Thema DFS

Flugsicherung am Airport Köln/Bonn. © AirTeamImages.com / Denis Roschlau

Flugsicherung einigt sich mit Gewerkschaft auf reduzierte Arbeitszeiten

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat sich mit der Losten-Gewerkschaft GdF auf einen "Corona-Tarifvertrag" geeinigt. So könne man als kritische Infrastruktur des Bundes der Betriebspflicht nachkommen und personell trotzdem flexibel auf die geringe Zahl an Flugbewegungen reagieren, teilte die DFS mit. Die Vereinbarung sehe für die Beschäftigten eine Minderarbeit um bis zu 300 Stunden für dieses Jahr vor.

Die DFS trauert um ihren Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor, Dr. Michael Hann. © DFS

Deutsche Flugsicherung trauert um Personalgeschäftsführer

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat mitgeteilt, dass ihr Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor Michael Hann am Donnerstag im Alter von 62 Jahren verstorben ist. Hann gehörte der DFS-Geschäftsführung seit 2012 an. Die Aufgaben übernimmt kommissarisch Klaus-Dieter Scheurle.

DFS wird künftig von vier Managern geführt

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) erweitert ihre Führungsspitze. Künftig wird die GmbH von vier Managern geführt. An der Spitze bleibt Chef Klaus-Dieter Scheurle. Neu sind der Betriebsvorstand Dirk Mahns zum 1. Februar und Friedrich-Wilhelm Menge, der vom Aufsichtsrat zum 1. März für den neu geschaffenen Posten eines Technikvorstands bestellt worden ist. Personalvorstand Michael Hann behält seine bisherige Funktion. Auf eigenen Wunsch verlässt der bisherige Geschäftsführer Betrieb, Robert Schickling, das Unternehmen.

Airbus A350-900 der Thai Airways International. © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

BFU untersucht Tiefflug von Thai-Airways-Maschine über Rüsselsheim

Kurzmeldung Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wird die Abweichung eines Thai-Airways-Flugzeuges vom Gleitpfad beim Landeanflug auf Frankfurt untersuchen. Der Pilot habe den Lotsen einen medizinischen Notfall gemeldet und sei im Laufe des Anflugs unter den vom Landesystem angegebenen Höhen über Rüsselsheim geflogen, erklärte eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung (DFS). Die Maschine konnte später sicher auf dem Frankfurter Flughafen landen. Ein erster Zwischenbericht der BFU werde Ende März erwartet, hieß es. Um welchen medizinischen Notfall es sich genau handelte, war zunächst nicht bekannt.

Navigationsanlage Barnstädt-Göhritz © DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Chef von Stromnetzbetreiber fordert mehr Windräder an Flughäfen

Kurzmeldung Stefan Kapferer, Chef des Stromnetzbetreibers 50Hertz, möchte den Bau von Windenergieanlagen in Einflugschneisen von Flughäfen verstärken. Die Flugsicherung solle Technologien entwickeln, die Windausbau und Flugsicherheit vereinen könnten, wird Kapferer vom "MDR" zitiert. Aktuell stünden laut Deutscher Flugsicherung rund 2.100 Windenergieanlagen in der Nähe von Flughäfen, so der "MDR".

DFS erweitert Geschäftsführung um eigenen Informatik-Bereich

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) stellt ihr Führungsteam neu auf und erweitert die Geschäftsführung. Der Aufsichtsrat habe beschlossen, zum 1. März 2020 einen vierten Geschäftsführer zu ernennen und den Informatiker Friedrich-Wilhelm Menge zum Geschäftsführer Technik bestellt. Die Position des Geschäftsführer Technik werde neu geschaffen, um der wachsenden Bedeutung digitaler Geschäftsprozesse gerecht zu werden und die digitale Transformation der Unternehmensgruppe voranzutreiben, so die DFS.

DFS kontrolliert Genauigkeit von ILS in Frankfurt

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung warnt wegen Kontrollflügen am Frankfurter Flughafen vor Lärmbelästigung. In den Nächten vom 2. bis 5. Januar komme eine Propellermaschine zum Einsatz, um die Genauigkeit der Instrumentenlandesysteme an Deutschlands größtem Airport zu vermessen, teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Langen mit.

Ein VOR/DME UKW-Drehfunkfeuer. © DFS

Flugsicherungs-Gewerkschaft kritisiert Lizenz-Pläne des Verkehrsministeriums

Kurzmeldung Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) kritisiert Pläne des Bundesverkehrsministeriums, die nationale Erlaubnis- und Berechtigungspflicht für Flugsicherungstechniker und -ingenieure abzuschaffen, teilt die GDF mit. Diese Lizenz sei für den hohen Sicherheitsstandard in Deutschland wichtig. Die GDF werde alle ihr zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel für den Erhalt einsetzen, denn: "Wir sind uns sicher, dass das BMVI mit der Abschaffung (...) gegen nationales Recht verstößt."

DFS eröffnet Schulungsstandort speziell für Militärlotsen

Kurzmeldung In Kaufbeuren hat die Deutsche Flugsicherung jetzt ein neues Schulungszentrum eröffnet. In der neuen Akademie in unmittelbarer Nähe zum bayerischen Bundeswehr-Fliegerhorst soll den Angaben nach angehendes militärisches Flugsicherungspersonal wie Lotsen und Flugberater ausgebildet werden.

Was passiert, wenn Fluglotsen im Alltag fehlen

Lesetipp Es gibt zu wenig Fluglotsen! Ein Beispielflug von München nach Wien zeigt, wie Fluglotsen den Luftraum organisieren und was passiert, wenn sie fehlen. Zu sehen in der Reihe "Gut zu wissen" des BR.

Fluglotsenarbeitsplätze der Deutschen Flugsicherung (DSF) in Karlsruhe © dpa / Uli Deck

Die Auswirkungen von Luftraum-Organisation und Lotsenmangel

Lesetipp Der europäische Luftraum ist engmaschig strukturiert und leidet unter Lotsenmangel. Wie sich diese Faktoren in der Realität in Deutschland und Österreich auswirken, beleuchtet eine Dokumentation des "BR".

Kenny Jacobs ist Marketing-Chef bei der irischen Ryanair. © Ryanair

Ryanair-Marketingchef erneuert Verspätungs-Kritik an Flugsicherungen

Kurzmeldung Ryanairs Marketingchef Kenny Jacobs hat die Kritik an den europäischen Flugsicherungen, speziell in Deutschland, Frankreich und Spanien erneuert. In einer Mitteilung heißt es, der August sei der schlechteste Monat dieses Jahres in Bezug auf Verzögerungen durch den Personalmangel gewesen.

DFS betont, Windkraft wo möglich zu fördern

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat Vorwürfe, den Bau von Windkraftanlagen zu verhindern, zurückgewiesen. "Wir unterstützen den Ausbau der Windenergie, wo immer es möglich ist", sagte DFS-Chef Klaus-Dieter Scheurle. Jede Anfrage zum Bau neuer Windkraftanlagen werde von Spezialisten einzeln beurteilt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken