Lufthansa Group stellt auf BER um

Die Lufthansa Group stellt ihre Buchungssysteme auf den BER um. Jetzt gibt es Neuigkeiten zu den Umzugsplänen in Berlin. Eurowings soll als erste Konzern-Airline vom neuen Hauptstadtflughafen abheben. Die Netzwerk-Airlines folgen vier Tage später.

Im Terminal 1 des BER © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

Wer Flüge nach dem 8. November mit den Netzwerk-Airlines der Lufthansa Group von und nach Berlin bucht, bekommt als Flughafen jetzt nicht mehr Tegel sondern den neuen Hauptstadtflughafen BER angezeigt.

Alle Buchungssysteme von Lufthansa, Swiss, Austrian und Brussels seien nun umgestellt, teilte der Konzern jetzt mit. Passagiere, die bereits einen Flug für die Zeit nach dem 8. November gebucht haben, will der Konzern informieren. Die bisherigen Flugpläne sollen nach aktueller Planung erhalten bleiben.

Der letzte Lufthansa-Flug vom Flughafen Tegel geht den Planungen nach am Abend des 7. Novembers in Richtung München. Die erste Lufthansa-Maschine vom BER hebt dann am 8. November um 6:30 Uhr nach Frankfurt ab. Im Anschluss folgen die Erstflüge aus Brüssel, Zürich und Wien.

Gleichzeitig hat der Konzern die detaillierten Umzugspläne für alle anderen Group-Airlines vorgestellt. Demnach werden Eurowings und Germanwings als erste Lufthansa-Töchter vom neuen Hauptstadtflughafen abheben. Die Billigflieger sollen schon am 4. November zum BER ziehen.

BER-Umzug in drei Nächten

Der BER soll am 31. Oktober 2020 ans Netz gehen. Acht Tage später soll der Flughafen Tegel für immer schließen. Alle rund 60 in Berlin operierenden Airlines sollen dabei in drei Nächten umziehen.

Geplant ist, in der Nacht zum 1. November zunächst neun Airlines umzuziehen. Neben Easyjet ziehen dann auch alle Airlines, die meist Widebody-Jets nach Berlin einsetzen ins Terminal 1. Das sind Scoot, Qatar Airways, Hainan Airlines, Miat Mongolian, Turkish Airlines und United.

In der Nacht vom 3. auf den 4. November ziehen dann insgesamt 19 weitere Fluggesellschaften in das Terminal 2 am BER, darunter auch Eurowings sowie die beiden Billigflieger Wizz Air und Norwegian.

Die finale Umzugswelle ist dann für die Nacht vom 7. auf den 8. November geplant. Dann sollen die verbliebenen 31 Airlines den Flughafen Tegel verlassen und an den BER ziehen. Neben den Lufthansa Airlines betrifft das auch die weiteren Netzwerk-Carrier wie KLM, Air France und British Airways.

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
Flughäfen BER Fluggesellschaften Eurowings Brussels Airlines Swiss Austrian Airlines Lufthansa Group Lufthansa Infrastruktur Verkehr Netzwerkplanung