Thema WDL

Mitarbeiter von LGW und WDL komplett in Kurzarbeit

Kurzmeldung Die Beschäftigten der unter der Marke "German Airways" zusammengefassten Fluggesellschaften LGW und WDL befinden sich in Kurzarbeit. Diese gelte sowohl für das Boden- als auch das fliegende Personal. Beide Airlines würden derzeit keine Flüge durchführen, so ein Sprecher.

Eine Maschine der German Airways © AirTeamImages.com / Markus Mainka

German Airways zieht nach Düsseldorf

Kurzmeldung German Airways kehrt den bisherigen Standorten Köln und Dortmund den Rücken und zieht nach Düsseldorf. Der Chef des Mutterunternehmens Zeitfracht bemängelt in der "Rheinischen Post", dass sich beide Standorte nicht wirklich um die Fluglinie bemüht hätten. Zur German Airways gehören die Flugbetriebe LGW aus Dortmund und WDL aus Köln.

Embraer 190 in den Farben der WDL. © WDL

German Airways fliegt ab sofort für Lot

Kurzmeldung Neuer Wet-Leasing-Kunde für German Airways. Eine Embraer E190 fliegt ab sofort für die polnische Lot. Wie die Airline jetzt mitteilte, operiert der Regionaljet von Tallinn aus Flüge zu verschiedenen Zielen in Europa. German Airways ist die neue Airline-Holding der Zeitfracht Gruppe. Zu ihr gehören die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) und WDL Aviation.

Zeitfracht-Airline-Holding heißt German Airways

Kurzmeldung Aus der Zeitfracht Aviation Holding wird German Airways. Die beiden Fluggesellschaften WDL und LGW sollen aber weiterhin eigenständig bleiben, wie Zeitfracht mitteilte. Beide Fluggesellschaften fliegen im Wet-Lease für verschiedene Airlines, LGW vor allem für Eurowings.

Ein Aufkleber "Operaded by LGW" an einer Dash-8 Maschine. © LGW

LGW gibt zweiten Wet-Lease-Partner bekannt

Kurzmeldung Die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) wird ab 5. August im Wet-Lease für die griechische Fluggesellschaft Sky Express fliegen. Laut Mitteilung wird die Fluggesellschaft dazu eine Dash 8-Q400 in Athen stationieren. Bislang flog LGW ausschließlich für Ex-Eigentümerin Eurowings.

Eine BAe 146-200 der WDL. © WDL Aviation

WDL Aviation fliegt ab Düsseldorf für Flybe

Kurzmeldung Der Kölner ACMI-Spezialist WDL Aviation bedient ab August für Flybe Routen von Düsseldorf nach Großbritannien. Nach Angaben der Airline fliegt eine BAe 146 der WDL im Auftrag der britischen Regionalairline nach London City, Manchester, Liverpool und Birmingham.

Michael Knoth © WDL

Michael Knoth wird neuer Geschäftsführer bei WDL Aviation

Kurzmeldung Michael Knoth wird ab Oktober neuer CEO bei WDL Aviation. Zuvor war er kaufmännischer Leiter bei Eurowings und Germanwings und zuletzt CFO der LGW. Knoth folgt auf Walter Böhnke, der in den Beirat der Zeitfracht Luftfahrt Holding wechselt. Interessanterweise führt Zeitfracht-Chef Wolfram Simon-Schröter die Airline.

Embraer 190 in den Farben der WDL. © WDL

WDL Aviation fliegt für Air Italy

Kurzmeldung Die zur Berliner Zeitfracht Gruppe gehörende ACMI-Airline WDL wird zukünftig für Air Italy abheben. Ein Embraer 190 soll für den italienischen Leasingkunden die Routen zwischen Cagliari und Mailand-Malpensa sowie Lamezia fliegen, teilte WDL mit.

WDL fliegt mit BAe 146 für griechische Sky Express

Kurzmeldung Die Kölner Fluggesellschaft WDL Aviation fliegt ab sofort wieder für die griechische Airline Sky Express. Die abgeschlossene Wet-Lease-Vereinbarung umfasst einen Regionaljet vom Typ BAe 146 mit der Kennung D-AZFR. Die beiden Unternehmen hatten bereits im Frühjahr dieses Jahres zusammengearbeitet.

WDL flottet dritte E-190 ein

Kurzmeldung WDL Aviation hat die dritten Embraer E190 in Köln in Empfang genommen. Laut der Airline wird die Maschine künftig unter der Kennung D-AWSI im Wet-Lease für europäische Airlines im Einsatz sein und den Namen "Anna - Lisa" tragen. Auch die zweite Airline-Tochter der Zeitfrachtgruppe, die LGW, will ihre Flotte auf E190-Jets umstellen.

Eine BAe 146-200 der WDL. © WDL Aviation

Walter Böhnke wird Beiratsvorsitzender von Zeitfracht

Kurzmeldung Walter Böhnke scheidet am 30. Juni aus der WDL-Geschäftsführung aus und wird Beiratsvorsitzender des Mutterunternehmens Zeitfracht. In der neuen Funktion solle er dem Unternehmen beratend zur Seite stehen, teilte Zeitfracht mit.

Wolfram Simon: "Die Frage nach einem Gewinner und einem Verlierer der Air-Berlin-Pleite stellt sich nicht." © airliners.de

Umbau bei Zeitfracht: Weg vom Cargo-Geschäft, hin zum Wet-Lease

Lesetipp Zeitfracht-Chef Wolfram Simon-Schröter hat sein Unternehmen mit mittlerweile 22 Flugzeugen strategisch neu aufgestellt. Wie die Zukunft von Zeitfracht aussehen soll, erläutert die Berliner Morgenpost.

Eine BAe 146-200 der WDL. © WDL Aviation

WDL fliegt für Regionalairline in Griechenland

Kurzmeldung Die deutsche WDL Aviation fliegt ab sofort im Wet-Lease für die griechische Sky Express. Wie WDL mitteilte, wird dazu ein BAe-146-Regionaljet nach Athen geschickt. Der zur Berliner Zeitfracht-Gruppe gehörende ACMI-Spezialist betreibt sechs BAe-Regionaljets und flottet aktuell vier Embraer E190 ein.

Die erste von vier E190-Jets für WDL Aviation. © WDL Aviation

WDL Aviation bekommt erste Embraer E190

Kurzmeldung Die Zeitfracht-Tochter WDL Aviation hat ihre erste Embraer E190 in Empfang genommen. Weitere drei Regionalflugzeuge des Typs sind unterwegs, wie die Firma verkündet. Die Maschinen ergänzen die Avrojet-Flotte von WDL.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken