airliners.de Logo

Thema : Embraer

Embraer gibt Großauftrag bekannt

Kurzmeldung

Embraer gab anlässlich der NBAA (National Business Aviation Association) in Las Vegas einen bedeutenden Großauftrag bekannt: NetJets wird seine Flotte um 100 Embraer Phenom 300E Flugzeuge verstärken. Laut Mitteilung profitiert davon auch das österreichische Unternehmen FACC. Embraer ist Kunde bei FACC, einem Hersteller von Flugzeugkomponenten.

Embraer und Fokker wollen enger zusammenarbeiten

Kurzmeldung

Embraer und Fokker streben eine engere Kooperation an. Zu diesem Zweck haben beide Flugzeughersteller eine Absichtserklärung für eine strategische Partnerschaft für Verteidigungs-, Handels- und Raumfahrtprojekte unterzeichnet, berichtet "AirInsight". Unter anderem wollen sich beide Firmen auf die Entwicklung von wasserstoffbetriebenen Flugzeugen konzentrieren.

Helvetic-CEO Tobias Pogorevc im Embraer-Werk im brasilianischen Sao Jose dos Campos vor der ersten E190-E2 der Airline. Die Maschine soll im Oktober kommen und erhält die Kennung HB-AZA. © Helvetic Airways

"Wir konnten für die E2 viel Input geben"

Interview

Helvetic-CEO Tobias Pogorevc weiß, was er an seiner neuen Embraer-E2-Flotte hat. Ein Interview über den Einfluss der Schweizer in Brasilien, schweizerische Rückholflüge während Corona und Schweizer Kreuze am Heck von Flugzeugen.

Helvetic schließt Flottenerneuerungsprogramm ab

Kurzmeldung

Mit der Übernahme eines zwölften Embraer E2-Regionaljets hat Helvetic ihr seit 2019 laufendes Flottenerneuerungsprogramm abgeschlossen. Wie die Schweizerische Fluggesellschaft mitteilte, wurde das letzte Flugzeug aus der Großbestellung, die vierte E195-E2, am Sonntag in Zürich in Empfang genommen. Die neue Flotte besteht zudem aus acht kleineren E190-E2. Vier E190-Vorgängermodelle sollen als Reserve vorgehalten werden.

Embraer Electric Demonstrator © Embraer

Embraer baut Agrarflugzeug zur Elektro-Testplattform um

Embraer hat einen Elektroflugzeug-Demonstrator auf Basis des Agrarflugzeugs EMB-203 Ipanema in die Luft gebracht. Die Erkenntnisse aus den batteriegetriebenen Flugversuchen will der brasilianische Hersteller in die Entwicklung von Air Taxis einfließen lassen.

Erste Embraer 195-E2 von Helvetic Airways. © Helvetic Airways

Helvetic übernimmt erste Embraer E195-E2

Helvetic übernimmt ihre erste Embraer E195-E2. In den kommenden Wochen sollen weitere drei Maschinen in Zürich eintreffen. Mit der Umwandlung von Optionen für noch mehr neue Flugzeuge lässt sich die Airline aber noch Zeit.

Embraer liefert im ersten Quartal 22 Flugzeuge aus

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat im ersten Quartal 22 Maschinen ausgeliefert. Laut Mitteilung handelt es sich dabei um 13 Businessjets und neun Verkehrsflugzeuge. So hat die Schweizer Airline Helvetic zwei E190-E2 übernommen.

Embraer E195-E2 von KLM Cityhopper. © Embraer

KLM Cityhopper bringt E195-E2 nach Deutschland

KLM Cityhopper hat mit der Embraer E195-E2 ein neues Flaggschiff in ihrer Flotte. Die KLM-Regionaltochter setzt die Maschine auch regelmäßig nach Deutschland ein. Die Corona-Pandemie hat die Flottenstruktur durcheinander gebracht.

Embraer will Entscheidung über neue "E3"-Turbopropmuster bald treffen

Kurzmeldung

Embraer steht kurz vor der Entscheidung über den Bau von zwei neuen Turboprop-Modellen, die auf der E2-Jet-Famillie basieren sollen, schreibt "Aviation Week". Die Flugzeuge mit 70 oder 90 Sitzen sollen über eine Reichweite von knapp 1000 nautischen Meilen verfügen. Der bisher inoffzielle Name für die neuen Muster ist E3.

Embraer hat 2020 nur halb so viele Verkehrsflugzeuge ausgeliefert

Kurzmeldung

Embraer hat im vergangenen Jahr insgesamt 130 Flugzeuge ausgeliefert. Das geht aus der jetzt veröffentlichten Statistik des brasilianischen Herstellers hervor. Auf Verkehrsflugzeuge entfallen 44 Auslieferungen: 32 Embraer E175, eine E190 sowie jeweils vier E190-E2 und sieben E195-E2 wurden an Kunden übergeben. 2019 hatte der Hersteller noch 89 Verkehrsflugzeuge ausgeliefert.

Der Niederländer Arjan Meijer ist seit 2020 CEO bei Embraer. © Embraer

Neuer Embraer-CEO sieht Chancen in der Krise

Interview

Für Embraer kam es 2020 gleich doppelt hart. Mit Corona wurde der Deal zur Übernahme des kommerziellen Geschäfts durch Boeing abgeblasen. Mit einem neuen CEO will der brasilianische Hersteller nun neu beginnen. Der setzt erst einmal auf herkömmliche Technik.

Eine WDL-Maschine in der Livery von Ego Airways. © AirTeamImages.com / Jan Severijns

WDL bringt Maschine in Italien unter

Die Zeitfacht-Airline WDL hat mit Ego Airways einen Abnehmer für eine Embraer 190 gefunden. Die neue italienische Airline will damit regionale Strecken anbieten. Jetzt startet die Kooperation - als Dry Lease.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Embraer mit 28 Flugzeugauslieferungen im dritten Quartal

Kurzmeldung

Embraer gab bekannt, im dritten Quartal sieben kommerzielle Passagierflugzeuge und 21 Businessjets ausgeliefert zu haben. Zudem habe Helvetic Airways vier ausstehende Bestellungen für die E190-E2 in solche für die größere E195-E2 umgewandelt.

Neue Embraer-Tochter will Flugtaxi bauen

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat mit der "Eve Urban Air Mobility Solutions" eine neue Tochter gegründet, die den Weg des Konzerns zum Anbieter von "Urban Air Mobility"-Lösungen beschleunigen soll. Dazu gehöre auch die Entwicklung eines eigenen elektrischen Flugtaxis, so Embraer.

Embraer 175-E2 verzögert sich wohl auf 2023

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer muss die Indienststellung der E175-E2-Jets auf 2023 verschieben. Grund dafür sei die schwache Nachfrage wegen der Corona-Krise, wie der Hersteller erklärte.

Embraers Turboprop-Pläne werden konkreter

Kurzmeldung

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat seine Pläne zur Entwicklung eines neuen Turboprop-Flugzeugs konkretisiert. Die Maschine soll 70 bis 100 Plätze fassen und könnte 2025 seine Markteinführung feiern. Allerdings gebe es noch keine finalen Entwürfe, schreibt "Simple Flying".

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ground Support Equipment Basic TRAINICO GmbH - Ground Support Equipment (GSE) sind Sondergeräte für die Flugzeugabfertigung. Eine spezifische Ausbildung ist unabdingbar um die zeitgerechte, pünktli... Mehr Informationen
AviationPower Technical Services
AviationPower Technical Services AviationPower Group - TECHNISCHES KNOW-HOW AUS DER LUFTFAHRT FÜR DIE LUFTFAHRT: UNSERE AVIATION TECHNICAL SERVICES. Von Modifikationen und Konfigurationsänderungen in der... Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Vom Quereinsteiger zum Insider: Intensivtraining zu Grundlagen der Zivilluftfahrt
Vom Quereinsteiger zum Insider: Intensivtraining zu Grundlagen der Zivilluftfahrt Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Dieses Training verfolgt das Ziel, Teilnehmer mit keinen oder geringen Luftfahrtkenntnissen systematisch in die Grundlagen der Zivilluftfahrt sowie in... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen
Eine Embraer E190-E2 in der Luft. © AirTeamImages.com / Jan Ostrowski

Neue Jets und Pop-up-Flüge bei Helvetic Airways

Positive Nachrichten in der Corona-Krise: die Schweizer Regionalairline Helvetic bestellt vier neue Maschinen und will den Sommer mit Pop-Up-Flügen bestreiten. Nun steht auch fest, wann die Airline wieder für Swiss abheben wird.

Helvetic verschiebt weitere E190-E2-Auslieferungen

Kurzmeldung

Helvetic übernimmt am Donnerstag ihre fünfte von zwölf bestellten E190-E2. Laut Mitteilung konnte sich die Schweizer Airline mit Embraer auf eine Verschiebung der Auslieferung für die restlichen sieben Maschinen einigen. Diese sollen nun voraussichtlich Ende diesen Jahres oder Anfang 2021 weitergeführt werden.

Ruag nutzt neues Anti-Riss-Verfahren für Flugzeuglackierungen

Kurzmeldung

Ruag MRO International führt ein kürzlich patentiertes Anti-Riss-Verfahren von Embraer ein. Die Technologie beruht den Angaben nach auf einer Kombination aus Fugendichtstoffen, Faserklebstoffen und Faserverbundwerkstoffen. Damit soll verhindert werden, dass Lackierungen an besonders strapazierten Stellen reißen.

Arjan Meijer wird neuer CEO der Zivilflugzeugsparte bei Embraer. © Embraer

Embraer ernennt neuen Chef für Zivilflugzeugsparte

Kurzmeldung

Arjan Meijer wird neuer Geschäftsführer der Zivilflugzeugsparte des Flugzeugherstellers Embraer. Der Holländer verantwortet seit 2017 als CCO das Verkaufsgeschäft der Brasilianer. Laut Konzernmeldung folgt Meijer auf John Slattery, der zu einem noch ungenannten Embraer-Partner wechselt.

Embraer-CEO John Slattery (Mitte) mit Vertretern von Azur Airlines. © Embraer

Embraer legt Turboprop-Pläne auf Eis

Kurzmeldung

Embraer hat die Entwicklung einer neuen Turboprop-Maschine auf Eis gelegt, sagte Konzern-Chef John Slattery gegenüber "Aviation Week". Zudem suche man nach der überraschend gescheiterten Fusion mit Boeing nicht aktiv nach einem neuen Partner, dennoch sei man für Gespräche immer offen, so Slattery.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben