airliners.de Logo

Thema : Embraer

Erste Embraer 195-E2 von Helvetic Airways. © Helvetic Airways

Helvetic übernimmt erste Embraer E195-E2

Helvetic übernimmt ihre erste Embraer E195-E2. In den kommenden Wochen sollen weitere drei Maschinen in Zürich eintreffen. Mit der Umwandlung von Optionen für noch mehr neue Flugzeuge lässt sich die Airline aber noch Zeit.

Embraer liefert im ersten Quartal 22 Flugzeuge aus

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat im ersten Quartal 22 Maschinen ausgeliefert. Laut Mitteilung handelt es sich dabei um 13 Businessjets und neun Verkehrsflugzeuge. So hat die Schweizer Airline Helvetic zwei E190-E2 übernommen.

Embraer E195-E2 von KLM Cityhopper. © Embraer

KLM Cityhopper bringt E195-E2 nach Deutschland

KLM Cityhopper hat mit der Embraer E195-E2 ein neues Flaggschiff in ihrer Flotte. Die KLM-Regionaltochter setzt die Maschine auch regelmäßig nach Deutschland ein. Die Corona-Pandemie hat die Flottenstruktur durcheinander gebracht.

Embraer will Entscheidung über neue "E3"-Turbopropmuster bald treffen

Kurzmeldung

Embraer steht kurz vor der Entscheidung über den Bau von zwei neuen Turboprop-Modellen, die auf der E2-Jet-Famillie basieren sollen, schreibt "Aviation Week". Die Flugzeuge mit 70 oder 90 Sitzen sollen über eine Reichweite von knapp 1000 nautischen Meilen verfügen. Der bisher inoffzielle Name für die neuen Muster ist E3.

Embraer hat 2020 nur halb so viele Verkehrsflugzeuge ausgeliefert

Kurzmeldung

Embraer hat im vergangenen Jahr insgesamt 130 Flugzeuge ausgeliefert. Das geht aus der jetzt veröffentlichten Statistik des brasilianischen Herstellers hervor. Auf Verkehrsflugzeuge entfallen 44 Auslieferungen: 32 Embraer E175, eine E190 sowie jeweils vier E190-E2 und sieben E195-E2 wurden an Kunden übergeben. 2019 hatte der Hersteller noch 89 Verkehrsflugzeuge ausgeliefert.

Der Niederländer Arjan Meijer ist seit 2020 CEO bei Embraer. © Embraer

Neuer Embraer-CEO sieht Chancen in der Krise

Interview

Für Embraer kam es 2020 gleich doppelt hart. Mit Corona wurde der Deal zur Übernahme des kommerziellen Geschäfts durch Boeing abgeblasen. Mit einem neuen CEO will der brasilianische Hersteller nun neu beginnen. Der setzt erst einmal auf herkömmliche Technik.

Eine WDL-Maschine in der Livery von Ego Airways. © AirTeamImages.com / Jan Severijns

WDL bringt Maschine in Italien unter

Die Zeitfacht-Airline WDL hat mit Ego Airways einen Abnehmer für eine Embraer 190 gefunden. Die neue italienische Airline will damit regionale Strecken anbieten. Jetzt startet die Kooperation - als Dry Lease.

Embraer mit 28 Flugzeugauslieferungen im dritten Quartal

Kurzmeldung

Embraer gab bekannt, im dritten Quartal sieben kommerzielle Passagierflugzeuge und 21 Businessjets ausgeliefert zu haben. Zudem habe Helvetic Airways vier ausstehende Bestellungen für die E190-E2 in solche für die größere E195-E2 umgewandelt.

Neue Embraer-Tochter will Flugtaxi bauen

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat mit der "Eve Urban Air Mobility Solutions" eine neue Tochter gegründet, die den Weg des Konzerns zum Anbieter von "Urban Air Mobility"-Lösungen beschleunigen soll. Dazu gehöre auch die Entwicklung eines eigenen elektrischen Flugtaxis, so Embraer.

Embraer 175-E2 verzögert sich wohl auf 2023

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer muss die Indienststellung der E175-E2-Jets auf 2023 verschieben. Grund dafür sei die schwache Nachfrage wegen der Corona-Krise, wie der Hersteller erklärte.

Embraers Turboprop-Pläne werden konkreter

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat seine Pläne zur Entwicklung eines neuen Turboprop-Flugzeugs konkretisiert. Die Maschine soll 70 bis 100 Plätze fassen und könnte 2025 seine Markteinführung feiern. Allerdings gebe es noch keine finalen Entwürfe, schreibt "Simple Flying".

Eine Embraer E190-E2 in der Luft. © AirTeamImages.com / Jan Ostrowski

Neue Jets und Pop-up-Flüge bei Helvetic Airways

Positive Nachrichten in der Corona-Krise: die Schweizer Regionalairline Helvetic bestellt vier neue Maschinen und will den Sommer mit Pop-Up-Flügen bestreiten. Nun steht auch fest, wann die Airline wieder für Swiss abheben wird.

Helvetic verschiebt weitere E190-E2-Auslieferungen

Kurzmeldung

Helvetic übernimmt am Donnerstag ihre fünfte von zwölf bestellten E190-E2. Laut Mitteilung konnte sich die Schweizer Airline mit Embraer auf eine Verschiebung der Auslieferung für die restlichen sieben Maschinen einigen. Diese sollen nun voraussichtlich Ende diesen Jahres oder Anfang 2021 weitergeführt werden.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Ruag nutzt neues Anti-Riss-Verfahren für Flugzeuglackierungen

Kurzmeldung

Ruag MRO International führt ein kürzlich patentiertes Anti-Riss-Verfahren von Embraer ein. Die Technologie beruht den Angaben nach auf einer Kombination aus Fugendichtstoffen, Faserklebstoffen und Faserverbundwerkstoffen. Damit soll verhindert werden, dass Lackierungen an besonders strapazierten Stellen reißen.

Arjan Meijer wird neuer CEO der Zivilflugzeugsparte bei Embraer. © Embraer

Embraer ernennt neuen Chef für Zivilflugzeugsparte

Kurzmeldung

Arjan Meijer wird neuer Geschäftsführer der Zivilflugzeugsparte des Flugzeugherstellers Embraer. Der Holländer verantwortet seit 2017 als CCO das Verkaufsgeschäft der Brasilianer. Laut Konzernmeldung folgt Meijer auf John Slattery, der zu einem noch ungenannten Embraer-Partner wechselt.

Embraer-CEO John Slattery (Mitte) mit Vertretern von Azur Airlines. © Embraer

Embraer legt Turboprop-Pläne auf Eis

Kurzmeldung

Embraer hat die Entwicklung einer neuen Turboprop-Maschine auf Eis gelegt, sagte Konzern-Chef John Slattery gegenüber "Aviation Week". Zudem suche man nach der überraschend gescheiterten Fusion mit Boeing nicht aktiv nach einem neuen Partner, dennoch sei man für Gespräche immer offen, so Slattery.

USA, Everett: Mitarbeiter von Boeing werden bei der Einfahrt der Boeing-Produktionsstätte kontrolliert und erhalten einen Mundschutz. © dpa / Elaine Thompson/AP

Corona-Krise ist nicht das einzige Problem für Boeing

Boeing-Chef Calhoun rechnet nicht mit einer schnellen Erholung der Luftfahrt nach der Corona-Krise. Zusätzlich belasten den US-Hersteller die neuerliche Verzögerung bei der 737-Max und der geplatzte Embraer-Deal. Einzig der Dreamliner macht Hoffnung.

Embraer E 195-E2 © Embraer

Boeing bläst Embraer-Übernahme ab

Boeing will Embraer nicht mehr übernehmen. Der Kauf sei an "erfolglosen Verhandlungen" gescheitert, teilt Boeing mit. Hintergrund dürften die finanziellen Probleme im Zuge des 737-Max-Groundings sowie der Corona-Pandemie sein.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Bedienerschulung Zutrittskontrolle, (Grundschulung / Fortbildung)
Bedienerschulung Zutrittskontrolle, (Grundschulung / Fortbildung) STI Security Training International GmbH - Zutrittskontrolle Bedienerschulung für die Einsatzgebiete Zugangskontrolle für Behörden, Banken und Industriebereiche in Verbindung mit Röntgenprüf... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
EWIS Continuation - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The EWIS Training is a web-based training solution, based on EASA AMC 20-22 and FAA AC120-94. Mehr Informationen
Bombardier BD-500 Series (PW PW1500G) General Familiarization Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - This course is in compliance with the EASA Part-66 Appendix III, Aircraft Type Training Level 1 specification and provides a brief overview of the air... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen

Embraer rechnet mit Verzögerungen beim Boeing-Deal

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller geht von weiteren Verzögerungen bei der Übernahme der Verkehrsflugzeugsparte durch US-Hersteller Boeing aus. Laut einem Bericht von "ATW" rechnen die Brasilianer erst nach Mitte Juni mit der Zustimmung der EU-Kommission. Der Deal habe trotz Coronakrise weiter oberste Priorität.

In der Montagelinie von Embraer. © Embraer

Corona-Krise gefährdet Boeings Embraer-Übernahme

Boeing könnte in der Corona-Krise zügig die nötige Liquidität ausgehen, um die Embraer-Übernahme zu stemmen. Der vereinbarte Kaufpreis liegt weit über dem Wert, den die Kapitalmärkte Embraer noch zumessen.

Lufthansa unterstützt Boeing-Embraer-Deal

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat sich laut "Reuters" für die Übernahme von Embraers Verkehrsflugzeugsparte durch Boeing ausgesprochen. Derzeit wird der Deal von der Wettbewerbsbehörde der EU geprüft. Lufthansa hatte auch die Übernahme der C-Series von Bombardier durch Airbus unterstützt, so Spohr.

Embraer E 195-E2 © Embraer

Helvetic signalisiert Interesse an Embraer E195-E2

Kurzmeldung

Embraer E190-E2-Betreiber Helvetic hat auch Interesse an der längeren E195-E2. Bei der Präsentation des neuen Flugzeugs in Zürich sagte Helvetic-Airways-CEO Tobias Pogorevc, dass eine Enteidung über eine Order in absehbarer Zeit anstehe, berichtet "About Travel". Das größte Embraer-Flugzeug kann 144 Passagiere bis zu 4800 Kilometern weit befördern.

Embraer E 195-E2 © Embraer

Embraer liefert im vergangenen Jahr 89 Verkehrsflugzeuge aus

Kurzmeldung

Embraer hat im vergangenen Jahr insgesamt 198 Flugzeuge ausgeliefert. Das geht aus der jetzt veröffentlichten Statistik des brasilianischen Herstellers hervor. Auf Verkehrsflugzeuge entfallen 89 Auslieferungen: 67 Embraer E175, fünf E190 und drei E195 sowie jeweils sieben der neuen E190 und E195-E2-Versionen wurden an Kunden übergeben.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben