Blick aus einem Tower aufs Vorfeld des Frankfurter Flughafens © Fraport AG

Thema Flugsicherung

In Deutschland ist die Deutsche Flugsicherung DFS für den Großteil des kontrollierten Luftraums verantwortlich.

Telekom stellt DFS-Kommunikation auf Glasfaserkabel um

Kurzmeldung Kontrollzentralen, Tower, Funk- und Radarstationen der Deutschen Flugsicherung (DFS) sollen künftig Informationen über Glasfaser austauschen, teilte die Deutsche Telekom mit. Dafür ergänze man das spezielle DFS-Netz bis Mitte 2022 um rund 870 Kilometer. Anschließend betreibe die Telekom das gesamte aufgebaute Netzwerk für die DFS.

DFS-Vermessungsflüge am BER beginnen

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) lässt in Vorbereitung auf den Betriebsbeginn am BER die Instrumentenlandeeinrichtungen der beiden Pisten eichen. Die zahlreichen notwendigen Vermessungsflüge beginnen den DFS-Angaben zufolge Ende Juni und laufen bis Mitte August. Entgegen der ursprünglichen Planungen werden alle Flüge tagsüber durchgeführt.

Blackberry und Dedrone gehen Partnerschaft zur Drohnenabwehr ein

Kurzmeldung Blackberry hat bekannt gegeben, eine Partnerschaft mit der deutschen Dedrone, einer Softwarefirma für Drohnendetektion, eingegangen zu sein. Ziel sei die Bereitstellung einer "weltweit fortschrittlichen" Drohnenabwehrtechnologie zur Sicherung kritischer Objekte.

Kerstin Böcker wird Personal-Geschäftsführerin der DFS

Kurzmeldung Dr. Kerstin Böcker (56) wird zum 15. August 2020 neue Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) in Langen. Sie tritt in dieser Funktion die Nachfolge von Dr. Michael Hann an, der am 13. Februar 2020 verstorben ist, teilte die DFS mit.

DFS will Frankfurter Nordwest-Landebahn im Juli wieder nutzen

Kurzmeldung Die Landebahn Nordwest (07L/25R) am Frankfurter Flughafen soll im Juli wieder in Betrieb genommen werden. Prognosen deuteten darauf hin, dass sich der Flugverkehr in dem Monat erhöhen werde, teilte ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung (DFS) mit.

Zentraleuropäische Luftraumblöcke kündigen engere Zusammenarbeit an

Kurzmeldung Die Flugsicherungsorganisationen des Functional Airspace Block Central Europe (FAB CE), sowie die des Bereichs Europe Central (FABEC), zu dem die Deutsche Flugsicherung (DFS) gehört, streben eine engere Zusammenarbeit an. In Vorbereitung zum Single European Sky gehe es dabei um Anpassung der Luftraumstrukturen und ein besseres Kapazitätsmangement, teilte die DFS mit.

Leichtere Flugzeuge führen zu Luftraumzwischenfällen

Kurzmeldung Die US-Flugsicherheitsbehörde FAA hat während Corona rund 50 Zwischenfälle im Flugbetrieb gezählt, die auf leichtere Flugzeuge zurückgehen, berichtet "Bloomberg". Dazu zählen unter anderem Überschreitungen der Flughöhe, Separationsprobleme durch zu schnelle Steigraten sowie Tail-Strikes beim Abheben.

Schweizer Flugsicherung startet App für Planung von Drohnenflügen

Kurzmeldung Die Schweizer Flugsicherung Skyguide hat mit "U-Space" eine App zur Durchführung von Drohnenflügen veröffentlicht. Das Angebot ermöglicht es Drohnenbetreibern, einen Flug effizient zu planen und durchzuführen, einschließlich im Luftraum, welcher eine Genehmigung durch die Flugsicherung erfordert. Laut Mitteilung kann diese durch die App gestellt werden.

DFS-Gebühren, Drohnenabwehr-Kosten, Ausbau-Einwände

Flugsicherung & Drohnen Das monatliche airliners.de-Flugsicherungs-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit benötigten staatlichen Unterstützungen für die Flugsicherung, den Kosten für die Drohnenabwehr an Flughäfen sowie Eingaben gegen den Flughafenausbau in Düsseldorf.

Droniq etabliert Verkehrssystem für hiesige Langstrecken-Drohnenflüge

Kurzmeldung Droniq, ein Joint Venture von DFS und Telekom zur Vermarktung von Drohnen-Dienstleistungen, bringt das nach eigenen Angaben erste voll operativ einsatzfähige Verkehrsmanagementsystem für Drohnen in Deutschland auf den Markt. Damit würden Drohnen sicher in den Luftraum integriert und kommerzielle Drohnenflüge über lange Distanzen möglich. Bisher seien mit der Technik über 50 erfolgreiche Streckenflüge mit einer Flugdistanz von rund 2.350 km durchgeführt, teilte das Unternehmen mit.

Flugsicherungskosten, Geodaten, Drohnensichtungen

Flugsicherung & Drohnen Das monatliche airliners.de-Flugsicherungs-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit der möglichen Befreiung auch der kleinen Flughäfen von Flugsicherungskosten, der Neuvermessung des deutschen Luftraums für Drohnen und dem Umstand, dass diese immer häufiger in Flughafennähe zu sehen sind.

Forderung nach Kostenübernahme für Flugsicherung an regionalen Flughäfen

Kurzmeldung Regionalflugplätze sollten von den Kosten für die Flugsicherung befreit werden. Das fordert Steffen Bilger (CDU), parlamentarischer Staatssekretär im Verkehrsministerium, jetzt auf einer Online-Konferenz der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze (IDRF). Im Gegensatz zu großen Airports müssten diese die Kosten selbst bezahlen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken