airliners.de Logo
Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. © dpa / Daniel Reinhardt

Thema : Carsten Spohr

Carsten Spohr (geboren 1966) ist Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Group. Seit 2011 ist er Vorstandsmitglied, seit 1994 bei Lufthansa.

Karl Born und Lufthansa-CEO Carsten Spohr Montage © airliners.de/dpa

Lufthansa hat keine Angst

Die Born-Ansage (162)

Lufthansa hat keine Angst. Das gilt aber eigentlich mehr für Konzernchef Spohr und nicht für die Tausenden von Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiter, findet unser Kolumnist Karl Born. Ähnlich zynisch äußert sich nur Bundeswirtschaftsminister Altmaier.

Cirrus-Maschinen der Lufthansa Aviation Training in Arizona. © Lufthansa Aviation Training

Neuer Chef von Lufthansa Aviation Training will externes Geschäft stärken

Die traditionsreiche Ausbildung von Lufthansa-Piloten existiert derzeit praktisch nicht mehr. Während der Standort Bremen seinem Ende entgegensieht, soll der Bruder von Lufthansa-Chef Spohr die Zukunft der Ausbildungstochter gestalten.

Carsten Spohr arbeitet seit 1994 für die Lufthansa. © Lufthansa

Spohr fordert erneute Aussetzung der Slot-Regeln

Lufthansa-Chef Carsten Spohr fordert von der EU die weitere Aussetzung der Slotregeln. Andernfalls wird der Konzern Leerflüge durchführen, um die Slots zu halten. Mit einer Erholung des Luftverkehrs rechnet Spohr ab dem Sommer.

8000 Frachtflüge, um jeden Menschen mit Impfstoff zu versorgen

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr erwartet bei der Verteilung des Corona-Impfstoffes keine Engpässe im Luftverkehr. Dieser sei gut vorbereitet. Es benötige rechnerisch rund 8000 Frachtflüge, um jeden Menschen auf der Erde mit einer Impfdosis zu versorgen. Der "Flaschenhals" seien sicher die Produktionskapazitäten der Pharma-Industrie, so der Konzernchef auf der Iata-Vollversammlung.

Außerordentliche Hauptversammlung am 25.06.2020 - Lufthansa-CEO Carsten Spohr © Lufthansa / Oliver Roesler

Spohr stimmt Lufthansa-Mitarbeiter auf weitere Einschnitte ein

Lufthansa muss möglicherweise als Folge der Corona-Pandemie mehr Stellen abbauen als bislang angenommen. Auch die Flotte könnte stärker schrumpfen. Konzernchef Spohr bereitet die Mitarbeiter auf harte Zeiten vor.

Lufthansa will A350 statt A380

Kurzmeldung

Lufthansa erwägt die A380-Flotte komplett auszumustern, so Konzernchef Spohr im Rahmen eines digitalen Townhallmeetings, berichtet "aero.de". Eine finale Entscheidung will der Konzern in der kommenden Woche treffen. Gleichzeitig will der Kranich offenbar mehr A350 übernehmen. Mangels finanziellem Spielraum allerdings als Leasing-Geschäft.

Spohr muss Lufthansa komplett umkrempeln

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr muss den Konzern komplett umkrempeln, , kommentiert Jens Flottau in der "Südeutschen Zeitung". Veraltete Strukturen müssten aufgebrochen, das Fluggerät erneuert und Richtungsentscheidungen für die Zukunft getroffen werden. Sonst könnte sich ein Schutzschirmverfahren als beste aller schlechten Optionen herausstellen.

Bahnchef Richard Lutz. © Deutsche Bahn AG / Oliver Lang

Ticketpreise bei Lufthansa und Deutscher Bahn sollen nicht steigen

Der Deutsche-Bahn-Chef Richard Lutz will die Ticketpreise stabil halten, um noch mehr Reisende für die Schiene zu gewinnen. Lufthansa-Lenker Carsten Spohr rechnet sogar mit fallenden Ticketpreisen im Zuge der Corona-Krise und kritisiert Billigflüge.

Lufthansa-Stewardess auf einer Messe © dpa / Inga Kjer

Lufthansa will Corona-Tests vor Abflug anbieten

Die Lufthansa will Passagieren vor Abflug die Möglichkeit von Tests auf das Virus anbieten. Zudem plant die Airline auch freie Mittelsitze anzubieten, allerdings nur gegen Aufpreis.

Die Hauptversammlung der Lufthansa Group fand in diesem Jahr coronabedingt online statt. © Lufthansa

Lufthansa-Chef warnt vor zu hohen Lasten durch Staatshilfen

Lufthansa-Chef Carsten Spohr warnt auf der Hauptversammlung vor einer zu hohen Schuldenlast für den Konzern. Lufthansa brauche jetzt staatliche Unterstützung. Gleichzeitig sei eine staatlich gelenkte Geschäftsführung nicht zielführend.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz. © BKA

"Haben klare Interessen" - Kurz legt in Lufthansa-Verhandlungen Fokus auf Wien

In Wien gibt es Befürchtungen, dass eine verkleinerte Lufthansa-Gruppe den Standort als Drehkreuz aufgeben oder stark stutzen könnte. Kanzler Kurz kündigt vor einem Treffen mit Carsten Spohr an an, in den Verhandlungen um Staatshilfen auf die eigenen Vorteile zu pochen.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr. © dpa / Daniel Bockwoldt

Lufthansa verliert laut Carsten Spohr derzeit eine Millionen Euro stündlich

In einer Videobotschaft bereitet Carsten Spohr die Mitarbeiter auf Einschnitte im Lufthansa-Konzern vor und beziffert die Verluste. Um möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten, brauche es nun Flexibilität. Auch mit Staatshilfen rechnet der CEO.

Lufthansa-Piloten im Cockpit einer Boeing 747-400. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Lufthansa will 747-Flotte für Frachtflüge einsetzen

Die Hälfte des Cargo-Aufkommens transportiert Lufthansa normalerweise in ihren Passagiermaschinen. Ein Teil der Flotte soll das weiterhin tun. CEO Carsten Spohr sieht den Kranich in der Verantwortung für die Versorgung des Landes.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Spohr verlangt von Fraport mehr Einsatz für kürzere Wartezeiten

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr wirft dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport angesichts immer wieder langer Wartezeiten für Fluggäste vor, die falschen Schwerpunkte zu setzen. "Als größter Kunde wünsche ich mir, dass man an Deutschlands größtem Airport nicht von immer größeren Wachstumsraten träumt, sondern lieber von kurzen Warteschlangen", sagte Spohr der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Dabei könnte helfen, dem Heimatflughafen wieder eine höhere Priorität zu geben. Das geht bei den vielen Aktivitäten im Rest der Welt offenbar manchmal verloren."

Carsten Spohr © dpa / Sven Hoppe

Spohr sauer auf Bahn-Kampagne

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr soll sich am Wochenende direkt bei Bahn-Chef Richard Lutz über eine Werbekampagne der Bahn per SMS beschwert haben, berichtet das "Handelsblatt". Demnach soll der oberste Lufthanseat darüber erbost sein, dass die Bahn die Luftfahrt an den Klimapranger stellt. Spohr betonte in der Vergangenheit, dass man beim Umwelt mit der Bahn zusammenarbeiten wolle und müsse.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Konzern-Hauptversammlung. © dpa / Daniel Bockwoldt

Carsten Spohr will bei Eurowings durchgreifen

Kurzmeldung

Die Lufthansa Group macht Eurowings durch den Verlust eines eigenen Vorstandsmandates zu einer Airline unter vielen im Unternehmen. CEO Carsten Spohr sei unzufrieden mit der Entwicklung der Billigtochter gewesen und wolle dort nun radikal durchgreifen, berichtet das "Handelsblatt". Der Umbau des Konzerns zu einer Holding-Struktur schreite dadurch voran.

Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. © dpa / Arne Dedert

Lufthansa baut Vorstand um - Hohmeister wird zum starken Mann

Lufthansa hat eine Reihe von personellen Veränderungen auf der Vorstandsebene angekündigt. Zwei Ressorts werden neu geschaffen und Harry Hohmeister ist künftig für alle Airlines verantwortlich. Eine bekannte Managerin muss gehen.

Lufthansa-CEO Carsten Spohr spricht auf der Iata "2019 Wings of Change Europe"-Veranstaltung in Berlin. © Iata

Lufthansa-Chef fordert offensivere Umwelt-Kommunikation

Lufthansa-CEO Carsten Spohr kritisiert die defensive Umweltkommunikation der Branche. Von der Politik fordert Spohr bessere Rahmenbedingungen. Aber auch die Kunden sollen helfen, die Klimaauswirkungen ihrer Flüge zu reduzieren.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ground Handling for Cargo Aircrafts
Ground Handling for Cargo Aircrafts GAS German Aviation Service GmbH - Load Control / Weight and Balance. We know that load control is critical and therefore train our staff regularly to ensure they have the necessary exp... Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
EWIS – ZG 4 und 5 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The EWIS Training is a web-based training solution, based on EASA AMC 20-22 and FAA AC120-94. Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
AviationPower Logistics Services
AviationPower Logistics Services AviationPower Group - JUST-IN-TIME. Flughafenlogistik ist die Kunst des optimalen Zeit- und Personalmanagements. Für effiziente Abläufe am Flughafen und rund um ein Flugze... Mehr Informationen
Lufthansa-Chef Carsten Spohr. © dpa / Daniel Bockwoldt

Lufthansa-Chef Spohr hält Alitalia-Frist für unrealistisch

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hält die vom Staat gesetzte Frist zur Rekapitalisierung der Alitalia bis zum 21. November für unrealistisch. "Qualität ist wichtiger als Geschwindigkeit", so Spohr. Er wiederholte die Aussage, Lufthansa werde nur in eine restrukturierte Alitalia investieren. Man sei aber weiterhin an einer kommerziellen Zusammenarbeit interessiert und im Unterschied zu den Wettbewerbern in allen Zielmärkten der Alitalia stark vertreten. Das eröffne eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. © Lufthansa

Spohr gibt Aufsichtsratsposten bei Thyssenkrupp auf

Kurzmeldung

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrats bei Thyssenkrupp mit sofortiger Wirkung niedergelegt, schreibt das "Handelsblatt". Spohr will eine Überkreuzverflechtung der beiden DAX-Konzerne ausschließen. Thyssenkrupp hat die bisherige Aufsichtsratschefin Martina Merz zur Vorstandsvorsitzenden bestellt. Die Managerin ist auch Mitglied des Lufthansa-Aufsichtsrats.

Carsten Spohr arbeitet seit 1994 für die Lufthansa. © Lufthansa

Spohr: Eurowings wird LH-Heimatmärkte so lange wie nötig verteidigen

Carsten Spohr hält die Preise der Billigflieger für zu niedrig, womit diese für eine ganze Reihe der Probleme der Branche verantwortlich seien. Klein beigeben im Abnutzungskampf mit Ryanair und Co. will er jedoch nicht.

Spohr muss Lufthansa neu erfinden

Lesetipp Kurzmeldung

Die Probleme der Lufthansa scheinen derzeit groß. Auf ihrem "Capital Markets Day" wollte der Konzern seine Anleger beruhigen. Das Gegenteil trat ein. Der Börsenkurs hat einen Tiefstand erreicht. Kann Lufthansa-Chef Spohr die Airline neu erfunden, fragt der "Focus".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben