airliners.de Logo
Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems. © DFS

Thema : Remote-Tower-Konzept

Starts und Landungen an einem kleineren Flughafen aus der Ferne steuern - das will die DFS umsetzen und hat dafür Projekte in Saarbrücken, Erfurt und Dresden gestartet.

London City Airport setzt auf Remote Tower

Kurzmeldung

Der London City Airport setzt ein sogenanntes Remote Tower-System ein, berichtet die "Flug Revue". Die Fluglotsen sitzen im 115 Kilometer entfernten Center in Swanwick. In Deutschland teste die DFS ein ähnliches System am Flughafen Saarbrücken. Dieser wird aus Leipzig überwacht.

Der Fluglotse hat drei Flughäfen im Blick. DLR

DLR testet Multi-Remote-Tower-Projekt

Die Flugsicherungen wollen zukünftig gleich mehrere kleinere Flughäfen von einem Ort aus kontrollieren. Ein neues Multi-Remote-Tower-Verfahren soll das ermöglichen. Bei Tests in Ungarn ist das DLR jetzt einen wichtigen Schritt vorangekommen.

Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems. © DFS

DFS will weitere Airports fernsteuern

Flugsicherungschef Scheurle unterstreicht, dass das kürzlich in Saarbrücken gestartete "Fernsteuerungssystem" RTC an allen deutschen Airports möglich sei. Düsseldorf widerspricht - Schnalke sieht aber Synergieeffekte.

Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems. © DFS

DFS bietet Friedrichshafen Fernsteuerung an

Den Verkehr in Saarbrücken überwacht die DFS inzwischen aus der Ferne. Das Remote-Tower-Konzept soll perspektivisch auch in Erfurt sowie Dresden eingeführt werden - und wohl ebenfalls in Friedrichshafen.

Fluglotse am "Remote Tower Control"-System am Flughafen Leipzig/Halle. © DFS

Remote Tower: Verkehr in Saarbrücken wird jetzt ferngesteuert

Starts und Landungen am Flughafen Saarbrücken werden ab Dienstagmorgen vom Airport Leipzig/Halle aus gesteuert. Die DFS nimmt das erste "Remote Tower Control"-System in Betrieb - und plant schon den Ausbau.

Darstellung des Remote-Tower-Konzeptes bei dem ein Fluglotse den Verkehr aus der Ferne überwacht. © Saab Sensis

Herausforderungen bei der Umsetzung von Remote-Tower-Konzepten

Aviation Management

Den Luftverkehr aus der Ferne überwachen. Das ist die Idee des Remote-Tower-Konzeptes. Fachmann Holger van de Sand schildert die Herausforderungen bei der Umsetzung der Idee.

Hungaro Control arbeitet an einem Remote-Tower-System. © Hungaro Control

Dubai prüft Remote-Tower-Konzept für Flughäfen

Kurzmeldung

Die Flughäfen Dubai International und Al Maktoum International könnten von Fluglosten in Zukunft per Video überwacht werden. Das teilte Hungaro Control mit, welches an dem Remote-Tower-Projekt beteiligt ist. Demnach ist eine Machbarkeitsstudie für die beiden Airports geplant.

So könnte die Konsole im Remote Tower Centre aussehen. © Frequentis

DFS will Flughafen Saarbrücken aus Leipzig überwachen

Der Flughafen Saarbrücken wird der erste in Deutschland sein, den die Deutsche Flugsicherung (DFS) aus der Ferne überwacht - und zwar aus Leipzig. Zwei weitere Airports sollen folgen.

Darstellung des Remote-Tower-Konzeptes bei dem ein Fluglotse den Verkehr aus der Ferne überwacht. © Saab Sensis

DFS plant Fernüberwachung des Verkehrs an deutschen Flughäfen

An deutschen Flughäfen könnten die Tower bald leer stehen. Die DFS arbeitet an einer Lösung, den Flugverkehr aus der Ferne zu überwachen. Damit erhofft man sich starke Kosteneinsparungen - vor allem im Personalsektor.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben