airliners.de Logo
Lufthansa-Flugzeug mit Kondensstreifen © AirTeamImages.com / Florent Lacressonniere

Mit einer im Wissenschaftsmagazin Nature veröffentlichten Studie haben Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ihre Forderung nach einem deutlich erhöhten Innovationstempo untermauert. Ansonsten laufe die Branche Gefahr, ihre Klimaziele nicht zu erreichen. Dieses sieht vor, dass bis zum Jahr 2050 die CO2-Emissionen der Luftfahrt im Vergleich zum Basisjahr 2005 halbiert werden sollen. Zudem soll er seit 2020 nur noch klimaneutral wachsen.

In der Studie werden besonders zwei Aspekte hervorgehoben, welche die Luftfahrt in den nächsten Jahren in Bezug auf die Klimawirkung schwer belasten. Zum einen verweisen die Forscher auf die auch nach der Coronavirus-Krise weiter wachsenden Passagierzahlen. Zum anderen würde die Branche die Wirkung der Nicht-CO2-Emissionen deutlich unterschätzen.

Die Forscher haben in der Studie fünf Szenarien untersucht, welchen Einfluss der Flugverkehr in den nächsten Jahrzehnten auf den Klimawandel haben wird. Kaum überraschend würde eine Weiter-so-Mentalität ohne die Entwicklung neuer Technologien die auf der Pariser Klimakonferenz als Ziel gesetzte Marke von 1,5 Grad globaler Erderwärmung klar verfehlen.

Das gilt aus Sicht der Forscher auch für eine Business-As-Usual-Haltung, die zwar technologische Innovationen einschließe, aber nicht auf die spezifischen Belastungen des Fliegens auf das Klima eingehe. Deutlich mehr Relevanz dürften jedoch zwei andere Szenarien für die Luftfahrt der Zukunft besitzen, die klar auf die Erderwärmung eingehen und eindeutige Ziele für die Branche definieren.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
AviationPower Logistics Services
AviationPower Logistics Services AviationPower Group - JUST-IN-TIME. Flughafenlogistik ist die Kunst des optimalen Zeit- und Personalmanagements. Für effiziente Abläufe am Flughafen und rund um ein Flugze... Mehr Informationen
Erstausbildung mit TRAINICO – Start in eine solide Berufskarriere
Erstausbildung mit TRAINICO – Start in eine solide Berufskarriere TRAINICO GmbH - Handwerklich-technisch begabte Schulabgänger/-innen mit mittleren Schulabschluss können mit TRAINICO eine Ausbildung zum/-r Fluggerätmechaniker/in ode... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
FBO & Lounges
FBO & Lounges GAS German Aviation Service GmbH - Relax and enjoy free beverages, WiFi and TV in the cozy chairs of our lounges. They have been equipped to make your waiting time fly by. The FBOs are... Mehr Informationen
Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr (IHK)
Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Der Lehrgang bietet Quereinsteigern ohne Berufsabschluss die Möglichkeit, den Berufsabschluss durch das Ablegen der IHK-Prüfung als sog. "Externe" (di... Mehr Informationen
Bedienerschulung Zutrittskontrolle, (Grundschulung / Fortbildung)
Bedienerschulung Zutrittskontrolle, (Grundschulung / Fortbildung) STI Security Training International GmbH - Zutrittskontrolle Bedienerschulung für die Einsatzgebiete Zugangskontrolle für Behörden, Banken und Industriebereiche in Verbindung mit Röntgenprüf... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Weltweite Überflug- und Landeerlaubnis direkt bei der Zivilluftfahrtbehörde, einschließlich Eil-, Ambulanz-, Charter- und Frachtflüge. FCG OPS ist ein... Mehr Informationen

Corsia und EU-Ziele führen nicht zu Klimaneutralität

Die Forscher prüften zum einen, ob die Zielsetzungen im Rahmen des Icao-Kompensationsprogramms Corsia erreichbar sind. Sie kommen zu dem Schluss, dass die Ziele sowie die darin empfohlenen Maßnahmen nicht ausreichen, um das auf der Weltkonferenz von Paris beschlossene Ziel zu erreichen. Dieses sieht vor, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

"In unserer Studie zeigen wir, dass das Kompensationsprogramm Corsia in der derzeitigen Form, also ohne Berücksichtigung von Nicht-CO2-Effekten, zwischen 2025 und 2064 mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 Prozent Klimaziele zur Unterstützung des 1,5-Grad-Ziels verfehlen wird", sagt der Leiter der Studie, Professor Volker Grewe vom DLR-Institut für Physik der Atmosphäre in Oberpfaffenhofen. "Als Expertengruppe sehen wir in unseren Ergebnissen das Risiko einer Diskrepanz, die zu einem zunehmenden luftfahrtinduzierten Treibhauseffekt führt anstatt zu einer Stabilisierung", betont Grewe.

Das Forscherteam prüfte zudem die 2011 vom europäischen Forum für Luftfahrtforschung vorgelegten Emissions-Ziele des "EU-Flightpath 2050". Dieses sieht eine 75-prozentige Reduktion der CO2-Emissionen und eine 90-prozentige Reduktion der Stickoxid-Emissionen bis zum Jahr 2050 vor. "Nach unserer Einschätzung können diese Ziele die Klimawirkung des Luftverkehrs sehr wahrscheinlich stabilisieren", erkennt Studienleiter Grewe Anlass zu Optimismus, um jedoch sogleich einzuschränken: Auch die gegenüber Corsia strengeren Ziele des EU-Programms würden zu einem beständigen Beitrag der Branche zur globalen Erwärmung im 21. Jahrhundert führen.

Nicht-CO2-Emissionen unterschätzt

Grund sei das weiter zu erwartende deutliche Wachstum des Luftverkehrs sowie eine zu geringe Berücksichtigung der Nicht-CO2-Effekte. Diese hätten zum Zeitpunkt der Definition der Ziele des Flightpath 2050 noch nicht ausreichend valide in die Zielfindung einfließen können, schränkt Grewe ein.

Die größere Wirkung der Kondensstreifen auf die Klimaerwärmung als die CO2-Emissionen der Flugzeuge hatte das DLR bereits in einer im Mai veröffentlichten Studie betont. Demnach trug die Luftfahrt laut DLR 3,5 Prozent zur menschengemachten Klimaerwärmung bei, doch nur 1,5 Prozent gingen auf CO2-Emissionen zurück.

Bei der Bildung von Kondensstreifen stoßen die Triebwerk-Abgase aus Wasserdampf und Ruß auf kalte Luft, so dass sich Wassertropfen bilden, die sofort zu Eiskristallen gefrieren. Hieraus können langlebige Eiswolken entstehen, sogenannte Kondensstreifen-Zirren. Wenn sich daraus Zirruswolken bilden, kann das zwar auch einen kühlenden Effekt haben. Eher schirmen diese die Wärmestrahlung der Erde jedoch ab, womit sie den Treibhauseffekt weiter befeuern, schreiben die Forscher.

Coronavirus-Pandemie fällt kaum ins Gewicht

Das DLR und die Nasa hatten in einer weiteren Studie dazu angeregt, in Flugzeugen eine 50-zu-50-Mischung aus Kerosin und nachhaltigem Kraftstoff (SAF) einzusetzen. Laut der in der Fachzeitschrift "Communication Earth & Environment" vorgestellten Untersuchung würde so die Klimawirkung von Kondensstreifen um 20 bis 30 Prozent reduziert. Durch den Mix würde eine Halbierung der Eiskristallanzahl in Kondensstreifen erzielt werden. So könne man sogar kurzfristig die klimaschädliche Wirkung des Luftverkehrs reduzieren.

Wenig Hoffnung machten die Forscher auf eine nachhaltige Wirkung auf das Klima durch den zum Teil vollständig eingestellten Flugverkehr in der Coronavirus-Pandemie. Die Einschränkungen seien dramatisch gewesen, der Effekt jedoch nur gering, solange eine Erholung des Luftverkehrssektors zwischen drei und 15 Jahren erreicht werde. "Deshalb ist es wichtig", betont Projektleiter Grewe, "jetzt ambitioniertere Klimaziele für die Luftfahrt zu formulieren."

Verlinkungen anzeigen

Hier finden Abonnenten Links zu Quellen und weiterführenden Informationen. Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil