airliners.de Logo

Thema : DFS

Deutsche Flugsicherung setzt auf simulatorbasiertes Training

Kurzmeldung

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Frankfurt führt ein neues Ausbildungskonzept ein. Das Training soll künftig mit Simulatoren stattfinden. Hintergrund ist der massive Rückgang des Luftverkehrs wegen der Corona-Pandemie, der angehende Fluglotsen daran hindert, unter Normalbedingungen zu lernen, wie "Aerobuzz" schreibt.

Wieder nächtliche Messflüge am Frankfurter Flughafen

Kurzmeldung

Anwohner des Frankfurter Flughafens müssen vom 7. bis voraussichtlich 10. Oktober mit planmäßigen nächtlichen Einsätzen eines Messflugzeugs rechnen. In diesem Zeitraum wird zwischen 23.00 und 3.00 Uhr das Instrumentenlandesystem der Centerbahn überprüft, wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Dienstag mitteilte.

Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen. © dpa / Fotomontage: airliners.de

Neuerungen bei der Flugsicherung

Luftrechtskolumne (89)

Es gibt Neuerungen in der Flugsicherung in Deutschland. Unsere Luftrechtskolumnistin Nina Naske hat sich das Sechzehnte Gesetz zur Änderung des Luftverkehrsgesetzes angesehen.

Easyjet will die "Hoffmann-Kurve" wieder fliegen

Kurzmeldung

Easyjet will ab Oktober die "Hoffmann-Kurve" wieder fliegen, schreibt der RBB. "Wir sind uns sicher, dass wir - sobald Ostwind herrscht - die Hoffmann-Kurve fliegen werden", sagte Deutschland-Chef Stephan Erler er am Rande des Spatenstichs für einen Wartungshangar am BER. Easyjet hatte die enge Kurve beim Start von der Südbahn gen Osten aus Sicherheitsbedenken nicht geflogen, berichtet die "Märkische Allgemeine Zeitung"

DFS macht Platz für mehr Windräder

Kurzmeldung

Die Deutsche Flugsicherung macht Platz für mehr Windräder. Der technische Fortschritt erlaube die Abschaltung weiterer Funkfeuer, in deren 15-Kilometer-Umkreis keine Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. Von ursprünglich 70 Anlagen in Deutschland (Stand 2004) sind derzeit noch 57 Anlagen im Betrieb, von denen zehn weitere bis 2025 geschlossen werden sollen, wie die DFS mitteilt.

UAV über Hamburg. © Jan Brandes

Erste Testflüge im Hamburger "U-Space"

Die DFS und Droniq wollen unter Beteiligung der Deutschen Telekom am Hamburger Hafen ein Drohnentestgebiet aufbauen. Das "U-Space-Reallabor" ist jetzt fest ausdefiniert. Schon starten die ersten Testflüge.

Eine DHL-Frachtmaschine wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. © dpa, W. Grubitzsch

Leipzig wieder über Vorkrisen-Niveau

Der Flughafen Leipzig-Halle verzeichnet im August mehr Starts und Landungen als im Vergleichszeitraum vor Corona. Damit ist er aber nicht der einzige Standort in Deutschland. Das legt lediglich eine Auflistung der DFS-kontrollierte Plätze nahe.

Der Fluglotse hat drei Flughäfen im Blick. DLR

Flugsicherung fährt Lotsen-Ausbildung hoch

Die Deutsche Flugsicherung bildet wieder verstärkt Fluglotsen aus. Damit will die DFS auf die Zeit nach der Pandemie vorbereitet sein. Noch im Februar sollten die Ausbildungsstellen reduziert werden.

Drohne vor der Hamburger Skyline. © Droniq / Jan Brandes

Hamburgs Hafen soll Testgebiet für Drohnen-Lufträume werden

Die DFS und Droniq wollen unter Beteiligung der Deutschen Telekom am Hamburger Hafen ein Drohnentestgebiet aufbauen. Auf zehn Quadratkilometer soll ein koordinierter Luftraum für Drohnenflüge entstehen.

Kondensstreifen am Himmel © dpa / Patrick Pleul

Flugverkehr über Deutschland nimmt weiter zu

Zwar nimmt der Flugverkehr über Deutschland im vierten Monat in Folge zu, dennoch liegt das Verkehrsaufkommen im ersten Halbjahr bei nur rund einem Drittel des Niveaus von 2019. Die Monatszahlen der DFS.

Ein VOR/DME UKW-Drehfunkfeuer. © DFS

DFS baut UKW-Drehfunkfeuer um

Windräder stören herkömmliche Drehfunkfeuer. Die Deutsche Flugsicherung forciert daher den Umbau auf eine andere VOR-Technik - und will stärker auf satellitengestützte Navigationsverfahren setzen. Dann können mehr Flächen für Windkraftanlagen genutzt werden.

London City Airport setzt auf Remote Tower

Kurzmeldung

Der London City Airport setzt ein sogenanntes Remote Tower-System ein, berichtet die "Flug Revue". Die Fluglotsen sitzen im 115 Kilometer entfernten Center in Swanwick. In Deutschland teste die DFS ein ähnliches System am Flughafen Saarbrücken. Dieser wird aus Leipzig überwacht.

Ein Fluglotse sitzt im "Contingency-Tower" der DFS auf dem Flughafen von Frankfurt am Main. © dpa / Arne Dedert

Corona-Krise führt zu starkem Gebührenrückgang bei DFS

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat in der Corona-Flaute herbe Gebührenverluste erlitten. Nun soll ein "Effizienzprogramm" die Kosten deutlich drücken.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

In der Nähe von Flughäfen sind Drohnen ein immer größeres Sicherheitsrisiko © dpa / Julian Stratenschulte

Drohnenalarm am Flughafen - kleine Fluggeräte, große Wirkung

Mehr als 500 Mal haben Drohnen seit 2015 zu Behinderungen des Flugverkehrs in Deutschland geführt. Nach der ersten größeren Drohnensichtung in diesem Jahr am Flughafen Frankfurt wird noch ermittelt.

Fluglotsenarbeitsplatz der Deutschen Flugsicherung (DSF) in Karlsruhe © dpa / Uli Deck

DFS will oberen Luftraum keinesfalls an Zentrale in Maastricht abgeben

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) bezeichnet den Vorschlag einer großen Beratungsgesellschaft, die Luftraumüberwachung des oberen Luftraums über Deutschland an Maastricht abzugeben, als "unangebracht". Die Gewerkschaften warnen.

Fluglotsen der europäischen Flugsicherungsbehörde Eurocontrol. © dpa / Axel Seideman

DFS baut Lotsenstellen ab und bildet weniger aus

Die Deutsche Flugsicherung baut Lotsenstellen ab und und verringert die Zahl der Auszubildenden. Betriebsbedingte Kündigungen schließt das Unternehmen aus. Gleichzeitig wurde der Gehaltstarif mit der Gewerkschaft verlängert.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
EWIS – ZG 3 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The EWIS Training is a web-based training solution, based on EASA AMC 20-22 and FAA AC120-94. Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
EASA Part-66 A1 Refresher Course Lufthansa Technical Training GmbH - Dieser Kurs ist geeignet für Mitarbeiter in luftfahrttechnischen Betrieben, die ihre Kenntnisse in komprimierter Form auffrischen möchten. Nach erfolg... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Eine Lufthansa-Maschine über den Dächern von Flörsheim am Main (Hessen). © dpa / Boris Roessler

Wenig Flugverkehr macht Test von neuer Anflugroute in Frankfurt möglich

Für Anflüge aus östlicher Richtung soll ab Anfang März ein neues Anflugverfahren am Frankfurter Flughafen getestet werden. Ein Teil der ohnehin wenigen ankommenden Flugzeuge soll dabei vor allem Offenbach umfliegen.

Eine Reisende mit einem Mund-Nasen-Schutz an einem Flughafen. © dpa / Eduardo Parra

Corona-Krise lähmt Luftverkehr im Januar weiterhin

In der Corona-Krise fliegt kaum noch jemand. Die Auswirkungen auf die einzelnen Flughäfen sind aber durchaus unterschiedlich, wie aus Zahlen der Flugsicherung hervorgeht.

Eine Drohne im Flug. © dpa / Felix Kästle

Gefährliche Drohnensichtungen gehen im Corona-Jahr zurück

Der Lockdown hat 2020 auch zu weniger gefährlichen Drohnen im Luftraum geführt. Die Zahl der irrlichternden Piloten ging jedoch nicht so stark zurück wie jene der Flüge. Spitzenreiter bleibt Frankfurt.

Skyguide-CEO übernimmt den Vorsitz der Flugsicherungsorganisation FABEC

Kurzmeldung

Die Staaten des Functional Airspace Block Europe Central (FABEC) haben der Schweiz das FABEC-Ratspräsidium übergeben. Damit übernimmt der Chef der Schweizer Flugsicherung Skyguide, Alex Bristol, Führung von Klaus-Dieter Scheurle, dem ehemaligen Vorsitzenden und CEO der Deutschen Flugsicherung. Der Luftraum der sechs FABEC-Staaten Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Niederlande und Schweiz.

Flugbewegungen im deutschen Luftraum © dpa

Flugverkehrsaufkommen im deutschen Luftraum halbiert

Die Corona-Pandemie hat das Verkehrsaufkommen in Deutschland 2020 auf das Niveau von vor der Wiedervereinigung absinken lassen. Mit einer Erholung rechnet die Deutsche Flugsicherung erst 2025.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben