airliners.de Logo
Auf einer Krawatte ist das Logo der Vereinigung Cockpit zu sehen. © dpa / Arne Dedert

Thema : Vereinigung Cockpit

Die Vereinigung Cockpit (VC) vertritt als Gewerkschaft die Interessen der Piloten. Eigenen Angaben zufolge hat sie derzeit rund 9600 Mitglieder. Sie streitet sich seit Jahren mit der Lufthansa.

Ergebnisse des jährlichen Flughafen-Checks der Vereinigung Cockpit. © Vereinigung Cockpit

Piloten: Deutsche Flughäfen sicher und gut auf Neustart vorbereitet

In der Corona-Krise hatten die deutschen Flughäfen zwar weniger Flüge, dafür aber zusätzliche Sicherheitsprobleme zu bewältigen. Die Vereinigung Cockpit lobt die Arbeit.

Lufthansa-Stewardess auf einer Messe © dpa / Inga Kjer

Gewerkschaften warnen vor Personalabbau in der Luftfahrtbranche

Im Vorfeld der zweiten Nationalen Luftfahrtkonferenz warnen Gewerkschaften vor einem drohenden Arbeitsplatzabbau. Knapp 16 Prozent der Beschäftigten haben der Branche laut Verdi bereits den Rücken gekehrt. Die Vereinigung Cockpit warnt vor einem Ende der Kurzarbeit.

VC fordert, Pilotenberuf staatlich anzuerkennen

Kurzmeldung

Die "Vereinigung Cockpit" (VC) hat gefordert, den Pilotenberuf staatlich anzuerkennen. Das Berufsbild "Verkehrsflugzeugführer" müsse wie in vielen anderen europäischen Ländern auch von offizieller Seite anerkannt werden. Als Gründe nannte sie die jahrelange Ausbildung, die permanenten Weiterbildungen sowie die große Führungsverantwortung. Derzeit sei die Verkehrsflugzeuglizenz einem Gabelstaplerschein gleichgestellt und Piloten würden als angelernte Arbeitskräfte geführt.

Ryanair betreibt eine reine Boeing-737-Flotte. © AirTeamImages.com / Jorge Guardia Aguila

Deutsche Crews der Ryanair-Gruppe weiter ohne Kurzarbeitergeld

Billigflieger Ryanair und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit fordern in einer gemeinsamen Erklärung, dass die Crews in Deutschland Kurzarbeitergeld erhalten. Die deutschen Behörden bezweifeln aber, dass Malta Air in Deutschland einen Flugbetrieb unterhält.

Cockpit einer Boeing 737-700 © airteamimages.com / JPC van Heijst

Der Weg zum Ein-Mann-Cockpit ist noch lang

Die Hersteller forschen, die Airlines wollen es: Jetzt zeigt sich auch die Easa offen für eine phasenweise Einführung der "Reduced Crew Operations". Pilotengewerkschaften warnen vor einem Absinken des Sicherheitsniveaus, sollten neue Regulierungen auch für große Verkehrsflugzeuge Wirklichkeit werden.

Boeing 737-800 der Tuifly. © dpa / Holger Hollemann

Piloten und Tuifly vertagen Verhandlungen über Stellenabbau

Im Streit um den geplanten Stellenabbau bei Tuifly sind die Gespräche ohne Ergebnis vertagt worden. Die Beratungen sollen nächste Woche weitergehen. Ein Termin steht noch nicht fest.

Eine Boeing 737 der Tuifly am Airport Düsseldorf. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

"Keine Denkverbote" bei neuem Krisentreffen zu Tuifly

Schon lange streiten sich bei Tuifly Management und Piloten. Jetzt läuft eine Mediation an. Die Piloten betonen, dass sie bereit seien, ihren Beitrag zu leisten. Von den Ausführen des Betriebsratschefs zeigt sich die Vereinigung Cockpit überrascht.

Die Lufthansa Aviation Training bündelt ihre Flugschulen unter dem Dach der European Flight Academy. © Lufthansa Aviation Training

LH-Flugschüler klagen gegen Ausbildungsabbruch - Kritik an "Tarifflucht"

Über einhundert Flugschüler klagen gegen den Abbruch ihrer Ausbildung bei Lufthansa Aviation Training. Die Vereinigung Cockpit unterstützt sie darin und wirft Lufthansa kurzsichtiges Handeln vor. Zudem hintertreibe der mit Staatsgeld gerettete Carrier Tarifverträge, heißt es auch aus der Politik.

Abfertigung einer Tuifly-Maschine in Stuttgart. © Flughafen Stuttgart / Tom König

Tuifly und Piloten einigen sich auf Mediation im Februar

Im Streit um die geplante Flottenhalbierung bei Tuifly soll nun ein externer Mediator den Gesprächen zwischen Arbeitgeber und Vereinigung Cockpit neues Leben einhauchen. Intern wächst derweil der Druck auf die Piloten.

Frank Jakobi © Tui

Tui-Betriebsratschef wendet sich gegen eigene Piloten

Die Tui-Piloten beteiligen sich bisher nicht an der Kurzarbeit im Konzern. Das ruft nun den Betriebsrat auf den Plan. Während fast alle anderen Berufsgruppen Verzicht üben würden, isolierten sich die Cockpit-Besatzungen. Deren Ansehen sei auf einem Tiefpunkt.

Eine Boeing 737-800 der TuiFly. © dpa / Julian Stratenschulte

Tuifly-Piloten fordern Schlichtung

Im Tarifkonflikt bei der Tuifly fordert die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit jetzt eine Schlichtung. Man biete einen Krisenbeitrag in Höhe von 200 Millionen Euro, hieß es. Im Gegenzug würden die Piloten einen "nachhaltigen Kündigungsschutz" erwarten. Tuifly will aber "nachhaltige strukturelle Veränderungen".

Ein Pilot hält seine Pilotenlizenz in der Hand. © Vereinigung Cockpit

"Unter Umständen droht Piloten der Lizenzverfall"

Interview

Kaum Flüge, wenig Kapazitäten für Training im Simulator. Die Corona-Krise trifft die Cockpit Crews stark. Im Gespräch mit airliners.de erläutert VC-Pressesprecher Janis Schmitt den Neustart und warum manche Piloten um ihre Lizenz fürchten müssen. Das hat Abonnenten interessiert, jetzt ohne Paywall.

Lufthansa-Cockpit-Crew © Lufthansa Bildarchiv / Gregor Schlaeger

Lufthansa und Piloten einigen sich auf Kündigungsschutz bis Ende 2022

Nachdem die Lufthansa öffentlich mehr Entgegenkommen von ihren Piloten gefordert hat, konnten sich die Airline und die Vereinigung Cockpit für die kommenden beiden Jahre einigen. Zu Weihnachten gibt es dieses Jahr Arbeitsplatzsicherheit.

Lufthansa-Piloten in einer A340 © AirTeamImages.com / Daniel Nicholson

VC stellt neues Angebot an Lufthansa für Teilzeit-Arbeit vor

Das angekündigte neue Angebot der Vereinigung Cockpit um Entlassungen von Lufthansa-Piloten zu vermeiden, sieht einen Finanzierungstopf vor, in den beide Seiten einzahlen. Ob das dem Kranich reicht, scheint fraglich.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Markus Wahl, Sprecher der Vereinigung Cockpit (VC), steht am Frankfurter Flughafen. © dpa / Arne Dedert

VC will Vorschläge für Teilzeitmodelle für Lufthansa-Piloten unterbreiten

Die Pilotengewerkschaft übermittelt Lufthansa Vorschläge für neue Beschäftigungsmodelle. Die Vereinigung Cockpit gibt sich dabei verhandlungsbereit, verweist aber auf schon erfolgte Zugeständnisse. Das Ziel: Massenentlassungen vermeiden.

Tuifly-Chef wirft Piloten unsolidarisches Verhalten vor

Kurzmeldung

Tuifly-Chef Oliver Lackmann hat den eigenen Piloten in einer internen Rundmail vorgeworfen, dass sie die einzige Mitarbeitergruppe seien, die keinen finanziellen Beitrag zur Sicherheit des Unternehmens leiste, berichtet die "FAZ". Die Pilotengewerkschaft (VC) widerspricht und teilt mit, dass die Piloten sehr wohl bereit seien, einen Beitrag zu leisten. Tuifly hatte Anfang November die Gespräche mit der VC abgebrochen.

Eine Lufthansa-Pilotenmütze und -jacke liegen auf einem Tisch. © dpa / F. Rumpenhorst

Piloten bieten Lufthansa 450 Millionen Euro für Kündigungsschutz bis 2022

Mit einem zusätzlichen Millionenangebot will die Vereinigung Cockpit Bewegung in die Verhandlungen mit Lufthansa bringen. Der Gerhaltsverzicht der Piloten summiere sich damit auf bis zu 50 Prozent Vorkrisen-Niveaus. Im Gegenzug soll aber der Kündigungsschutz ausgeweitet werden.

Lufthanse-Crew mit Maske. © Lufthansa

Lufthansa-Piloten wollen nur vorübergehenden Krisenbeitrag leisten

Die Gespräche zwischen Lufthansa und dem Cockpitpersonal kommen nicht voran. Während ein Großaktionär mit Massenentlassungen droht, bezeichnet die Vereinigung Cockpit das Aushöhlen von Tarifbedingungen unter dem Corona-Deckmantel als inakzeptabel.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
TRAINICO Technical Training – Qualität nach weltweit gültigen Standards
TRAINICO Technical Training – Qualität nach weltweit gültigen Standards TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet als einer der wenigen nach EASA Part 147 zertifizierten Schulungsunternehmen Prüfungsvorbereitungskurse für den Erwerb einer CAT A1, C... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Ground Handling Services for Airline customers
Ground Handling Services for Airline customers GAS German Aviation Service GmbH - Ramp Handling & Supervision, Load Control / Weight and Balance, Passenger Services, Lost & Found. Our Ground Handling Services for Airline customers.... Mehr Informationen
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Eine Boeing 737-800 der Fluggesellschaft TuiFly am Flughafen Hannover. © dpa / Julian Stratenschulte

Tuifly bricht Corona-Tarifgespräche mit Piloten ab

Tuifly will aufgrund der Corona-Pandemie die Flotte halbieren. Arbeitgeber und die Vereinigung Cockpit verhandeln seit Wochen über Zukunftsperspektiven für die Piloten. Nun hat die Airline die Gespräche ergebnislos abgebrochen.

Lufthansa-Investor Thiele erhöht Druck auf Gewerkschaften

Kurzmeldung

Lufthansa-Großinvestor Thiele beklagt Blockaden der Gewerkschaften Verdi und Vereinigung Cockpit für die Sanierung des Konzerns, berichtet die "FAZ". Der Staat solle vermitteln. Alternativ müsse Lufthansa Kündigungen im großen Stil aussprechen.

Vereinigung Cockpit wählt neue Beiratsvorsitzende

Kurzmeldung

Der Beirat der Vereinigung Cockpit (VC) hat Carolin Bach an die Spitze des Gremiums gewählt. Mit der Airbus A320-Kapitänin ist laut VC erstmals eine Frau als Beiratsvorsitzende gewählt worden. Der Beirat vertritt die Mitglieder gegenüber dem Vorstand und berät diesen.

Vereinigung Cockpit künftig mit zwei Vertretern im Tui-Aufsichtsrat

Kurzmeldung

Die Vereinigung Cockpit (VC) entsendet künftig zwei Vertreter in den Aufsichtsrat der Tui AG. Bei der Wahl am 8. Oktober 2020 seien sowohl die Spitzenkandidatin der VC für die Gewerkschaftsliste, Tanja Viehl, als auch Flugkapitän Andreas Barczewski als gewählt worden, teilte die Gewerkschaft.

Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter von Airlines der Lufthansa-Gruppe © Lufthansa / Oliver Roesler

Lufthansa muss noch mehr Stellen abbauen

Lufthansa rechnet mit einem noch größeren Personalüberhang als erwartet. Mit den Gewerkschaften gibt es kaum Fortschritte, selbst eine grundsätzliche Einigung für das Corona-Krisenpaket mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo kommt nur mühsam voran.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben