airliners.de Logo
Für viele eine entscheidende Frage: Was kommt in Zukunft in die Tanks? © Adobe Stock Nr.: 256231884

Thema : Treibstoffe

Treibstoffe für Flugzeugturbinen, die Jets und Turboprops antreiben.

Für viele eine entscheidende Frage: Was kommt in Zukunft in die Tanks? © Adobe Stock Nr.: 256231884

Bundesrat billigt neue Vorgaben für nachhaltige Kraftstoffe

Deutschland setzt im Kampf gegen die Erderwärmung auf mehr nachhaltige Kraftstoffe im Verkehrssektor. Dazu sollen die Beimischungen steigen. Die PTL-Quote für den Luftverkehr kommt ab 2026.

United Airlines investiert in SAF-Produktion

Kurzmeldung

United Airlines und Honeywell investieren in das Bio-Kerosin-Unternehmen Alder Fuels. Der Hersteller von nachhaltigem Kerosin (SAF) setzt auf Wald- und Pflanzenabfälle, die ohnehin in beträchtlichen Mengen existiert, teilte die Airline mit. United verpflichtet sich zudem zur Abnahme von 5,6 Milliarden Litern SAF.

British Airways bietet SAF an

Kurzmeldung

British Airways bietet Passagieren ab sofort an, nachhaltigen Flugzeugtreibstoff (SAF) zu tanken. Fluggäste können gegen einen Aufpreis zehn Prozent SAF für die Flüge dazubuchen, teilte die Airline mit. Die neue Initiative ist Teil eines neuen Nachhaltigkeitsprogramms "BA Better World". Andere Airlines wie Lufthansa bieten die Option bereits an.

SAF und PTL in der Luftfahrt © Adobe Stock / zodar_ce

Warum die Kosten für nachhaltiges Fliegen noch unbekannt sind

Basiswissen SAF

Die Luftfahrt muss deutlich grüner werden und nachhaltige Treibstoffe sollen dabei helfen. Im letzten Teil der airliners.de-Hintergrund-Serie zu neuen Flugtreibstoffen werfen wir einen Blick auf die wirtschaftlichen Herausforderungen von "Sustainable Aviation Fuels".

Ein Wasserstoffflugzeug als Nurfügler ist eine weitere Variante, die Airbus erforschen will. © Airbus

Deutschland soll Wasserstoff-Land werden

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat Standortentscheidungen für Innovations- und Technologiezentren für Wasserstoff verkündet. In Chemnitz, Duisburg, Pfeffenhausen soll die Energiewende geschafft werden. Norddeutschland wurde dabei als Zentrum für Luftfahrt auserwählt.

Flüssiger Treibstoff (Symbolbild). © Adobe Stock / zodar_ce

Wie aus Sonne, Luft und Wasser nachhaltiges Kerosin wird

Basiswissen SAF

"Solar to Liquid" lautet die Zauberformel für den grünen Treibstoff der Zukunft. Aus Sonne, Luft und Wasser soll nachhaltiges Kerosin hergestellt werden. Schon in wenigen Jahren könnte eine industrielle Produktion möglich sein, die Politik muss nur die richten Rahmensetzungen vorgeben.

Russische Gazprom will in SAF-Produktion einsteigen

Kurzmeldung

Russland will Hersteller für nachhaltige Flugtreibstoffe werden. Gazprom soll dazu die Entwicklung und Lieferung von SAF für den Einsatz auf ausgewählten Aeroflot-Routen liefern, schreibt das "Handelsblatt". Einen Fokus setzt Russland demnach zudem auf die Gewinnung von Wasserstoff.

Flüssiger Treibstoff (Symbolbild) © Adobe Stock / zodar_ce

Wie die Politik SAF zum Durchbruch verhelfen will

Basiswissen SAF

In Europa sind die Ziele unterschiedlich, wie schnell man auf nachhaltige Treibstoffe setzen will. Während man es in Deutschland eher langsam angeht, sind andere Länder ambitionierter. Die EU hat zudem ihr eigenes Programm zu SAF-Quoten vorgelegt. Ein Überblick.

Corinna Enders, Geschäftsführerin der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) und der Leiter des neuen PtX Lab Lausitz Harry Lehmann © ZUG gGmbH

PTX-Praxislabor in Brandenburg eröffnet

In Brandenburg entsteht ein Praxislabor für Kraft- und Grundstoffe aus grünem Wasserstoff. Das "PTX Lab Lausitz" soll mit einer Demonstrationsanlage produzieren, aber auch als Anlaufstelle für Industrie, Politik und Wirtschaft dienen. Jetzt wurde die Einrichtung eröffnet.

Hamburger ZAL erweitert Wasserstoffinfrastruktur

Kurzmeldung

Das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg hat die zur Verfügung stehenden Wasserstoffkapazitäten um das Zwanzigfache erweitert. Laut Mitteilung hat die Firma Air Products einen 100 Kubikmeter fassenden Tank installiert. Wasserstoff spielt in puncto Klimaneutralität eine Schlüsselrolle.

Arne Roth ©

"Auf Wasserstoff-Flugzeuge können wir nicht warten"

Interview

Dr. Arne Roth vom Fraunhofer-Institut in Straubing erklärt airliners.de im Interview, warum noch so wenig alternative Kraftstoffe produziert werden und dass es nie einen Königsweg geben wird. Dabei geht es auch um die Verfügbarkeit der Rohstoffe - und um den bislang fehlenden Markt.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). © BMU / Xander Heinl

Die besten Plätze der Welt zur Gewinnung grüner Energie

Umweltministerin Schulze setzt sich auf einer Fachkonferenz für den Ausbau der Technologie aus, bei der mit Hilfe von Strom aus Wasserstoff und CO2 Kraftstoffe für den Luftverkehr bereitgestellt werden soll. Vor allem der globale Süden ist ein geeigneter Standort zur Erzeugung der grünen Energie.

Der neu entwickelte hybride Gesamtantriebsstrang ©Universität Ulm

Neue Antriebstechnik für sauberes Fliegen

Ein Forschungsverbund setzt auf ein Antriebssystem für den Flugverkehr, das aus Brennstoffzellen und Batteriesystemen besteht. Damit will man eine große industrielle Produktion ermöglichen und so die Luftverkehrbranche nachhaltiger machen. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das Projekt mit acht Millionen Euro.

Betankung eines Airbus A380. © Adobe Stock / jrmedien_de

Ölpreise legen zu

Nach Verlusten am Vortag hat der Ölpreis wieder zugelegt. Neben schlechten Konjunkturdaten bleibt auch die Ausbreitung der Delta-Variante eine Belastung.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Betankung (Symbolfoto). © Adobe Stock / Chalabala

Die Suche nach dem guten Flugtreibstoff

Hintergrund

Nachhaltige Flugzeugtreibstoffe haben das Potenzial, die Emissionen von Flugzeugen erheblich zu senken. Doch sie machen bislang nur 0,05 Prozent des gesamten Jet-Treibstoffs aus. Der Grund: Sie sind zu teuer und es gibt viel zu wenig davon. Und eine Besserung ist noch lange nicht in Sicht.

DLR-Forschungsflugzeug HALO © DLR

DLR untersucht Zirruswolken über der Arktis

Mit einem speziellen Forschungsflugzeug will das DLR den Einfluss des Luftverkehrs auf die Bildung von Zirruswolken über der Arktis untersuchen. Dies soll auch Aufschlüsse über einen klimafreundlichen Flugverkehr in Europa geben.

Ab 2026 sollen die ersten elektrischen ES-19 in den Dienst gehen © Heart Aerospace/United Airlines

Ein elektrischer Hoffnungsträger für neue Impulse auf der Kurzstrecke

Hintergrund

Im United-Netzwerk fliegen schon länger keine kleinen Flugzeuge mehr. Umso überraschender kam die Bestellung von kleinen europäischen E-Kurzstreckenflugzeugen mit nur 19 Sitzen. Elektroflugzeuge können für ein Wiederbeleben regionaler Verbindungen sorgen.

Für viele eine entscheidende Frage: Was kommt in Zukunft in die Tanks? © Adobe Stock Nr.: 256231884

Karlsruher Anlage für synthetische Kraftstoffe soll bald in Serie gebaut werden

Das Karlsruher Institut für Technologie hat einen Produktionsprozess entwickelt, mit dem nachhaltige Kraftstoffe auch für den Luftverkehr bald in großem Maßstab hergestellt werden können. Das gilt als wichtiger Schritt in Bezug auf die Herausforderungen des Klimawandels.

Betankung eines Airbus A380. © Adobe Stock / jrmedien_de

Klimafreundliche Antriebe in Flugzeugen erst ab den 2030er Jahren

Klimafreundliche Antriebe in Flugzeugen wird es erst in einigen Jahren geben. Nach einer Studie der Beratungsgesellschaft Roland Berger können neue Techniken erst ab den späten 2030er Jahren vermehrt eingesetzt werden. Bis dahin müsse man auf nachhaltiges Flugbenzin setzen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Grundschulung von Aufsichtspersonal an Sicherheitskontrollen
Grundschulung von Aufsichtspersonal an Sicherheitskontrollen STI Security Training International GmbH - 11.2.4 Aufsichtspersonal Grundschulung Spezifische Schulung von Personen, die mit der unmittelbaren Aufsicht über Personen betraut sind, die Sich... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Motivation durch Führung TRAINICO GmbH - Mitarbeiterteams aufbauen, in denen jeder Einzelne interessiert und motiviert an der Zielumsetzung mitarbeitet Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission. © dpa / Etienne Ansotte

Branche fürchtet negative Folgen durch das EU-Klima-Paket

Die Fluggesellschaften zeigen Verständnis für die Maßnahmen der EU-Kommission, einen rechtlichen Rahmen zur Erreichung der Klimaziele zu schaffen. Kritik gibt es aber vor allem an der geplanten Kerosinsteuer. Diese würde keinen einzigen Flug einsparen, dafür aber außereuropäischen Fluggesellschaften Vorteile verschaffen.

Flüssiger Treibstoff (Symbolbild). © Adobe Stock / zodar_ce

Wie Biokerosin aus der Biotonne in den Tank kommt

Basiswissen SAF

Die Luftfahrt muss deutlich grüner werden und nachhaltige Treibstoffe sollen dabei helfen. Im dritten Teil der airliners.de-Basiswissen-Serie zu neuen Flugtreibstoffen erklären wir die Grundlagen und Herausforderungen der Gewinnung von nachhaltigem Kerosin aus Biomasse oder Biogas.

Betankung eines Airbus A380. © Adobe Stock / jrmedien_de

"Fuel Tankering" schadet der Umwelt, aber nicht dem Geldbeutel

Hintergrund

Beim Hinflug schon den Treibstoff für den Rückflug mitnehmen, erhöht den Verbrauch. Mit den neuen EU-Ideen für eine Kerosinsteuer rückt das Thema noch stärker in den Fokus der Flugplaner. Zulasten der Umwelt.

Der geplante elektrische Tanklastzug von Gaussin und Total. © Gaussin

Initiative fordert Energiesteuer auf Kerosin

Die Initiative für den Einsatz von nachhaltigen Kraftstoffen, "eFuel Alliance", setzt sich vor der Entscheidung der EU-Kommission für eine Besteuerung von Flugtreibstoff ein. Nur so könne nachhaltiger Treibstoff attraktiv für Abnehmer werden.

Mögliche Anwendungsfelder für flüssigen Wasserstoff in und an zukünftigen Flugzeugen (blaue Pfeile) sowie am Flughafen (Bodenfahrzeuge) und seiner Peripherie (Tankanlagen) © Hamburg Aviation

Hamburg erprobt Wasserstoff-Prozesse am Boden

Hamburg fördert die Wasserstoff-Forschung. Die frühzeitige Erprobung der Wartungs- und Bodenprozesse soll dabei helfen, zukünftige Flugzeuggenerationen auf den nachhaltigen Treibstoff umzustellen. Neben Lufthansa Technik und DLR sind der Hamburg Airport und das ZAL beteiligt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben