Für viele eine entscheidende Frage: Was kommt in Zukunft in die Tanks? © Adobe Stock Nr.: 256231884

Thema Treibstoffe

Treibstoffe für Flugzeugturbinen, die Jets und Turboprops antreiben.

Ölpreis auf tiefstem Stand seit 18 Jahren

Kurzmeldung Die Ölpreise sind wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie deutlich gefallen, schreibt das "Manager Magazin". Der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent sank zu Wochenbeginn um bis zu 7,6 Prozent ab und war mit 23,03 Dollar so billig wie zuletzt November 2002.

Wasserstoffantrieb könnte Mobilität revolutionieren

Kurzmeldung Wasserstoff könnte auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität eine größere Rolle einnehmen. Kritiker halten die Entwicklung von Wasserstoffantrieben für zu teuer. In der Luftfahrt könnten Fluggeräte mit Brennstoffzellantrieben in den kommenden Jahren den Kurz- und Mittelstreckensektor revolutionieren, sollte die Politik mitspielen, schreibt der "Spiegel".

Themenwoche

Die erstaunlichen Unterschiede beim CO2-Ausgleich von Reisen

CO2-Offsetting (2/5) Wieviel CO2 ein Flug verursacht und welcher Betrag als Kompensation angemessen wäre, dazu finden Flugreisende schnell höchst unterschiedliche Angaben. Christoph Kessel, Autor des Buches "Mit Bedacht fliegen", bringt Licht ins Dunkel. Teil 2 inder airliners.de-Themenwoche "CO2-Offsetting".

Treibstofftanks und Flugzeuge am Frankfurter Flughafen © Fraport

Ölpreise sinken um 30 Prozent

Kurzmeldung Die Preise für Rohöl aus der Nordsee und für Öl aus den USA sind um rund 30 Prozent gefallen, berichten die "Süddeutsche Zeitung" und die "Neue Zürcher Zeitung". Hintergrund sind neben dem Coronavirus die gescheiterten Verhandlungen der Opec mit dessen zehn Kooperationspartnern, zu denen auch Russland gehört.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) spricht im Bundestag. © BMU / Thomas Koehler

Bundesumweltministerin bringt Quote für synthetische Kraftstoffe ins Spiel

Kurzmeldung Bundesumweltministerin Svenja Schulze will den Ersatz fossiler Kraft- und Brennstoffe durch klimafreundliche Stoffe mit Quoten und Förderprogrammen in Gang bringen. Für den Flugverkehr bringt Schulze eine Quote für synthetische Kraftstoffe von zwei Prozent bis 2030 ins Spiel.

Treibstofftanks und Flugzeuge am Frankfurter Flughafen © Fraport

Lufthansa Group rechnet mit steigenden Kerosinkosten

Kurzmeldung Für das laufende Jahr erwartet der Lufthansa-Konzern Kosten in Höhe von 6,9 Milliarden Euro für Treibstoff. Das sind 200 Millionen Euro mehr als 2019, wie aus einer Analystenpräsentation hervorgeht. Bislang hat sich das Unternehmen 73 Prozent der benötigten Menge über Terminverträge gesichert.

Treibstofftanks und Flugzeuge am Frankfurter Flughafen © Fraport

EU-Kerosinsteuer könnte Lufthansa über vier Milliarden Euro kosten

Kurzmeldung Frans Timmermans kämpft für sie, Ursula von der Leyen will sie genau prüfen: Eine Steuer auf Kerosin. Käme der vorgeschlagene Mindeststeuersatz von 33 Cent pro Liter, würde die Lufthansa Group bis zu 4,2 Milliarden Euro an Kosten verkraften müssen, schreibt "Spiegel Online".

Flugzeuge von Air France. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Air France fliegt bald mit Bio-Sprit-Anteil nach San Francisco

Kurzmeldung Air France will ab Juni 2020 zwischen Paris und San Francisco mit einer Mischung aus fossilem und nachhaltigem Bio-Kerosin fliegen, teilt die Airline mit. Genaue Anteile wurden nicht genannt. Der Bio-Sprit werde vor allem aus Abfallfetten und -ölen hergestellt und erfülle strenge Nachhaltigkeitsstandards der RSB-Zertifizierung. Air France geht davon aus, dass mit dieser Initiative über einen Zeitraum von 16 Monaten rund 6.000 Tonnen CO2 eingespart werden können.

Für viele eine entscheidende Frage: Was kommt in Zukunft in die Tanks? © Adobe Stock Nr.: 256231884

Viele Wege führen zum CO2-neutralen Kerosin

Kurzmeldung CO2-neutralen Flugzeugtreibstoff aus Wasser und Kohlendioxid mittels Windstrom und konzentriertem Sonnenlicht herzustellen ist eine Vision für die Zukunft des Fliegens. Auch Stroh und Holzreste könnten langfristig als Rohstoffe zum Einsatz kommen. Bis dahin liegt jedoch noch viel Arbeit vor der Branche und den Forschern, berichtet der "Deutschlandfunk" in einem ausführlichen Bericht zum Thema.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken