Thema Personal

Flugbegleiterinnen von Condor. © Condor

Condor-Mitarbeiter müssen sich auf Zugeständnisse einstellen

Kurzmeldung Die Condor-Belegschaft muss nach Informationen des "Handelsblatt" mit Einschnitten bei Arbeitsbedingungen und Gehältern rechnen. Potenzielle Bieter würden deutlich bessere Zahlen verlangen. Die Gewerkschaften Vereinigung Cockpit, Ufo und Verdi hätten jedoch Kooperationsbereitschaft singalisiert, schließlich ginge es um die Rettung der Airline und der Arbeitsplätze.

Eurowings-Geschäftsführer Oliver Wagner. © airliners.de

Eurowings-Geschäftsführer Oliver Wagner verlässt das Unternehmen

Kurzmeldung Oliver Wagner wechselt zum Januar von Eurowings zur Lufthansa-Reisemanagement-Tochter Airplus, berichtet das "Handelsblatt". Wagner verantwortet als Mitglied der Geschäftsführung derzeit die kommerzielle Steuerung von Eurowings, sein Wechsel könne auf eine weitere grundlegende Umstrukturierung der Airline hindeuten, so das Blatt.

Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens © dpa / Christian Charisius

Diskussion um Zukunft von Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens

Kurzmeldung Bettina Volkens wird ihren Posten als Personalchefin der Lufthansa wohl räumen müssen, schreibt das "Handelsblatt". Die Frage sei weniger ob, sondern eher wann und wie. Strategie und Kommunikation im Ufo-Konflikt seien dem restlichen Vorstand und dem Aufsichtsrat, der am Dienstag tagt, völlig unklar gewesen und hätten für Missmut gesorgt. Vorstandskollege Detlef Kayser habe die Verhandlungen bereits weitgehend übernommen.

Daniela Lohwasser © Airbus / H. Goussé/master films

Daniela Lohwasser zieht in Geschäftsführung der Airbus Operations ein

Kurzmeldung Daniela Lohwasser tritt der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH bei, teilte das Unternehmen mit. Die Diplom-Ingenieurin ist seit mehr als 20 Jahren bei Airbus und leitet seit einigen Monaten unternehmensweit den Bereich Forschung und Technologie (Research & Technology). Vor ihrem Wechsel an die Spitze von Forschung und Technologie war sie unter anderem Chefingenieurin für das A320-Programm.

Dirk Hoke, CEO von Airbus Space and Defense und ab 1.1.2020 neuer BDLI-Präsident. © BDLI

Dirk Hoke wird neuer Präsident des BDLI

Kurzmeldung Der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) hat einen neuen Präsidenten. Das Präsidium des BDLI wählte in seiner Sitzung einstimmig Dirk Hoke (50), CEO von Airbus Defence and Space, als Nachfolger von Dr. Klaus Richter (55). Die Amtsübergabe an Dirk Hoke wird zum 1. Januar 2020 in Berlin erfolgen.

Shpend Ibrahimi © Chair Airlines

Shpend Ibrahimi ist neuer CEO von Chair Airlines

Kurzmeldung Die vor Kurzem neu gegründete Chair Airlines baut die Führungsspitze um. Der bisherige CEO Tobias Somandin und der bisherige Verwaltungsrat Urs A. Pelizzoni verlassen das Unternehmen. Dies geschehe in gegenseitigem Einvernehmen, heißt es. Wie Chair weiter mitteilt, sei der bisherige Chief Information Officer Shpend Ibrahimi neuer CEO. Neuer COO sei Tobias Hossmann, der bislang Flugbetriebsleiter gewesen sei. Die CCO-Position werde vorerst nicht nachbesetzt. Die Management-Änderungen würden im Zuge neuer Besitzverhältnisse seit Frühjahr 2019 stattfinden, heißt es von Chair.

Christoph Debus © Thomas Cook

Condor hat neuen Finanz-Geschäftsführer

Kurzmeldung Christoph Debus ist neuer Finanzchef von Condor und soll die Restrukturierung der deutschen Airline unterstützen, berichtet "Touristik aktuell". Bis zur Insolvenz des Reisekonzerns habe Debus an der Spitze der Thomas Cook Group Airlines gestanden.

Jacob Schram © Norwegian

Jacob Schram wird Norwegian-Chef

Kurzmeldung Jacob Schram wird zum 1. Januar 2020 Chef des Billigfliegers Norwegian, teilt das Unternehmen mit. Der 57 Jahre alte Norweger habe umfassende Managementerfahrungen und wolle sich darauf konzentrieren, das Unternehmen wieder profitabel zu machen. Der ehemalige Chef Bjørn Kjos hatte die Airline groß gemacht und war im Sommer von seinem Posten zurückgetreten. Interimsmäßig hatte Finanzdirektor Geir Karlsen seine Rolle übernommen. Karlsen wird ab Januar als Schrams Stellvertreter und CFO fungieren.

Leitwerke von verschiedenen Lufthansa-Airlines. © Lufthansa Group

Lufthansa und Ufo vereinbaren Friedenspflicht für alle Konzern-Airlines

Kurzmeldung Lufthansa und die Flugbegleitergewerkschaft Ufo haben sich für die anstehende Schlichtung zu einer Friedenspflicht bei allen Konzern-Airlines geeinigt. Die Ufo will der Schlichtung damit "eine realistische Chance" geben.

Wieder offiziell an einem Tisch: Ufo-Sprecher Nicoley Baublies, Ufo-Vorstand Daniel Flohr, Lufthansa-Arbeitsdirektorin Bettina Volkens und der Leiter der Unternehmenskommunikation Martin Leutke. © Deutsche Lufthansa AG (Screenshot Twitter)

Das schwierige Verhältnis von Ex-Ufo-Boss Baublies und der Lufthansa

Kurzmeldung Nicoley Baublies war mal Boss der Flugbegleitergewerkschaft Ufo und musste nach langen internen Querelen zurücktreten. Er zieht aber nach wie vor im Hintergrund viele Strippen und war zuletzt auf einem gemeinsamen Foto mit Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens zu sehen. Über die komplizierten Verhältnisse zwischen Baublies und der Lufthansa berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Piloten von Ryanair im Cockpit. © Ryanair

Europäischer Pilotenverband verlangt Behördenmaßnahmen gegen Ryanair

Kurzmeldung Die European Cockpit Association (ECA) hat die Europäischen Regulierungsbehörden zu Maßnahmen gegen Ryanair wegen des Umgangs der Airline mit krank gemeldeten Piloten aufgefordert, berichtet "Reuters". Bei Ryanair sei es Praxis, Abwesenheiten aufgrund von bescheinigter Krankheit systematisch in Frage zu stellen, das Personal zu Disziplinargesprächen einzuladen und dem Personal mit möglicher Entlassung zu drohen. Der Gewerkschaftsverband habe diese Bedenken bereits voriges Jahr bei der Easa angebracht, denn das Thema werde von der zuständigen nationalen Behörde, der irischen IAA, nicht angemessen behandelt.

Ein VOR/DME UKW-Drehfunkfeuer. © DFS

Flugsicherungs-Gewerkschaft kritisiert Lizenz-Pläne des Verkehrsministeriums

Kurzmeldung Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) kritisiert Pläne des Bundesverkehrsministeriums, die nationale Erlaubnis- und Berechtigungspflicht für Flugsicherungstechniker und -ingenieure abzuschaffen, teilt die GDF mit. Diese Lizenz sei für den hohen Sicherheitsstandard in Deutschland wichtig. Die GDF werde alle ihr zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel für den Erhalt einsetzen, denn: "Wir sind uns sicher, dass das BMVI mit der Abschaffung (...) gegen nationales Recht verstößt."

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken