Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in Hamburg-Finkenwerder © dpa / Sven Hoppe

Thema Airbus

Airbus gehört zusammen mit Boeing zu den beiden größten Herstellern für Verkehrsflugzeuge weltweit. Werke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, sowie China und den USA.

Der Begründer der Easyjet, Stelios Haji-Ioannou, vor einem Airbus A319. © dpa / Soeren Stache

Easyjet-Gründer will Airbus-Stornos erzwingen

Kurzmeldung Easyjet-Gründer und Großaktionär Stelios Haji-Ioannou stellt dem Verwaltungsrat der Airline ein Ultimatum. Wenn eine Großbestellung bei Airbus nicht storniert wird, will es alle sieben Wochen ein weiteres Mitglied des Verwaltungsrats abwählen, berichtet das "Handelsblatt".

Airbus parkt Maschinen in Rostock-Laage

Kurzmeldung Airbus kann neue Flugzeuge wegen der Coronakrise nicht ausliefern. Daher parken nun Flugzeuge am Flughafen Rostock. Insgesamt 15 Airbus-Maschinen aus dem Werk in Finkenwerder sollen zwischengelagert werden.

Airbus rechnet nicht mit schnellen Auslieferungen nach Corona-Krise

Kurzmeldung Airbus richtet sich laut Chef Guillaume Faury darauf ein, fertiggestellte MAschinen nach der Corona-Krise erst einmal einmotten zu müssen, bevor Kunden in der Lage wären, sie zu übernehmen, schreibt die "Süddeutsche Zeitung". "Wir versuchen nicht, zu glauben, dass die Dinge so sein werden, wie sie früher waren", wird Faury zitiert.

Flagge des Flugzeugbauers Airbus © Airbus

Airbus hält Produktion in Deutschland aufrecht

Kurzmeldung Airbus produziert in den deutschen Werken weitestgehend weiter. Allerdings würden in dieser Woche neue und veränderte Arbeitsabläufe im Kampf gegen das Coronavirus eingeführt, so ein Airbus-Sprecher. Airbus hatte am Dienstag die Produktion in den Werken in Frankreich und Spanien für vier Tage heruntergefahren.

Airbus A380 von Emirates © AirTeamImages.com / Derek Pedley

Emirates will A380 später übernehmen

Kurzmeldung Emirates will laut eines Berichts der Nachrichtenagentur "Bloomberg" ihre letzten bestellten acht Airbus A380 später als geplant übernehmen. Grund sei die Coronakrise. Ursprünglich wollte die Golf-Airline die nächsten Maschinen im April und Mai übernehmen.

Airbus ohne Neubestellungen im Februar

Kurzmeldung Airbus hat im Februar eine Auftragsflaute verbucht. Nach einem starken Januar kamen im Folgemonat keine Bestellungen herein, teilte der Konzern am Donnerstagabend mit. Im ersten Monat des Jahres waren 274 Jets bestellt worden.

Ein Airbus A330-300 von Aer Lingus. © AirTeamImages.com / Bastian Ding

Letzter Airbus A330-300 ausgeliefert

Kurzmeldung Airbus hat die letzte produzierte A330-300 ausgeliefert. Das Flugzeug ging an Aer Lingus. Das berichtet "CH-Aviation". Insgesamt wurden seit 1992 rund 770 Flugzeuge des Typs gebaut. Die Produktion des A330-200 wurde bereits im Oktober 2019 eingestellt.

Der erste Airbus A350-900 für Aeroflot. © Airbus

Aeroflot übernimmt erste A350-900

Kurzmeldung Der russische Staatscarrier Aeroflot hat in Toulouse ihre erste A350-900 übernommen, teilte der europäische Hersteller mit. Der neueste Flottenzuwachs ist das erste Airbus in neuer Aeroflot-Livery. Die Airline hat 22 Maschinen A350-900 bestellt.

Medien: Airbus bietet möglichen A350-Frachter "aktiv" an

Kurzmeldung Airbus dementiert Meldungen nicht, dass man den Fluggesellschaften bereits aktiv eine Frachtversion der A350 anbietet, schreibt der "Aerotelegraph" und zählt mögliche Kunden auf, die Interesse an einem Konkurrenzmodell zur erfolgreichen Boeing 777F geäußert haben.

Rendering der beiden Airbus-Modelle A220-100 und A220-300 © Airbus

Airbus will bis zu eine Milliarde in A220-Produktionsausweitung investieren

Kurzmeldung Airbus-Chef Guillaume Faury hat auf einem Besuch im kanadischenA220-Werk in Mirabel angekündigt, bis zu einer Milliarde Euro in den Ausbau der Produktion des von Bombardier übernommenen Mittelstreckenjets zu investieren. Die Auslieferungsraten sowohl in Kanada als auch am US-Standort Mobile würden ausgeweitet, berichtet "Reuters".

Eine A330-900 im Flug. © Airbus

Airbus erwägt zweite Triebwerksoption für A330 Neo und A350

Kurzmeldung Bislang ist Rolls-Royce die einzige Option für den neuen Airbus A330 Neo. Laut "Bloomberg" spricht Airbus nun aber mit General Electric über eine Antriebsalternative. GEnx-Triebwerke hängen unter der Boeing 787.

Ein Airbus A320neo in der Lackierung der Kuwait Airways. © Airbus

Kuwait prüft Korruptionsverdacht um Airbus-Bestellungen

Kurzmeldung Weitet sich der Korruptionsskandal um Airbus-Verkehrsflugzeuge weiter aus? In Kuwait wurde nun ein parlamentarischer Ausschuss gegründet, der prüfen soll, ob bei der Bestellung von Airbus-Flugzeugen durch Kuwait Airways Bestechungsgelder geflossen sind, berichtet das "Handelsblatt".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken