Thema Management

Flughafen Dortmund plant den nächsten Erweiterungsschritt

Lesetipp Der Flughafen Dortmund leitet im Rahmen der geplanten Erweiterungen den nächsten Schritt ein. Für die Verlegung der sogenannten "Landeschwelle" um 300 Meter sollen noch in diesem Jahr die Anträge gestellt werden, berichtet der "Hellweger Anzeiger".

Die neue DLR-Website ist für alle Endgeräte optimiert. © DLR

DLR launcht neuen Web-Auftritt

Kurzmeldung Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat einen neuen Web-Auftritt gelauncht. Die neue Website sei übersichtlicher, schneller, biete eine präzise Suchfunktion und responsive, teilt das DLR mit. DLR.de ist nach wie vor in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

Ein Airbus A350 der SAS in der neuen Livery. © SAS

Das ist die neue SAS-Livery

Kurzmeldung Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat eine neue Livery vorgestellt. Das neue Design verbindet das 2015 eingeführte Kabinen-Desgin mit dem Äußeren, heißt es in einer Mitteilung der Airline. Als erstes werden der Airbus A350 und der A320 Neo die neue Lackierung bekommen. Das letzte Mal hatte die Airline ihre Lackierungen 1998 erneuert.

Swiss führt Flug-Abo ab Genf ein

Kurzmeldung Nach einer zweijährigen Testphase lanciert Swiss nun definitiv den "Flightpass", ein Testabonnement von 10 Flügen ab Genf zu Destinationen innerhalb Europas, wie "about travel" berichtet. Ab einem Preis von 799 Franken können Fluggäste für die meisten europäischen Destinationen 10 einfache Flüge ab oder nach Genf buchen.

Boeing 737 der Sunexpress. © AirTeamImages.com

Sunexpress kooperiert mit Sixt

Kurzmeldung Sunexpress ist eine Kooperation mit dem Mietwagenanbieter Sixt eingegangen. Laut Meldung des Autovermieters können alle Passagiere künftig schon während der Buchung einen Sixt-Mietwagen mitbestellen. Die Kooperation gilt an allen Destinationen, die Sunexpress anfliegt.

Boeing-Schriftzug in Everett © Hendrik Rybicki

Boeing-Berater schlagen Änderungen für mehr Sicherheit vor

Lesetipp Der krisengeschüttelte Boeing-Konzern hat ein Gremium eingesetzt, dass die Sicherheitskultur untersuchen und Vorschläge zur Verbesserung unterbreiten soll. Noch vor der internen Vorstellung berichtet die "New York Times" über die Ergebnisse.

Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. © Dortmund Airport / Hans-Jürgen Landes

Dortmunds Flughafenchef tritt vorzeitig ab

Kurzmeldung Der Chef des Dortmunder Flughafens Udo Mager wird seinen Posten Ende Juni 2020 aufgeben, berichten verschiedene Medien. Mager wird damit drei Jahre vor dem eigentlichen Vertragsende in den Ruhestand gehen. Ausschlaggebend seien gesundheitliche Gründe. Die Nachfolge soll noch 2019 geklärt werden.

In der airliners.de-Serie Aviation Management widmet sich Prof. Dr. Christoph Brützel den aktuellen Herausforderungen im Luftverkehrsmanagement. © Brützel

Zur politischen Begrenzung des Klimaschadens durch den Luftverkehr

Aviation Management Ticketabgabe, Mehrwert- oder Kerosinsteuer, Strafzahlungen, Zertifikate oder mehr Regulierung? Welche politischen Maßnahmen wären tatsächlich hilfreich, wenn es um die Begrenzung des Klimaschadens durch den Luftverkehr geht? Luftfahrt-Management-Professor Christoph Brützel hat nachgerechnet.

Atmosfair kooperiert mit der Reisebüro-Allianz QTA

Kurzmeldung Die Reisebüro-Allianz QTA kooperiert ab sofort mit der Non-Profit-Organisation Atmosfair zusammen. Kunden können schon bei der Buchung die Höhe ihrer CO2-Kompensation einrechnen lassen, teilte QTA mit. Provisionen erhalten die Reisebüros nicht.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British Airways streicht alle Flüge für den 27. September

Kurzmeldung British Airways hat aufgrund des für den 27. September angekündigten Pilotenstreiks vorsorglich alle geplanten Flüge von und nach Großbritannien gestrichen, meldet die dpa. Zudem rief der Carrier die Gewerkschaft Balpa dazu auf, den Streik abzusagen und stattdessen an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Piloten der Airline hatten am Montag und Dienstag die Arbeit niederlegt. In der Folge fielen nahezu alle Flüge aus.

Bund könnte auf neues Regierungsterminal am BER verzichten

Lesetipp Trotz des im Oktober 2018 übergebenen Übergangsterminal für die Regierung bestand der Bund bislang weiter auf dem Neubau eines repräsentativeren Regierungsterminals am BER. Möglicherweise verzichtet der Bund auf den Neubau, berichtet die Berliner Morgenpost.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken