airliners.de Logo

Thema Forschung

Industrie und Forschung setzen auf verschiedenste Klima-Maßnahmen

Kurzmeldung Aufgrund der Klimaproteste steht aktuell in der Luftfahrt wesentlich mehr Geld für Forschung zur Verfügung als noch vor einigen Jahren. Über Herausforderungen und Möglichkeiten in Industrie und Wissenschaft berichtet "Deutschlandfunk Kultur" sehr ausführlich in einer lesenswerten Reportage.

Daniela Lohwasser zieht in Geschäftsführung der Airbus Operations ein

Kurzmeldung Daniela Lohwasser tritt der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH bei, teilte das Unternehmen mit. Die Diplom-Ingenieurin ist seit mehr als 20 Jahren bei Airbus und leitet seit einigen Monaten unternehmensweit den Bereich Forschung und Technologie (Research & Technology). Vor ihrem Wechsel an die Spitze von Forschung und Technologie war sie unter anderem Chefingenieurin für das A320-Programm.

Boeing 757-300 der Condor auf dem Vorfeld des Flughafens Rostock-Laage. © Flughafen Rostock

Rostock-Laage soll Forschungsstandort für Wasserstoffantrieb werden

Lesetipp Am Flughafen Rostock-Laage ist nicht allzu viel los, was für Forscher wegen verfügbarer Kapazitäten am Boden und im Luftraum von Vorteil ist. Nun sollen in Laage Flugzeugantriebe mit Wasserstoff erforscht werden, schreibt die "Ostsee Zeitung".

Sun-to-Liquid-Anlage des DLR und der ETH Zürich im spanischen Móstoles © ETH Zürich / Erik Köpf

DLR und ETH produzieren Kerosin aus Sonnenlicht und CO2

Lesetipp Ein vom DLR und der ETH Zürich entwickelter Reaktor produziert im spanischen Móstoles Kerosin aus Wasser und CO2. Dafür wird Sonnenlicht mittels einer Spiegelkonstruktion als Energiequelle genutzt, berichtet die "Flugrevue".

Airbus-Chef Guillaume Faury © Airbus

Airbus-Chef fordert finanzielle und politische Unterstützung durch EU

Lesetipp Airbus-Chef Guillaume Faury sieht in Airbus eine Erfolgsgeschichte europäischer Integration und fordert weitere finanzielle und politische Unterstützung. Sein Rückblick auf 50 Jahre Airbus und die Aussichten für Europa sind im Gastbeitrag für den "Tagesspiegel" veröffentlicht.

Forschung: Hamburg und Quebec wollen stärker kooperieren

Kurzmeldung Hamburg und Quebec sollen in der Luftfahrtforschung stärker zusammenrücken. Laut Mitteilung unterzeichneten beide Seiten ein "Memorandum of Understanding", um fortan jährlich ein gemeinsames Forschungsprojekt auf den Weg zu bringen. Die bestehende Kooperation zwischen dem ZAL (Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung) und den kanadischen CRIAQ und CARIC, unter anderem zu Akustik in der Flugzeugkabine und Faserverbundstoffen, kann damit ausgebaut werden.

DLR bekommt sieben neue Institute

Kurzmeldung Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) kann sieben neue Institute bauen. Der Senat des DLR habe den Plänen nun zugestimmt, teilte das Unternehmen mit. Der Bund unterstützt das DLR dafür jährlich mit zusätzlich 42 Millionen Euro. Die Institute entstehen in Augsburg, Bremerhaven, Dresden, Hamburg (zwei Stück), Jena und Oldenburg.

DLR-Forschung kommt ins ZAL

Kurzmeldung Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat mehr als 1000 Quadratmeter Fläche für Forschungseinrichtungen im Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) angemietet. Dort will sich das DLR laut der Hamburger Wirtschaftsbehörde mit den Themen 3D-Druck und Industrie 4.0 im Flugzeugbau beschäftigen.

Grundstein für neues Forschungszentrum in Bremen gelegt

In Bremen wurde jetzt der Grundstein für ein Forschungszentrum gelegt. Neue Technologien für den Leichtbau sollen dort entwickelt werden. Zu den Hauptmietern gehört ein bedeutender Luftfahrtkonzern.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken