© AirTeamImages.com / Matthias Geiger

Thema Deutsche Lufthansa AG

Die größte deutsche Fluggesellschaft und Gründungsmitglied der Star Alliance. Hunderprozentige Airline-Töchter der Deutschen Lufthansa AG sind neben der Lufthansa Passage Airline noch Lufthansa Cityline, Lufthansa Cargo, Eurowings, Germanwings, Swiss, Austrian sowie Air Dolomiti.

Leitwerke der Lufthansa Group Airlines. © Lufthansa Group

Lufthansa Group setzt alle Teheran-Flüge bis Ende März aus

Kurzmeldung Die Lufthansa Group will frühestens Ende März wieder Flüge nach Teheran anbieten. "Aufgrund der weiterhin unklaren Sicherheitslage für den Luftraum rund um den Flughafen in Teheran und für den iranischen Luftraum setzen die Airlines der Lufthansa Group vorsorglich die Flüge von/nach Teheran bis einschließlich 28. März 2020 aus", teilte der Konzern mit. Gleiches gelte für Flüge über den Iran.

Ein Mitglied der Flugbegleitergewerkschaft Ufo. © dpa / Frank Rumpenhorst

Dritter Schlichtungsversuch im Ufo-Lufthansa-Konflikt scheitert

Kurzmeldung Die Gespräche der Flugbegleitergewerkschaft Ufo mit den beiden Schlichterkandidaten über eine Mediation im Konflikt mit der Lufthansa sind erneut gescheitert. Wie Ufo mitteilt, werde man sich in den kommenden Tagen mit Details zur weiteren Vorgehensweise und den Gründen des Scheiterns äußern.

Flugvorbereitung bei der Lufthansa © Lufthansa Aviation Training

TÜV Rheinland zertifiziert Lufthansas IT-Prozesse als sicher

Kurzmeldung Nach einem erfolgreichen Prüfverfahren hat der Lufthansa-Konzern das ISO 27001-Zertifikat vom TÜV Rheinland erhalten. Die Zertifizierung bescheinigt dem Unternehmen, dass es ein wirksames Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) aufgebaut hat, das die Anforderungen der international anerkannter Normen erfüllt.

Eine A340-600 der Lufthansa. © AirTeaImages.com / Bastian Ding

Lufthansa setzt ab kommenden Winter A340-600 nach Chicago ein

Kurzmeldung Lufthansa wird zum kommenden Winter das Fluggeräte auf der Strecke Frankfurt-Chicago tauschen. Laut Flugplandaten setzt der Kranich künftig statt A340-600 statt Maschinen vom Typ A340-300 ein.

Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. © dpa / Peter Kneffel

Lufthansa Group setzt Iran-Flüge bis 20. Januar aus

Kurzmeldung Lufthansa und ihre Konzerntöchter fliegen nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine bis einschließlich 20. Januar nicht in die iranische Hauptstadt Teheran. Dies sei "aufgrund der unklaren Sicherheitslage für den Luftraum rund um den Flughafen in Teheran" so entschieden worden, teilte Deutschlands größte Fluggesellschaft mit.

Ein Gebäude des Airline-Dienstleisters Swissport. © Swissport

Swissport übernimmt Cargo-Handling der Lufthansa Gruppe in Belgien

Kurzmeldung Swissport und die Lufthansa Gruppe haben einen Fünf-Jahres-Vertrag für das Cargo Handling an den belgischen Airports in Brüssel und Lüttich abgeschlossen, teilte der Bodendienstleister mit. Der Kontrakt beinhaltet die Abfertigung von Brussels Airlines, Lufthansa und Austrian Airlines.

Jörg Eberhart © Lufthansa

Chef von Air Dolomiti will kommerzielle Partnerschaft von Alitalia mit Lufthansa

Kurzmeldung Jörg Eberhart, Chef der Lufthansa-Tochter Air Dolomiti, schlägt eine kommerzielle Partnerschaft zwischen der Lufthansa und Alitalia vor. Dies könne den Umsatz der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft mittelfristig um 100 Millionen Euro jährlich steigern, zitiert "Reuters" den Airline-Chef. Lufthansa brauche ein Drehkreuz in Südeuropa und Roms Flughafen Fiumicino könne der richtige sein. Nach Meinung des Air-Dolomiti-Chefs solle sich Alitalia der Star Alliance anschließen, um bei Vermarktung und Preisgestaltung mit Lufthansa zusammenarbeiten zu können. Sein Mutterkonzern sei aber nach wie vor nicht bereit bereit, direkt in Alitalia zu investieren, so Eberhart weiter.

Lufthansa Group kündigt umfangreiche Neueinstellungen an

Kurzmeldung Die Lufthansa Group werde im kommenden Jahr mehr als 4.500 neue Mitarbeiter in der DACH-Region einstellen, 3.000 davon in Deutschland, teilte die Fluggesellschaft mit. Dabei handele es sich sowohl Nachbesetzungen wie in Teilen um Stellenaufbau. Der Schwerpunkt der in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplanten Neueinstellungen liege mit rund 2.500 beim Bodenpersonal. Es sollen jedoch auch knapp 1.300 neue Flugbegleiter gruppenweit neu beginnen, davon 450 am Hub in München.

Baublies: Ufo wird Lufthansa noch vor Jahreswechsel bestreiken

Nachdem auch die kleine Schlichtung in Tariffragen gescheitert ist, will die Flugbgleitergewerkschaft Ufo noch vor Silvester wieder im Lufthansa-Konzern streiken. Die Details sollen am Freitag auf einem für Arbeitskampf-Fragen ungewohnten Kanal mitgeteilt werden.

Flughafen Paris-Orly (Archivfoto aus dem Jahr 2010) © dpa / Yoan Valat

Lufthansa fliegt ab März von München nach Paris-Orly

Kurzmeldung Ab dem 16. März fliegt Lufthansa erstmals Paris-Orly an, teilt die Airline mit. Zweimal täglich wird der südlich der französischen Hauptstadt gelegene Airport von München aus angebunden. Der Morgenflug startet um 6:50 Uhr, der Abendflug um 17:35 Uhr. Zum wichtigsten Pariser Flughafen Charles-de-Gaules bietet Lufthansa pro Woche 40 Flüge von München aus an.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken