airliners.de Logo
Flugzeuge auf dem Vorfeld des Hamburger Flughafens. © Hamburg Airport / Michael Penner

Thema : Luftverkehrskonzept für Deutschland

Für Deutschland soll es ein Luftverkehrskonzept geben. Die Bundesministerien für Verkehr, Wirtschaft, Finanzen und Umwelt, die Bundesländer, Branchenvertreter sowie Umwelt- und Lärmschutzinitiativen sind Teil des Verfahrens.

Unterzeichnung des "Leipziger Statements" auf dem Nationalen Luftfahrtkonferenz am 21.08.2019 in Leipzig. © BMWi

Politik und Branche vereinbaren Ziele für die Zukunft der Luftfahrt

Politik, Luftverkehrswirtschaft und Gewerkschaften haben das "Leipziger Statement" unterzeichnet. Die Erklärung soll ein Ausgangsdokument für die anstehende Überarbeitung der Luftfahrtstrategie der Bundesregierung sein.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) © dpa / Bernd von Jutrczenka

Was Dobrindts klare Flughafendefinition bedeutet

Aviation Management

Das Luftverkehrskonzept des Bundesverkehrsministers kategorisiert die Flughäfen neu. Flughafenexperte Professor Gerd Stöwer erläutert mögliche Auswirkungen insbesondere für kleinere Standorte. Ein Gastbeitrag.

Die Luftfahrtbranche ist im Krisenmodus © AirTeamImages.com / Alex Filippopoulos

Dem Luftverkehrskonzept Flügel verleihen

Apropos (17)

Die zentralen Argumente der Luftverkehrsgegner sind leicht zu widerlegen, sagt Verkehrsexperte Manfred Kuhne und warnt die Branche vor Zurückhaltung: Sonst bleibt das Luftverkehrskonzept Makulatur.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) © dpa / Gregor Fischer

Luftverkehrskonzept soll Grundlage für nächste Wahlperiode sein

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat das Luftverkehrskonzept vorgestellt. Es soll den Luftfahrtstandort Deutschland stärken. Doch ob die Maßnahmen tatsächlich umgesetzt werden, ist nicht sicher.

Beamte der Bundepolizei am Flughafen von Frankfurt am Main. © dpa / Frank Rumpenhorst

Politik will sich mit Security-Gebühren und Betriebszeiten beschäftigen

Was bringt die nächste Legislaturperiode für den Luftverkehr in Deutschland? Darum ging es bei einem Parlamentarischen Abend in Berlin. Die Ansätze der Parteien liegen nicht immer nah beieinander.

Das Abfertigungsgebäude des Flughafen Weeze. © dpa / Marius Becker

Flughäfen wollen NRW-Landesentwicklungsplan nicht hinnehmen

Der Flughafen Dortmund hat seine Kritik am neuen Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen erneuert. Und der Airport Weeze kündigte eine Beschwerde bei der Europäischen Kommission an.

Flugzeug beim Sonnenuntergang © AirTeamImages.com / Luis Rosa

Luftverkehrskonzept lässt länger als erhofft auf sich warten

Eckpunkte für ein nationales Luftverkehrskonzept sind bereits bekannt - doch bis das Ganze verabschiedet wird, wird es wohl bis nach der Bundestagswahl 2017 dauern. Entsprechend hat sich jetzt ein Vertreter des Bundesverkehrsministeriums geäußert.

Der Flughafen Weeze aus der Vogelperspektive. © Flughafen Weeze

Flughafenkritik an NRW-Entwicklungsplan ebbt nicht ab

Die geplante Einteilung der Flughäfen in Nordrhein-Westfalen in zwei Kategorien sorgt jetzt erneut für Kritik. So befürchtet der Flughafen Weeze weiterhin Einschränkungen seiner Entwicklungschancen.

Carsten Spohr (l-r), Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa, Stefan Schulte, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Flugsicherung. © dpa / Sebastian Gollnow

Luftverkehrskonzept nimmt immer konkretere Formen an

Bundesverkehrsminister Dobrindt hat jetzt wichtige Eckpunkte des künftigen Luftverkehrskonzepts für Deutschland vorgestellt. Eine Reihe von Forderungen der Luftverkehrsbranche werden darin berücksichtigt.

Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer der ADV. © ADV

Flughafenverband nennt Österreich als Vorbild bei Ticketsteuer

Der Flughafenverband ADV hat jetzt erneut die Abschaffung der seit langem umstrittenenem Luftverkehrssteuer gefordert. Als Vorbild nannte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel jüngste Pläne Österreichs.

Reisende warten an einem Flughafen. © dpa / Peter Steffen

Österreich will Ticketsteuer schrittweise halbieren

Wie in Deutschland ist auch in Österreich die Steuer auf Flugtickets umstritten. Jetzt will die Wiener Regierung die Abgabe zumindest halbieren - allerdings nicht auf einmal.

Norbert Barthle (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium. © airliners.de / Christian Höb

Staatssekretär: Luftverkehrskonzept kommt noch in diesem Jahr

Eigentlich sollte das Luftverkehrskonzept für Deutschland schon im Sommer kommen. Jetzt hat das Bundesverkehrsministerium angekündigt, dass die Arbeiten daran noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) © dpa / Britta Pedersen

Luftverkehrskonzept lässt weiter auf sich warten

Eigentlich wollte Bundesverkehrsminister Dobrindt das geplante nationale Luftverkehrskonzept dieser Tage öffentlich vorstellen. Doch einen konkreten Termin ließ er offen, mittlerweile ist das politische Berlin in der Sommerpause.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Udo Mager leitet den Flughafen in Dortmund. © Dortmund Airport

Flughafen Dortmund erneuert Kritik an Landesentwicklungsplan

Landes- oder nur regionalbedeutsam? Welches Prädikat die nordrhein-westfälischen Flughäfen künftig tragen sollen, wird im neuen Landesentwicklungsplan festgeschrieben. Jetzt hat ihn die Landesregierung abgenickt - aus Dortmund kommt erneut Kritik.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) © dpa / Rainer Jensen

Medienbericht: Bund will Airlines bei Luftsicherheitsgebühren entlasten

Eine halbe Milliarde Euro - so viel haben Airlines im vergangenen Jahr an Luftsicherheitsgebühren gezahlt. Geht es nach Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, soll der Staat diese Kosten teilweise oder sogar ganz übernehmen, so ein Medienbericht.

Abendlicher Start eines Airbus A380 © AirTeamImages.com / Tom Kool

Luftverkehrsbranche fordert erneut mehr politische Unterstützung

Kann die deutsche und europäische Politik die Wettbewerbsbedingungen für die einheimische Luftverkehrsbranche verbessern? Ja, und das sollte sie auch dringend, lautet das Fazit eines Parlamentarischen Abends in Berlin.

Luftaufnahme des Flughafens Düsseldorf. © dpa / Achim Scheidemann

Anhörung zur Zukunft des Luftverkehrs in Nordrhein-Westfalen

Für ein zukunftsorientiertes Luftverkehrskonzept für Nordrhein-Westfalen haben sich jetzt Flughäfen und Branchenverbände ausgesprochen. Anlass ist eine Anhörung im Verkehrsausschuss des Düsseldorfer Landtags.

Passagiere am Airport Düsseldorf. © Flughafen Düsseldorf

Politischer Gegenwind für Pläne des Düsseldorfer Flughafens

Nach den NRW-Grünen haben sich jetzt auch Vertreter der Landes-CDU gegen die Pläne zur Kapazitätserweiterung am Flughafen Düsseldorf ausgesprochen. Stattdessen sollten die nordrhein-westfälischen Regionalflughäfen stärker beteiligt werden.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
Kanada-Kooperation
Kanada-Kooperation Hamburg Aviation - DIE LUFTFAHRTSTANDORTE HAMBURG UND MONTRÉAL HABEN EINE OFFIZIELLE KOOPERATION GESTARTET. Als Ergebnis der Internationaliserungsstrategie von Hambur... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Aviation Legislation EASA Part-145, Part-21, Part-M, Part-CAMO TRAINICO GmbH - In unseren Aviation Legislation- Lehrgängen erhalten Sie fundiertes Grundlagenwissen über Luftrechtthemen, die wesentlich für die Arbeit in luftfahrt-... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
AHS Business Solutions
AHS Business Solutions AHS Aviation Handling Services GmbH - Wir bieten unseren Airline-Kunden optimalen Service und wünschen uns darüber hinaus, dass sie wirtschaftlich erfolgreich sind. Um dieses Ziel gemeinsa... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Tourismus- und Hotelfachkraft inkl. Reiseleitung
Tourismus- und Hotelfachkraft inkl. Reiseleitung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Der Kurs richtet sich an alle, die in die Tourismusbranche einsteigen oder ihre Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern möchten. Mehr Informationen
Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hatte jetzt erstmals zu einem Kongress zum Luftverkehrsstandort Deutschland eingeladen. © airliners.de / Gunnar Kruse

Dobrindt will Luftverkehrskonzept noch im Sommer vorstellen

Das geplante nationale Luftverkehrskonzept soll noch im Sommer der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Das kündigte Bundesverkehrsminister Dobrindt jetzt in Berlin an. Vor allem drei Punkte sind für ihn dabei wichtig.

Terminal am Airport in Düsseldorf © Flughafen Düsseldorf / Andreas Wiese

NRW-Landesregierung: Keine politische Einflussnahme bei Flughafen-Antrag

Luftverkehrspolitik gehört zu den schwierigen Bereichen rot-grüner Koalitionen. In NRW wird seit langem auf eine klare Positionierung gewartet. Bringt ein Ausbau der Kapazitäten am Airport Düsseldorf Wachstum oder nur Ärger für Anwohner? SPD und Grüne beurteilen das unterschiedlich.

Vueling-Airbus-A320 auf der Autobahn-Rollbrücke am Flughafen Leipzig. © Mitteldeutsche Flughafen AG / Uwe Schoßig

Neue Landesregierung in Sachsen-Anhalt will sich für Leipzig/Halle einsetzen

Die neue Regierung in Sachsen-Anhalt will, dass der Airport Leipzig/Halle in das nationale Luftverkehrskonzept aufgenommen wird. Im Koalitionsvertrag steht aber auch etwas über den insolventen Flughafen Magdeburg/Cochstedt.

Ein Flugzeug startet in der Abenddämmerung © dpa / Hauke-Christian Dittrich

DVF: Luftverkehrskonzept soll schnell verabschiedet werden

Das Deutsche Verkehrsforum (DVF) hat jetzt seinen Jahresbericht 2015/16 vorgelegt. Darin geht es unter anderem um ein nationales Luftverkehrskonzept. Wegen seiner großen Bedeutung müsse es zügig umgesetzt werden.

Emirates und Lufthansa in Düsseldorf. © AirTeamImages.com / TT

Einladung zum airliners.de-Fachgespräch "Level Playing Field"

Die Luftverkehrsbranche ist von internationalem Wettbewerb und regionalen Rahmenbedingungen geprägt. Ist ein "Level Playing Field" so überhaupt möglich? Und welche Auswirkungen hat das auf die Beschäftigten? Kommen Sie auf unsere Fachveranstaltung und diskutieren Sie mit.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben