Komponenten-Montage in einem Flugzeug © Airbus

Thema Luftfahrtindustrie

Von Airbus bis Recaro: Auf dieser Themenseite werden alle airliners.de-Artikel gesammelt, die sich mit der Luftfahrtindustrie beschäftigen.

IG Metall fordert mehr neue Entwicklungen bei Airbus

Kurzmeldung Die norddeutsche Sparte der IG Metall warnt Airbus und die Luftfahrtindustrie davor, sich auf ihrem Auftragspolster auszuruhen. Deshalb fordert die Gewerkschaft neue Entwicklungen bei Antriebstechnik, Design und Materialien. Airbus solle vorangehen und nicht auf den Rivalen Boeing warten.

Größer, schneller, weiter: Die neue Gulfstream G700 © Gulfstream

Gulfstream stellt neues Topmodell G700 offiziell vor

Kurzmeldung Mit der neuen G700 will sich Gulfstream wieder die Krone im Segment der Businessjets aufsetzen, die man im vorigen Jahr an Bombardiers Topmodell G7500 abgeben musste. Auf der Branchenmesse NBAA in Las Vegas sagte Gulfstream-Präsident Mark Burns, die G700 habe "die höchste, breiteste und längste Kabine". Das neue Modell soll 2022 erstmals an Kunden ausgeliefert werden und werde eine Reichweite von 7.500 Seemeilen haben. Der Listenpreis der G700 beträgt 76 Millionen Dollar, Erstkunde ist der Charterdienst Qatar Executive mit zehn bestellten Einheiten.

Anlagenbauer Griesemann wird Aireg-Mitglied

Kurzmeldung Der Industrieanlagenbauer Griesemann ist neues Mitglied bei Aireg. Das teilte die deutsche Initiative für erneuerbaren Energien in der Luftfahrt mit. Die Griesemann Gruppe werde ihre Kompetenzen im verfahrenstechnischen Anlagenbau und im Bereich Machbarkeitsstudien zur Herstellung von synthetischem Kerosin einbringen.

Air Transat wird erster Betreiber der A321LR in Nordamerika. © Airbus

Wie Schmalrumpfflugzeuge die Langstrecke verändern

Kurzmeldung Low Cost und Langstrecke - daran sind bereits viele gescheitert. Jetzt kommt aber eine effiziente neue Generation kleinerer Flugzeuge mit Langstrecken-Potential, die auf kleineren Märkten neue Möglichkeiten schaffen, schreibt "Biztravel".

Ryanair sichert sich zusätzliche MRO-Kapazitäten in Jordanien

Kurzmeldung Der jordanische MRO-Betrieb Joramco hat mit Ryanair einen neuen Großkunden gewonnen. Die Billigairline werde ab November Boeing-737-NG-Jets zur Heavy Maintenance nach Amman schicken, schreibt das "MRO-Network". Ryanair muss wegen des 737-Max-Groundings ältere Flugzeuge länger betreiben.

Guillaume Faury vor einem Airbus A220-300 Modell. © dpa / Fred Scheiber

So fiel die CSeries den Europäern in den Schoß

Kurzmeldung Was mit einem Super-Sonderangebot für Delta begann endete in einer Übernahme aus Europa. Das Schweizer "Tagblatt" zeichnet nach, wie es zum Verkauf der Bombardier CSeries an den Airbus -Konzern kam.

Flugzeuge vom Typ Boeing 737 Max der Southwest Airlines stehen Ende April 2019 in Victorville, Kalifornien. © AirTeamImages.com / Colin Parker

737-Max-Grounding kostet Boeing mindestens acht Milliarden US-Dollar

Kurzmeldung Das Flugverbot der 737 Max wird den Hersteller Boeing nach eigenen Angaben mindestens acht Milliarden US-Dollar kosten, berichtet die "New York Times". Boeings Kunden seien zunehmend frustriert, Ryanair-Boss Michael O'Leary habe das Verhältnis als schwierig ("rocky") bezeichnet.

Inflite MRO übernimmt E-Jet-Komponenten-Support für Spairliners

Kurzmeldung Spairliners hat die britische Inflite MRO Services mit dem Komponenten-Support für Embraer E-Jets beauftragt. Wie das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und der Air France/KLM-Wartungstochter jetzt mitteilte, soll Inflite ab 2020 zahlreiche Teile für die Spairliners-E-Jet-Kunden handhaben.

Produktion von ATR-Flugzeugen © ATR / BARTHE Pierre

Liebherr-Aerospace übernimmt Produkt- und Supportservices für ATR

Kurzmeldung Liebherr und ATR haben einen zehnjährigen Wartungsvertrag für ATR42/72-Regionalflugzeuge unterzeichnet. Das teilten die Unternehmen jetzt mit. Die Produkt- und Supportservices für die weltweit derzeit rund 350 Flugzeuge umfassende Flotte mit Global Maintenance Agreement sollen von den Liebherr-Stationen in Toulouse, Singapur und Saline, Michigan (USA), erbracht werden.

Eine Bombardier Global 7500 in der Luft. © Bombardier

Bombardier Global 7500 fliegt Nonstop-Rekord mit über 15.000 Kilometern

Kurzmeldung Bombardier hat nach eigenen Angaben mit der Global 7500 einen Nonstop-Rekord gebrochen. Auf der Strecke von Sydney nach Detroit sei mit 8225 Meilen (15.233 Kilometern) die längste Distanz geflogen worden, die je ein als Business Jet entworfenes Flugzeug zurückgelegt habe, so der Hersteller.

Guillaume Faury © Airbus

Faury will mehr Förderung umweltfreundlicher Technik durch Politik

Kurzmeldung Airbus-Chef Guillaume Faury fordert mehr politischen Willen, umweltfreundlichere Technik beim Fliegen zu fördern. Durch die hohen Steuern und Abgaben könne die Branche weniger Geld in effizientere Flugzeuge und die Forschung stecken, so der Manager gegenüber der "Wirtschaftswoche".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken