Thema Strategie

Die Coronakrise zerstört das Geschäftsmodell der Golf-Carrier

Kurzmeldung Die Coronakrise trifft die Golf-Airlines noch härter als Lufthansa - und das obwohl die Fluggesellschaften aus Nahost mit fast unbegrenzter Staatshilfe rechnen können, schreibt die "Wirtschaftswoche". So erwägt Emirates bereits, 95 Airbus A380 abzustoßen, wie das "Handelsblatt" berichtet.

Codeshare-Abkommen zwischen Qatar Airways und American Airlines gestartet

Kurzmeldung Das Codeshare-Abkommen zwischen Qatar Airways und American Airlines ist trotz Corona-Krise gestartet. In einer ersten Phase fliegt der Golf-Carrier zu zehn Zielen in den USA, wo Passagiere auf rund 1000 Inlandsflüge mit American Airlines umsteigen können, teilten beide Airlines mit. In einer zweiten Phase soll das Abkommen auf Flüge nach Mittel- und Südamerika ausgeweitet werden.

Boeing 787-8 "Dreamliner" von Thai Airways. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Thai Airways soll restrukturiert werden

Kurzmeldung Thai Airways soll unter Aufsicht eines Konkursgerichts restrukturiert werden. Das Gericht könne nun ein neues Management einsetzen, und die Schulden dürften restrukturiert werden. Die Fluggesellschaft könne währenddessen weiter fliegen und ihre Beschäftigten halten, sagte der thailändische Premierminister Prayut Chan-o-cha. Thai Airways hatte bereits vor der Corona-Krise Verluste geschrieben.

Delta Air Lines mustert ihre Boeing-777-Flotte aus

Kurzmeldung Delta Air Lines hat mitgeteilt, alle 18 Langstrecken-Maschinen des Typs Boeing 777 auszumustern. Stattdessen werde man auf internationalen Routen auf die Airbus-Modelle A330 und A350 setzen, schrieb Delta-Chef Ed Bastian in einer E-Mail an die Mitarbeiter. Die Maschinen sollen zum Jahresende die Flotte verlassen.

Air France denkt über Ausmusterung ihrer A380 nach

Kurzmeldung Air France denkt über Ausmusterung ihrer sechs A380 nach, berichtet "CH-Aviation". Beschlossen hat die Airline aufgrund der Corona-Krise zwei Airbus A340-300 auszumustern und die Auslieferung von drei A350-900 auf 2021 zu verschieben.

Leitwerke der IAG-Fluggesellschaften Aer Lingus, British Airways, Iberia, Vueling © British Airways

IAG will 68 neue Maschinen später abnehmen

Kurzmeldung IAG hat die Auslieferung von 68 Flugzeugen aufgrund der coronabedingt niedrigen Nachfrage verschoben, berichtet das Portal "CH-Aviation". Die Maschinen sollten eigentlich in den kommenden zwei Jahren eingeflottet werden. Um welche Bestellungen es konkret geht, teilte das britisch-spanische Luftfahrtkonsortium nicht mit.

Flugzeug von Wizz Air © AirTeamImages.com / HAMFive

Wizz Air will nach Gatwick

Kurzmeldung Wizz Air will den Londoner Flughafen Gatwick zum zweiten britischen Drehkreuz ausbauen, schreibt "Bloomberg". Da Andere Fluggesellschaften, wie Virgin Atlantic und British Airways über einen Rückzug vom zweitgrößten Londoner Airports nachdenken würden, ergeben sich neue Slots für die ungarische Billigfluggesellschaft.

Embraer-CEO John Slattery (Mitte) mit Vertretern von Azur Airlines. © Embraer

Embraer legt Turboprop-Pläne auf Eis

Kurzmeldung Embraer hat die Entwicklung einer neuen Turboprop-Maschine auf Eis gelegt, sagte Konzern-Chef John Slattery gegenüber "Aviation Week". Zudem suche man nach der überraschend gescheiterten Fusion mit Boeing nicht aktiv nach einem neuen Partner, dennoch sei man für Gespräche immer offen, so Slattery.

Bug einer Boeing 747-400 der Virgin Atlantic © AirTeamImages.com / Simon Gregory

Virgin Atlantic mustert alle Boeing 747 aus

Kurzmeldung Virgin Atlantic mustert als Folge der Corona-Krise ihre verbliebenen sieben Boeing 747-400 aus, berichtet das Portal "CH-Aviation". Auch die verbliebenen vier Airbus A330-200 sollen die Flotte verlassen. Derzeit sucht die Airline nach Investoren.

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Eine Rückwärts-Prognose der Frankfurt University of Applied Sciences.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken