Thema Technik

Fertigung von Schubumkehrgehäusen bei FACC. © FACC

FACC und Collins Aerospace verlängern Partnerschaft

Kurzmeldung Der österreichische Luftfahrtzulieferer FACC und der US-amerikanische US Luftfahrtkonzern Collins Aerospace haben ihre Partnerschaft verlängert. Laut Meldung wird FACC auch weiter Schubumkehrgehäusen für die Triebwerksgondeln der Airbus A350 XWB und Boeing 787 Flugzeuge liefern. Der Auftrag umfasst Lieferungen bis in das nächste Jahrzehnt.

MTU-Firmenzentrale München © MTU

MTU Maintenance darf auch Leap-Triebwerke warten

Kurzmeldung Die MRO-Sparte des Triebwerkherstellers MTU im chinesischen Zhuhai darf ab sofort auch Leap-Motoren instand halten, reparieren und überholen. Eine entsprechende Lizenzvereinbarung wurde unterzeichnet, teilte das deutsche Unternehmen mit.

Swiss will mit Software Verspätungen bekämpfen

Lesetipp Swiss kämpft immer wieder mit kleinen Verspätungen. Die Airline arbeitet mit externen Unternehmen an einem Berechnungssystem, um Verspätungsrisiken frühzeitig erkennen zu können, schreibt "20 Minuten".

DLR erprobt leisere Anflüge am Flughafen Zürich

Kurzmeldung Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) testen am Flughafen Zürich leisere Anflüge. Der Lärm soll mit einem neuen Assistenzsystem um bis zu ein Viertel reduziert werden, teilten die Wissenschaftler mit. Die Software macht etwa Vorgaben, wann das Flugzeug sinken oder wann das Fahrwerk ausgefahren werden soll.

Lufthansa Innovation Hub feiert Jubiläum und soll ausgebaut werden

Lesetipp Der Lufthansa Innovation Hub entwickelt seit fünf Jahren digitale Lösungen und Produkte rund ums Reisen. Zum Geburtstag bekommt die Digitalschmiede des Lufthansa-Konzerns mehr Geld und soll ausgebaut werden, schreibt Jens Koenen im Handelsblatt.

Die Online-Karte "TraVis". © Flughafen Stuttgart

Stuttgarter Flughafen führt Online-Karte für Fluglärm ein

Kurzmeldung Geräusche von an- und abfliegenden Maschinen am Flughafen Stuttgart können jetzt online verfolgt werden. Dazu stellt der Airport ab sofort Anwohnern und Interessierten auf seiner Website Live-Daten zu Schallimmissionen zur Verfügung, wie aus einer Meldung des Stuttgarter Flughafens hervorgeht.

Vodafone und Airbus steuern Luftschiff über 5G aus der Ferne

Kurzmeldung Airbus und Vodafone wollen auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt erstmals ein autonomes Luftschiff aus der Ferne über das 5G-Netz lenken. Solche Luftschiffe könnten künftig auch über dicht besiedelten Gebieten oder bei Großveranstaltungen eingesetzt werden und etwa Live-Bilder senden oder Rettungskräfte mit Informationen unterstützen.

Droniq stellt Verkehrsmanagementsystem für Drohnen vor

Kurzmeldung Droniq hat ein auf LTE Mobilfunk basierendes Verkehrsmanagementsystem (UAS Traffic Management System, UTM) für Drohnen vorgestellt. Das Hook-on-device (HOD) mit integrierter Sim-Karte soll den Angaben zufolge einfach an jeder Drohne angebracht werden können und sendet Daten an das UTM sowei das Antikollisionssystem FLAM. Gleichzeitig empfängt es FLARM und ADS-B-Signale und gibt die Informationen über andere Flugzeuge an den Drohnen-Piloten weiter.

Mit dem Flugtaxi von Wiesbaden zum Frankfurter Flughafen

Lesetipp Geht es nach Fraport, könnte es ab 2024 Flüge mit dem Flugtaxi von Wiesbaden zum Frankfurter Flughafen geben. Noch fehle ein tragfähiges Regelwerk, Konzepte für die Abfertigung der Passagiere am Boden und die Organisation und Koordination der Flüge in einem Luftraum, schreibt Oliver Bock für "FAZ online".

Die Flugtaxis von Volocopter wurden bereits in Dubai getestet. © Volocopter / Nikolay Kazakov, Karlsruhe

Chinesen steigen bei Volocopter ein

Kurzmeldung Daimler und der chinesische Großaktionär Geely weiten ihre Kooperation auf Flugtaxis aus. Der chinesische Konzern steigt über eine Finanzierungsrunde bei der deutschen Flugtaxi-Firma Volocopter ein, wie die Unternehmen mitteilten. Daimler ist bereits seit 2017 an dem Start-Up beteiligt, das helikopterähnliche Flugtaxis mit Elektroantrieb entwickelt.

Montagelinie der Airbus A320-Familie im chinesischen Tianjin © Airbus

Airbus vertieft Zusammenarbeit mit chinesischem AVIC-Konzern

Kurzmeldung Airbus und der chinesische Luftfahrtkonzern AVIC vertiefen ihre Zusammenarbeit bei der A320-Familie im Werk Tianjin nahe Peking. Dort soll künftig die Ausstattung von Flugzeugrümpfen erweitert werden, teilt Airbus mit. Genauere Details wurden nicht genannt. Die Vereinbarung wurde im Rahmen des Besuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet.

Airbus A321 XLR Infografik © Airbus

Airbus A321 XLR wird wohl überwiegend in Toulouse produziert

Lesetipp Airbus will die Narrow-Body-Langstreckenversion A321 XLR offenbar primär in Frankreich bauen. Toulouse liege bei der internen Prüfung vorn, eine endgültige Entscheidung solle bis Jahresende kommen, sagte ein Airbus-Sprecher zur "Wirtschaftswoche".

Das spanisch-australische Start-Up Dante AeroNautical will einen hybrid-elektrischen 19-Sitzer entwickeln. © Dante AeroNautical

Volotea und Dante Aeronautical arbeiten an Hybrid-Flugzeug

Kurzmeldung Die spanische Airline Volotea arbeitet mit dem spanisch-australischen Start Up Dante Aeronautical und weiteren Projektpartnern an einem hybrid-elektrischen Flugzeug für 19 bis 35 Passagiere, teilt das Unternehmen mit. Die Maschine soll auf sehr nachfrageschwachen Routen eingesetzt werden und 50 Prozent weniger Treibstoff benötigen als heutige Flugzeuge.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken