Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in Hamburg-Finkenwerder © dpa / Sven Hoppe

Thema Airbus

Airbus gehört zusammen mit Boeing zu den beiden größten Herstellern für Verkehrsflugzeuge weltweit. Werke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, sowie China und den USA.

Guillaume Faury © Airbus

Faury will mehr Förderung umweltfreundlicher Technik durch Politik

Kurzmeldung Airbus-Chef Guillaume Faury fordert mehr politischen Willen, umweltfreundlichere Technik beim Fliegen zu fördern. Durch die hohen Steuern und Abgaben könne die Branche weniger Geld in effizientere Flugzeuge und die Forschung stecken, so der Manager gegenüber der "Wirtschaftswoche".

US-Produktion von Airbus zunächst von Strafzöllen ausgenommen

Nach der Ankündigung von Strafzöllen auf Airbus-Flugzeuge, dringen US-amerikanische Airbus-Großbesteller wie Delta Airlines darauf, künftig möglichst viele Flugzeuge aus der Endfertigung in Alabama zu erhalten. Deren Kapazitäten sind jedoch begrenzt.

Airbus-Cheflobbyist legt sich mit Klimaschützern an

Kurzmeldung Alexander Reinhardt, Chef-Lobbyist von Airbus, hat sich auf Twitter mit Klimaaktivisten von Extinction Rebellion angelegt. Wie die "Welt" berichtet, schrieb Reinhardt unter anderem von "faschistoider Logosprache" und "diktatorischem Absolutheitsanspruch". Partikularinteressen würden rücksichtslos über das Allgemeinwohl gestellt. Später habe er Tweets gelöscht, da sie nichts mit "#Airbus" zu tun gehabt hätten.

Wegen US-Handelsdrohungen: Merkel und Macron besuchen Airbus

Kurzmeldung Angesichts gegenwärtiger Handelsspannungen werden Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron der Pariser Regierungszentral Élysée zufolge kommende Woche im Vorfeld einer Sitzung des deutsch-franzöischen Minitserrates den Standort des Flugzeugbauers Airbus in Toulouse besuchen.

Airbus A220-300 der Swiss © AirTeamImages.com / Jan Severijns

Swiss nimmt für größeren Airbus A220 Wartezeit in Kauf

Kurzmeldung Swiss wird die letzte Maschine für ihre Airbus-A220-Flotte als längere aber wirtschaftlichere 300-Version bekommen, meldet der "Aero Telegraph". Ursprünglich sei ein kürzerer A220-100 vorgesehen gewesen. Die Änderung bringe einen späteren Lieferzeitpunkt mit sich.

Die europäischen Flugzeugfriedhöfe von oben

Kurzmeldung Früher eher eine amerikanische Spezialität, gibt es mittlerweile auch einige Flugzeugfriedhöfe in Europa. Die Entwicklung der von Tarmac Aerosave betriebenen Plätze in Tarbes, Teruel und Toulouse-Francazal hat die "Wirtschaftswoche" in Kooperation mit "LiveEO" nachgezeichnet.

Andre Walter. © Airbus

Airbus Operations hat neuen Geschäftsführer

Kurzmeldung André Walter ist neuer Geschäftsführer der Airbus Operations GmbH. Walter war bis 30. September Stellvertreter von CEO Klaus Richter, der sein Amt niedergelegt hat und sich künftig der Leitung der konzernweiten Einkaufsaktivitäten widmen wird.

Air France übernimmt erste A350 in Toulouse. © Airbus

Air France übernimmt erste A350

Kurzmeldung Air France hat ihre erste A350-900 aus einem gemeinsamen Auftrag mit KLM über insgesamt 28 Exemplare in Toulouse übernommen. Die Airline wird die A350-900 auf ihren Transatlantikstrecken und nach Asien einsetzen. Insgesamt 324 Passagiere finden in einer Drei-Klassen-Auslegung an Bord Platz.

Ein Airbus A350-1000 fliegt während der 53. Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung auf dem Flughafen Le Bourget bei Paris. © dpa / Michel Euler

Die Höhepunkte des Airbus-Boeing-Handelskonfliktes

Lesetipp Seit 15 Jahren schwelt der Streit zwischen EU und USA über Beihilfen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing. Eine umfassende Übersicht über die wichtigsten Ereignisse des Streits hat "Reuters" zusammengestellt.

Airbus winkt Großbestellung aus Indien

Kurzmeldung Airbus kann möglicherweise mit einer Großbestellung von 100 Maschinen ihres Mittelstreckenmusters A321LR und XLR rechnen. Nach dpa-Informationen steht die indische Billigfluggesellschaft Spicejet vor einer Bestellung. Der Auftrag hätte laut Listenpreis ein Volumen von rund 11,8 Milliarden Euro. Bei Großaufträgen sind aber starke Rabatte üblich.

Easyjet-Leitwerk © AirTeamImages.com

Easyjet will ab 2030 mit Plug-In-Hybrid-Maschinen fliegen

Kurzmeldung Billigflieger Easyjet will ein bis 2030 noch zu entwickelndes hybrid-elektrisches Flugzeug auf der Route zwischen London und Amsterdam einsetzen, berichtet die niederländische Zeitung "De Telegraaf". Die Maschine soll bis zu 150 Passagiern Platz bieten. An dem Projekt sind neben Easyjet auch Airbus und Wright Electric beteiligt.

Flugzeugmontage bei Airbus in Mobile, Alabama © Airbus

Airbus drängt auf Verhandlungen im Subventionsstreit von EU und USA

Kurzmeldung Airbus appelliert an die USA, sich einer Verhandlungslösung für den seit mehr als 15 Jahren tobenden Subventionsstreit mit der EU nicht zu verschließen. "Wenn es zu den Zöllen kommt, wird die gesamte Industrie verlieren", sagte ein Sprecher. "Gewinnen wird niemand."

Airbus-Chef Guillaume Faury © dpa/AP / Fred Schreiber

Airbus will Auslieferungszahlen nicht weiter steigern

Lesetipp Airbus will laut CEO Guillaume Faury dieses Jahr etwa 880 bis 890 Flugzeuge ausliefern und diese Zahl auch 2020 und 2021 nicht weiter steigern, weil die Komplexität der Produktion durch neue Modelle zunehme. Über die Marktsituation und die Politik sprach Faury mit der "Welt".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken