Richter im Sitzungssaal des Staatsgerichtshofs in Wiesbaden (Hessen). © dpa - Bildfunk / Arne Dedert

Thema Rechtliche Rahmenbedingungen

Auf dieser Themenseite finden Sie alle Artikel, die sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für Luftverkehr beschäftigen.

Ryanair-Chef Michael O'Leary (links) und Lauda-Motion-CEO Andreas Gruber. © privat

Gericht erklärt 23 AGB-Klauseln von Lauda für ungültig

Kurzmeldung 23 Klauseln der allgemeinen Geschäftsbedingungen von Lauda sind nach Ansicht des Landesgerichts Korneuburg unzulässig, berichtet der "Kurier". Der Verein für Konsumenteninformation hatte im Auftrag des Sozialministeriums geklagt. Unter anderem sind der Ausschluss von Fluggastrechte-Services sowie Gebühren für Gepäcklagerung betroffen.

Screnshot des Fluglärm-Informationstools "TraVis" für den Flughafen Leipzig/Halle © https://travislej.topsonic.aero/ (Screenshot)

Leipzig führt Fluglärm-Informationstool "TraVis" ein

Kurzmeldung Der Flughafen Leipzig/Halle nimmt das Informationstool "TraVis" (Track Visualisation) in Betrieb, wie der Airport mitteilt. Unter https://travislej.topsonic.aero lassen sich aktuelle und archivierte Flugspuren für An- und Abflüge nachvollziehen. Das System bildet Flugnummer, Flugzeugtyp, Flughöhe, Geschwindigkeit und Flugziel sowie Einzelschallpegel verschiedener Messstationen ab.

Elmar Kleinert ist neuer Geschäftsführer am Flughafen Bremen. Erste Erfahrungen als CEO sammelte in seiner Zeit am Flughafen Paderborn/Lippstadt. © Flughafen Bremen

Bremer Flughafen will im Dezember Sparpaket vorlegen

Kurzmeldung Der Bremer Flughafenchef Elmar Kleinert will dem Aufsichtsrat im Dezember sein Sparpaket vorlegen, berichtet "Buten un Binnen". Die Stadt hatte dem Flughafen kürzlich finanziell unter die Armen gegriffen. Der designierte Aufsichtsratschef Cordßen hatte dazu erklärt, er erwarte, dass der Flughafen Einspar- und Optimierungspotenziale aufzeige.

Flughafen Wien © Flughafen Wien AG

In Wien droht Abfertigungschaos wegen schleppender Ausschreibung

Kurzmeldung Am Flughafen Wien mussten Bodenabfertiger-Verträge neu ausgeschrieben werden, wobei es zu erheblichen Verzögerungen kam, weshalb noch keine Neu-Vergabe stattgefunden hat. Deshalb droht ab Januar ein Abfertigungschaos, schreibt "kurier.at".

Iata sieht Trump-Handelskriege als Hauptursache für Frachtschwäche

Kurzmeldung Die Iata hat für den August 2019 einen weltweiten Nachfrageeinbruch für Luftfracht von Minus 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert festgestellt. Damit falle die Nachfrage erstmalig seit der Finanzkrise 2008 in zehn aufeinanderfolgenden Monaten, so der internationale Airline-Verband. Auch in Europa ist der Rückgang mit Minus 3,3 Prozent deutlich. Als Gründe für den Rückgang nennt die Iata zuvorderst den sich verschärfenden Handelskrieg zwischen den USA und China. In Europa kämen zudem der Brexit und eine Abschwächung der deutschen Exporte hinzu.

An Bord eines Lufthansa-Flugs. © dpa / Christian Charisius

Lufthansa-Kunden dürfen Flüge ohne Extrakosten verfallen lassen

Kurzmeldung Die Lufthansa hat ihre Berufung gegen ein Urteil zurückgezogen, das zugunsten eines Passagiers ausgegangen war. Weil die Beförderungsbedingungen nach Ansicht des Landgerichts Berlin gegen das Transparenzgebot verstießen, hatte es Forderungen der Airline an einen Passagier abgewiesen. Dieser hatte einen günstigen Hin- und Rückflug von Oslo gebucht, war dann aber nicht dorthin zurückgeflogen, weshalb ihm die Lufthansa einen teureren Tarif berechnen wollte. Der Passagier wehrte sich dagegen vor Gericht. Mit dem Rückzieher des Kranichs sei endgültig entschieden, dass Anschlussflüge ohne Extrakosten verfallen lassen werden können, berichtet der "Mobilitätsmanager".

Zurich: Versicherungssumme für Thomas-Cook-Pauschalreisen viel zu gering

Kurzmeldung Die von der Insolvenz der deutschen Thomas-Cook-Tochter betroffenen Pauschal-Urlauber können nicht mit einer vollen Erstattung des bereits gezahlten Geldes rechnen. Die Versicherung Zurich Deutschland hatte die Reisen mit der deutschen Thomas Cook für insgesamt bis zu 110 Millionen Euro versichert. "Sie können davon ausgehen, dass dies bei weitem nicht reicht", sagte Zurich-Sprecher Bernd Engelien.

EU-Kommission empfiehlt Fluggastdaten-Austausch mit Japan

Kurzmeldung Zum Schutz vor Terrorismus sollen Daten von Fluggästen nach dem Willen der EU-Kommission künftig zwischen der EU und Japan fließen. Die Brüsseler Behörde empfahl den EU-Staaten nun, für die Aufnahme von Verhandlungen mit Japan zu stimmen.

Ein Airbus A350-1000 fliegt während der 53. Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung auf dem Flughafen Le Bourget bei Paris. © dpa / Michel Euler

Die Höhepunkte des Airbus-Boeing-Handelskonfliktes

Lesetipp Seit 15 Jahren schwelt der Streit zwischen EU und USA über Beihilfen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing. Eine umfassende Übersicht über die wichtigsten Ereignisse des Streits hat "Reuters" zusammengestellt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken