Flughafen München © dpa / Armin Weigel

Thema Flughafen München

Der Flughafen München ist der deutsche Flughafen mit den meisten Passagieren nach Frankfurt. Die Lufthansa betreibt am bayerischen Airport ein Drehkreuz.

Der Kondor ist zurück auf dem Leitwerk © Condor

Condor mit neuen Langstreckenzielen im Sommer 2020

Kurzmeldung Condor stationiert ab Mai 2020 eine Boeing 767 am Münchener Flughafen und steuert mit dieser vier Ziele an. Jeweils einmal wöchentlich geht es nach Cancun, Halifax und Punta Cana. Dreimal pro Woche wird München mit Seattle verbunden. Neben den Abflügen ab Frankfurt werden die Ziele Cancun und Punta Cana sowie Mauritius ab München bereits in der aktuellen Wintersaison 2019/20 angeflogen. Ab Frankfurt geht es im kommenden Sommer Montags und Donnerstags ins kanadische Edmonton. Auch wöchentliche Flüge ab Frankfurt zu den Karibik-Zielen Barbados und Tobago sind wieder buchbar.

Landung eines Airbus A320 der Lufthansa in Frankfurt © Fraport

Lufthansa stellt zwei neue Sommerrouten vor

Kurzmeldung Lufthansa wird im kommenden Sommer die griechischen Destinationen Zakynthos und Rhodos ins Programm nehmen. Laut Mitteilung wird Zakynthos ab München angeboten, während Rhodos in Frankfurt auf dem Flugplan steht. Beide Routen starten ab 4. April mit einem wöchentlichen Umlauf. Anfang Juni kommt eine zweite wöchentlich Verbindung dazu. Geflogen werden mit Maschinen vom Typ Airbus A320.

Der Flughafen München © Flughafen München GmbH

München bekommt keine Express-Bahn zum Flughafen

Kurzmeldung Diskussionen um eine schnellere öffentliche Anbindung als mit der S-Bahn gibt es schon lange, passiert ist bislang nichts. Nun wurden auch die Pläne für eine Expressbahn beerdigt. Wegen Infrastrukturengpässen lasse sie sich nicht realisieren, zitiert die "TZ" eine Flughafensprecherin.

Lufthansa-Maschinen am Frankfurter Flughafen © Fraport AG

Lufthansa stockt Frankfurt - Glasgow auf

Kurzmeldung Lufthansa wird im kommenden Sommer eine zweite tägliche Rotation auf der Strecke Frankfurt-Glasgow anbieten. Laut Flugplandaten reduziert der Kranich gleichzeitig die Umläufe ex München. Statt fünfmal pro Woche fliegt die Lufthansa die Strecke künftig nur noch dreimal wöchentlich.

Flugzeuge der Lufthansa. © dpa / Sven Hoppe

Lufthansa kündigt vier neue europäische Routen an

Kurzmeldung Lufthansa hat vier neue Routen für den kommenden Sommer angekündigt. Laut Mitteilung startet der Kranich ab München ab 4. April jeweils einmal wöchentlich von München nach Minsk und Jerez de la Frontera. Einen wöchentlichen Umlauf bietet die Lufthansa ex Frankfurt ab 30. März nach Bristol an. Neu ist zudem eine Verbindung nach Rennes. Die Route steht dreimal pro Woche auf dem Flugplan des Frankfurter Flughafens.

Lufthansa streicht München-Lodz

Kurzmeldung Lufthansa hat mit Beginn des Winterflugplans die Verbindung von München nach Lodz aus dem Programm genommen, bestätigte eine Lufthansa-Sprecherin gegenüber airliners.de. Die Verbindung wurde viermal die Woche bedient.

Boeing 757 von Condor. © AirTeamImages.com / Ralf Meyermann

Condor kündigt Paphos-Flüge im Sommer an

Kurzmeldung Condor hat mit Paphos auf Zypern ein neues Ziel im Sommerflugplan 2020 angekündigt. Insgesamt acht Flüge pro Woche stehen den Angaben nach immer montags und freitags ab Frankfurt, München, Düsseldorf und Leipzig im Programm des Ferienfliegers.

Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh (links), Dr. Josef Schwendner, Leiter Recht, Gremien, Compliance und Umwelt der FMG (rechts), den Leiter der Umweltabteilung der FMG, Hermann Blomeyer (2. von rechts) und den für den Umwelt-Radweg verantwortlichen Projektleiter Marcel Hude bei der offiziellen Eröffnung des Radwegs am Besucherpark des Münchner Airports. © Flughafen München GmbH

Kritik an Umwelt-Radweg um Münchner Flughafen wegen Ultrafeinstaub

Kurzmeldung Laut Bürgerverein Freising sind in der Luft auf dem Umwelt-Radweg um das Flughafengelände München deutlich erhöhte und gesundheitsgefährdende Konzentrationen von Ultrafeinstaubpartikeln messbar, berichtet "merkur.de". Der Flughafen weist die Kritik zurück. Es gebe für derlei Partikel keine Grenzwerte, alle anderen würden eingehalten.

Michael Kerkloh ist Chef des Flughafens München. © Flughafen München / Andreas Pohlmann

Münchner Flughafen-Chef verabschiedet sich wohl mit Passagierrekord

Kurzmeldung Michael Kerkloh erwartet in seinem letzten Jahr als Chef des Münchner Flughafens eine Rekordzahl von 48 Millionen Fluggästen. Die Zahl nannte er gegenüber "ATW Online". Kerkloh geht Ende des Jahres in den Ruhestand, sein Nachfolger wird Jost Lammers, der derzeit noch den Airport Budapest leitet.

Uzbekistan Airways verbindet 2020 München mit Taschkent

Kurzmeldung Uzebkistan Airways verbindet mit Beginn des Sommerflugplans 2020 München zweimal wöchentlich mit der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Das teilt der bayerische Flughafen mit. Die staatliche Airline des zentralasiatischen Landes plant, die 5.700 Kilometer Luftlinie mit Boeing 757 und A320 Neo zu absolvieren.

Leitwerke von Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss. © Lufthansa Group

Lufthansa Group übernimmt Adria-Airways-Flüge nach Ljubljana

Kurzmeldung Die Konzern-Airlines der Lufthansa Group werden mit Beginn des Winterflugplans Ljubljana an ihre Hubs anbinden. Laut Mitteilung setzt Lufthansa von Frankfurt (14/7) und München (7/7) Verbindungen auf. Swiss fliegt die Strecke ab Zürich fünfmal pro Woche. Austrian bietet bis zu drei tägliche Verbindungen von Wien und Klagenfurt in Sloweniens Hauptstadt.

Nach Bahn-Störung: Verkehr zum Münchner Flughafen wiederaufgenommen

Kurzmeldung Nach stundenlangen Störungen im Bahnverkehr rund um den Münchner Flughafen nimmt die Bahn den Betrieb langsam wieder auf. "Mit einem Pendelverkehr können erste Züge wieder den Münchner Flughafen erreichen", teilte das Unternehmen mit. Wegen einer technischen Störung an einem Stellwerk konnten S- und Regionalzüge den Airports nicht anfahren.

Boeing 737 von Norwegian. © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

Norwegian plant München-Kopenhagen-Flüge

Kurzmeldung Billigflieger Norwegian wird im kommenden Winterflugplan Verbindungen von Kopenhagen nach München aufnehmen. So teilte der Flughafen München mit, dass die neue Route dreimal wöchentlich angeboten wird.

Verantwortliche des Flughafens und Vertreter von Vueling feiern den Erstflug nach Florenz. © Flughafen München GmbH

Vueling startet dritte Route ab München

Kurzmeldung Vueling verbindet ab sofort München mit Florenz. Die neue Route steht aktuell fünfmal pro Woche auf dem Flugplan, teilte der Flughafen München mit. Zum Einsatz kommt ein Airbus A319. Bisher flog die Airline ab München nach Palma und Barcelona.

Am Flughafen München. © Eurowings

Erneute Sicherheitspanne am Flughafen München

Kurzmeldung Ein Mann ist am Freitagmorgen am Münchner Flughafen unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt. Die Abflüge in zwei Bereichen des Terminal 1 wurden zwischenzeitlich gestoppt, meldet die dpa. Mittlerweile sind sie aber wieder freigegeben. Damit handelt es sich um die dritte Sicherheitspanne binnen eines Jahres.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken