Azur Air fliegt weiter nicht selbst

21.09.2018 - 07:15 0 Kommentare

Seit mittlerweile zwei Wochen hebt die letzte verbliebene Maschine der deutschen Azur Air nicht mehr ab. Geplante Verbindungen werden von Subchartern geflogen. Laut Quellen soll das AOC nun zum Verkauf stehen.

Boeing 737 von Azur Air. - © © AirTeamImages.com - Alun Morris Jones

Boeing 737 von Azur Air. © AirTeamImages.com /Alun Morris Jones

Die deutsche Azur Air hat den eigenen Flugbetrieb immer noch nicht wieder aufgenommen. Seit zwei Wochen lässt der Ferienflieger seine Flüge von Subchartern durchführen. Die verbliebene Boeing 737 der Azur Air (D-AZUG) ist am 7. September nach Antalya überführt worden und führt seit dem keine Flüge mehr für die Airline durch.

Das Management hatte noch vor einer Woche angekündigt, dass es sich dabei nur um eine "vorübergehende Maßnahme" handelt - am Dienstag teilte sie auf Anfrage mit, dass man noch nicht wisse, wann Azur Air wieder selbst fliegt. Aktuell ist die Airline nicht zu erreichen.

Mitarbeiter hoffen auf Klarheit

Dies beklagen auch Mitarbeiter. Im Gespräch mit unserer Redaktion weisen sie daraufhin, dass sie fast gar nicht über Planungen informiert werden: "Mal hören wir etwas, mal nicht. Das ist sehr unbefriedigend." Mehrere Crew-Mitglieder berichten, dass nur sehr kurzfristig mitgeteilt würde, "ob wir fliegen müssen".

Allerdings wolle die Airline-Spitze noch in dieser Woche in einem Gespräch die Mitarbeiter persönlich über den aktuellen Stand informieren. "Wir hoffen, dass wir endlich Klarheit bekommen."

Quelle: AOC-Verkauf läuft bereits

Informationen einer internen Quelle zufolge hat Azur Air inzwischen ihr AOC zum Verkauf angeboten. Es gäbe fünf Interessenten, unter anderem die Fracht-Airline Volga Dnepr, heißt es.

Das Fluggastrechteportal EU Claim hat exklusiv für airliners.de die Performance der Azur Air in diesem Sommer ausgewertet. Demnach hatten 57 Flüge von Azur Air zwischen Ende März und Mitte September bei Ankunft mehr als drei Stunden Verspätung. Dies sind 8,2 Prozent aller in diesem Zeitraum durchgeführten Verbindungen.

Azur-Air-Performance
Verspätete Flüge* Pünktliche Verbindungen
März** 2 23
April 4 80
Mai 4 120
Juni 7 120
Juli 26 170
August 12 140
September*** 2 40

Anmerkungen: * = mehr als drei Stunden bei der Ankunft verspätet; ** = 26. - 31. März 2018; *** = 1. - 18. September 2018. Quelle: EU Claim

Auffällig sei laut Portal, dass in allen 57 Fällen die Airline für eine Entschädigungszahlung haftbar gemacht werden kann. Den Berechnungen nach ergibt das eine gesamte, maximale Entschädigungssumme von rund 3,59 Millionen Euro.

Bis Freitag (21. September) könnten Interessenten noch Angebote einreichen. Weder beteiligte Unternehmen noch das Luftfahrt-Bundesamt wollen sich dazu äußern.

Langstreckengerät ausgeflottet

Ende Juli war bekannt geworden, dass Azur Air ab dem Winter nur noch mit einer Maschine, eben jener Boeing 737, fliegen wird. Gleichzeitig wird die Station in Berlin geschlossen - zahlreiche Mitarbeiter wurden gekündigt.

Und nicht nur die: Weil man auf die Boeing 767 (Kennung: D-AZUA) in der eigenen Flotte verzichtete, mussten rund 60 Flugbegleiter und alle Piloten gehen, die kein Rating für die verbliebene Uniform-Golf hätten. Ohne Boeing 767 kann die deutsche Airline keine Langstreckenverbindungen mehr anbieten wie noch im vergangenen Winter.

Das ist Azur Air

Azur Air Germany wurde 2016 als Bedarfsflieger für den neuen Reiseveranstalter Anex Tour gegründet. Geplant war ein Wachstum auf bis zu sieben Flugzeuge in diesem Jahr mit einem zusätzlichen Langstreckenangebot Richtung Asien. Mittlerweile hat Anex Tour aber angekündigt, im Winter auch andere Charter-Carrier für sein Programm einzusetzen.

Montage © airliners.de, AirTeamImages.com, Daniela H. / Fotolia Lesen Sie auch: Airline-Pleite entfacht Charter-Debatte

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Thorsten Dirks. Air-Berlin-Übernahme war "teils zu ambitioniert"

    Über 70 Maschinen von Air Berlin will Eurowings in die Luft bringen. Dies geschehe laut Airline-Chef Dirks zwar "in Rekordzeit", aber nicht ohne Probleme, gibt sich der Lufthansa-Manager selbstkritisch.

    Vom 16.07.2018
  • Condor-Maschine nachts in Frankfurt: Im Juli deutlich seltener nach 23 Uhr. Condor landet seltener nachts in Frankfurt

    Analyse Im Juni war Condor die Airline, die am häufigsten nach 23 Uhr in Frankfurt landete. Im Juli hat sie nach airliners.de-Informationen den Anteil deutlich reduziert - auch dank bestimmter Maßnahmen.

    Vom 01.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »