mit der Aufschrift "Wo ist Roman Protassewitsch?!" © dpa / Mindaugas Kulbis/AP

Ryanair spricht nach erzwungener Landung von Agenten an Bord

Bei der erzwungenen Landung einer Ryanair-Maschine und der Festnahme eines Oppositionsaktivisten in Minsk vermutet der Billigflieger Agenten an Bord. Erste Airlines meiden den Luftraum bereits.

Air France A330-200 Flug 447 Höhenleitwerk © dpa

AF 447: Prozess gegen Air France und Airbus wegen fahrlässiger Tötung

Die Frage nach der Schuld beim Absturz eine Air-France-A330 über dem Süd-Atlantik 2009 war lange umstritten. Nun, über eine Dekade später, ordnete ein Pariser Gericht einen Strafprozess gegen Air France und den Hersteller Airbus an.

Wizz fliegt im April rund 560.000 Passagiere

Kurzmeldung

Wizz Air hat im April rund 560.000 Passagiere befördert. Im Vorjahresmonat waren es nur knapp 78.000 Passagiere, wie die Billig-Airline mitteilte. Der Sitzladefaktor lag bei knapp 60 Prozent.

Alleinreisendes Kind © Air France

Wie kleine Programmierfehler große Folgen haben können

Digital Passenger (39)

Programmierer machen aus dem englischen Äquivalent des Fräuleins bei der Gewichtsberechnung für die Flugdurchführung ein Kind. Ein kleiner Fehler, der allerdings umso schwerer ins Gewicht fällt, wenn am Wochenende alle online einchecken.

Der Flughafen Düsseldorf aus der Luft. © dpa / Wolfram Kastl

Feuerinferno in Düsseldorf: 25 Jahre nach dem Brand am Flughafen

Vor 25 Jahren brannte der Düsseldorfer Flughafen, 17 Menschen starben, 88 wurden verletzt. Das Zentrum des Airports musste abgerissen und neu gebaut werden. Zum Jahrestag soll den Opfern in aller Stille gedacht werden.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Trümmerteile der ukrainischen Passagiermaschine liegen am Absturzort in Teheran. © dpa / Rouzbeh Fouladi/ZUMA Wire

Iran legt Abschlussbericht zu abgeschossenem Flugzeug vor

In den Wochen nach dem Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs Anfang 2020, übte sich die iranische Luftfahrtbehörde noch in Intransparenz. Doch mittlerweile liegt der Abschlussbericht zu dem Unglück vor.

Das Triebwerk einer Boeing 777 der United Airlines brennt. © dpa / Chad Schnell

Nach Triebwerksausfall bei Boeing verlangt Behörde besondere Tests

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat für das Pratt & Whitney Triebwerk PW4000 besondere Tests angeordnet. Die Turbinenschaufeln sollen mit einem Wärmebild-Verfahren untersucht werden. Boeing empfiehlt, die betroffenen Maschinen am Boden zu lassen.

: Rauch steigt aus einem der Triebwerke eines Passagierflugzeuges beim Anflug auf den Internationalen Flughafen in Denver © dpa / Hayden Smith

FAA kündigt Prüfung aller Boeing 777 mit PW4000-Triebwerken an

Nach einem "Uncontained Engine Failure" bei einer Boeing 777 der United Airlines haben die US-Luftfahrtbehörde FAA und auch das japanische Verkehrsministerium Konsequenzen angekündigt. Airlines nehmen betroffene Jets aus dem Verkehr.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
Conciairge - Executive Handling by AHS
Conciairge - Executive Handling by AHS AHS Aviation Handling Services GmbH - Mit unseren individuellen Serviceangeboten für Flugreisende wird der Aufenthalt am Airport zu einem besonderen Erlebnis, unabhängig ob Eigentümer eine... Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
The only German-wide FBO network
The only German-wide FBO network GAS German Aviation Service GmbH - GAS German Aviation Service provides services at all German airports. If you can’t find an airport in the list below, please contact our headquarters... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Zeit- und Selbstmanagement TRAINICO GmbH - Zeit optimal gestalten um im Beruf und in allen Lebensbereichen eine ausgewogene Balance und Zufriedenheit zu erreichen. Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Auf dem Dach des Funktionsgeb © dpa / Patrick Pleul

Polizei schnappt falschen Fluglotsen in Berlin

Über Monate soll ein "falscher" Fluglotse Funksprüche mit Fluganweisungen in den Himmel über der Hauptstadt geschickt haben. Jetzt wurde er auf frischer Tat ertappt. Der Kontakt mit einem Polizeihubschrauber verriet ihn.

Wrackteile des über der Sinai-Halbinsel abgestürzten Airbus A321 der russischen Kolavia. © dpa / EPA/Maxim Grigoriev/ Russian Emergency Ministry

"Statistisch passen Flugunfälle nur ins Gesetz der großen Zahlen"

Interview

Kann man die (un)sichersten Fluggesellschaften in einem durchnummerierten Ranking darstellen? Kaum, sagt Statistikprofessor Andreas Thams. Im Interview präsentiert er einen passenderen Vorschlag und erklärt, welche Risikowahrscheinlichkeiten sich aus Flugunfalldaten tatsächlich modellieren lassen.

Indonesien: Ein Sriwijaya-Air-Mitarbeiter geht am Soekarno-Hatta International Airport an dem Krisenzentrum vorbei. © dpa / Tatan Syuflana/AP

Trümmerteile nach Flugzeugabsturz in Indonesien geborgen

Suchtrupps haben wesentliche Wrackteile der vermissten Boeing 737-500 der indonesischen Sriwijaya Air im Meer entdeckt. Zuvor wurde bereits der Flugschreiber geborgen.

Ein Polizist steht im schottischen Lockerbie nahe dem Wrack der Passagiermaschine der US-Fluggesellschaft PanAm (Archivfoto vom 22.12.1988). © dpa / Paletkey

USA wollen weiteren Libyer für Lockerbie-Attentat vor Gericht stellen

Über 30 Jahre nach dem Flugzeug-Attentat von Lockerbie gibt es eine neue Bewegung in den Ermittlungen. US-Justizminister William Barr teilte am Montag in Washington mit, die USA wollten einen weiteren Verdächtigen in dem Fall vor Gericht stellen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben