airliners.de Logo

Thema Management

Qatar Airways stattet Dreamliner mit neuer Business Class aus

Kurzmeldung Qatar Airways will ihre 30 Maschinen vom Typ Boeing 787-9 mit einer neuen Business Class ausstatten. Das neue Produkt soll "volle Privatsphäre" bieten und auch die Mittelsitze sollen sich wie bei der QSuite zu einem Doppelbett umfunktioniert lassen, berichtet "Executive Traveller". Die neue Business Class soll rund 20 Prozent weniger wiegen als die Q-Suite.

Claus Wagner neuer Vorstandsvorsitzender der VACAD

Kurzmeldung Der Verband der Air Cargo Abfertiger Deutschlands VACAD hat nach Vorstandswahlen seine Führungsspitze neu aufgestellt. Laut Mitteilung ist Claus Wagner neuer Vorstandsvorsitzender. Wagner ist Geschäftsführer von Frankfurt Cargo Services. Er löst damit Jürgen Vogt ab.

Emirates verlängert Umbuchungszeitraum auf 36 Monate

Kurzmeldung Emirates verlängert den Umbuchungszeitraum für alle Flugtickets, die vor dem 30. September 2020 für Reisen vor dem 31. Dezember 2021 ausgestellt wurden, um bis zu 36 Monate. Laut einer Airline-Meldung werden keine Zusatzkosten für die Neuausstellung erhoben. Kunden mit Flugtickets, die nach dem 1. Oktober 2020 für Reisen vor dem 31. Dezember 2021 ausgestellt wurden, können diese jederzeit innerhalb von 36 Monaten nutzen.

DRV und RDA fordern längere Hilfen

Kurzmeldung Die Verbände DRV und RDA fordern eine Ausweitung der Überbrückungshilfe über Juni hinaus und eine Verlängerung der Kurzarbeiter-Regelung, berichtet "FVW". DRV-Präsident Norbert Fiebig betonte, dass die Existenzangst in der Branche zunehmend wachse.

Austrian Airlines ermöglicht Kompensation durch SAF

Kurzmeldung Passagiere von Austrian Airlines können ab sofort nachhaltigen Treibstoff im Buchungsprozesses zusätzlich auswählen. Zum Einsatz kommt wie bereits bei Lufthansa das Tool "Compensaid". Es berechnet die Menge des ausgestoßenen CO2s und bietet einen sofortigen Ausgleich durch SAF an. Gleichzeitig besteht die Option, Klimaschutzprojekte zu unterstützen.

Eurowings und Hanse Merkur bieten Corona-Reiseschutz

Kurzmeldung Eurowings und der Versicherer Hanse Merkur bieten einen Corona-Reiseschutz an, teilte die Airline mit. Dieser greift, wenn sich Reisende für eine Reiseversicherung ihrer Wahl bei der Airline entscheiden. Angeboten werden eine Reise-Vollschutzversicherung sowie eine Reise-Rücktrittsversicherung.

Air Dolomiti besteht europäische Umweltbetriebsprüfung

Kurzmeldung Air Dolomiti hat die Validierung der Umweltbetriebsprüfung der Europäischen Union Emas erhalten, teilte die italienische Lufthansa-Tochter mit. Emas ist ein Instrument, dem sich öffentliche und private Unternehmen mit der Verpflichtung anschließen können, ihre Umwelteffizienz zu verbessern und bewerten zu lassen.

Swiss prüft Impfpflicht für fliegendes Personal

Kurzmeldung Swiss prüft derzeit, ob eine Impfpflicht für fliegendes Personal einzuführen, berichtet "About Travel". Laut einem Sprecher sei eine Impfpflicht für Flight-Attendants und Piloten nicht vom Tisch. Zudem plant das Management, die rund 6000 Angestellten mit "sicherheitsrelevanten Aufgaben" an mehreren reservierten Terminen in einem Impfzentrum impfen zu lassen.

United Airlines stellt wieder Piloten ein

Kurzmeldung United Airlines will nach einem Einstellungsstopp wegen der Corona-Krise wieder bis zu 300 Piloten einstellen. Mit der steigenden Zahl der Corona-Impfungen nehme auch die Nachfrage nach Flügen wieder zu, begründete Airline-Chef Quigley die Entscheidung.

Lufthansa will trotz Staatshilfen bestimmte Boni auszahlen

Kurzmeldung Obwohl die Auflagen zu den Staatshilfen sie eigentlich verbieten, will Lufthansa Boni an Führungskräfte auszahlen, schreibt "Der Spiegel". Ein Rechtsgutachten bestätige die Airline in ihrer Auffassung, dass die Konzernführung ihren Anspruch auf bestimmte, vor dem Einstieg des Staates gewährte längerfristige Leistungsvergütungen geltend machen könne.

Delta gibt Mittelsitze an Bord wieder zur Buchung frei

Kurzmeldung Delta Air Lines gibt die seit einem Jahr geblockten Mittelsitze an Bord ihrer Flugzeuge wieder zur Buchung frei, wie die Airline erklärte. Die zunehmende Nachfrage und wiederkehrendes Kundenvertrauen durch Impferfolge würden den Schritt möglich machen.

Flughafen Köln/Bonn und Bodenverkehrsdienste ändern Tarifvertrag

Kurzmeldung Der Flughafen Köln/Bonn hat sich mit den Gewerkschaften auf eine Änderung des Tarifvertrages für die Bodenverkehrsdienste geeinigt. Bis Ende 2023 seien damit betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen. Im Gegenzug wurden niedrigere Gehälter - vor allem für Berufseinsteiger - verabredet, teilte der Flughafen mit.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken