Thema Singapore Airlines

Singapore Airlines will Liquidität mit Kapitalerhöhung sichern

Kurzmeldung Singapore Airlines will im Rahmen einer Kapitalerhöhung allen Aktionären umgerechnet 3,36 Milliarden Euro an neuen Aktien anbieten. Zusätzlich legt das Unternehmen Wandelanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einer Umtauschpflicht für umgerechnet bis zu 6,14 Milliarden Euro aus. Beide Maßnahmen sollen die Liquidität in der Corona-Krise sichern.

Qantas CEO Alan Joyce spricht am 8.11.2010 auf einer Pressekonferenz in Sydney. © dpa / Dean Lewins

Qantas und Singapore Airlines streichen Manager-Gehälter

Kurzmeldung Angesichts der Coronavirus-Auswirkungen streichen erste Fluggesellschaften die Gehälter im Management. Bei Qantas Airways verzichtet CEO Alan Joyce bis Ende Juni auf die Bezüge. Alle Manager verdienen bis dahin 30 Prozent weniger, schreibt die "FAZ". Zuvor hatte bereits Singapore Airlines die Management-Gehälter deutlich gekürzt.

Der erste jemals ausgelieferte Superjumbo, der bei Singapore als 9V-SKA von 2007 an im Dienst stand. © Tarmac

Tarmac Aerosave schließt Zerlegung erster A380 ab

Kurzmeldung Die französische Tarmac Aerosave hat die erste von zwei A380 der Dr. Peters Group in Tarbes zerlegt. Die Flugzeuge flogen zuvor etwas über zehn Jahre für Singapore Airlines. Rund 90 Prozent der ausgebauten Teile sollen als Ersatzteile wiederverwertet werden.

Singapur Airlines hebt zum längsten Langstreckenflug der Welt ab

Kurzmeldung Singapore Airlines hebt am Donnerstag zum längsten Langstreckenflug der Welt ab: Die Fluggesellschaft belebt die Marathonstrecke Singapur nach New York wieder, die sie 2013 als unprofitabel aufgegeben hatte. Auf die Passagiere wartet ein 19 Stunden langer Flug über 16.700 Kilometer in einer A350.

A380 von Singapore Airlines. © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Singpore Airline setzt modernisierte A380 nach Zürich ein

Kurzmeldung Singapore Airlines setzt seit dem 2. August auf dem täglichen Umlauf zwischen Singapore und Zürich eine A380R (retrofitted version) ein. So bietet die modernisierte Kabine unter anderem First-Class-Suiten, eine neue Business-Class und eine verbesserte Economy-Class.

Singapore Airlines hat sieben A350-900ULR-Maschinen bestellt. © Airbus

Airbus A350-900ULR verlässt Paint-Shop

Kurzmeldung Die erste A350-900 ULR hat den Paint-Shop verlassen und trägt jetzt die Farben von Erstkundin Singapore Airlines, bestätigte Airbus gegenüber airliners.de. Singapore Airlines plant die Maschine ab Oktober auf der Strecke Singapur-Newark einzusetzen.

Die First-Class-Suiten in den neuen A380 von Singapore Airlines sind wesentlich größer als bisher. © Singapore Airlines

Singapore Airlines bringt neue A380-Kabinen nach Frankfurt und Zürich

Kurzmeldung Singapore Airlines setzt auf den täglichen Flügen von Singapur nach Zürich ab 2. August eine A380 mit den neuesten Kabinen ein. Auf der Strecke Singapur-Frankfurt-New York/JFK soll die Ausstattung mit neuen Sitzen in der Economy und Business Class sowie größeren First-Suiten voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2019 eingeführt werden, erklärte ein Sprecher.

Abflug der Singapore-Airlines-Maschine vom Flughafen Düsseldorf. © Flughafen Düsseldorf

Singapore Airlines stockt Düsseldorf auf

Kurzmeldung Singapore Airlines bietet eine zusätzliche Rotation zwischen Düsseldorf und Singapur. Wie der Flughafen mitteilte, fliegt die Airline ab sofort neben dienstags, freitags und sonntags auch mittwochs mit einer A350 ins Rheinland.

Die A350-900-ULR von Singapore Airlines bei ihrem Erstflug. © Airbus

Erstflug für Ultra-Langstrecken-A350

Kurzmeldung Der neue Version des A350 für Ultralangstrecken hat ihren ersten Flug absolviert, wie Airbus mitteilte. Der Erstkunde Singapore Airlines nimmt die Maschine in der zweiten Jahreshälfte in Betrieb. Mit einer Reichweite von 9700 nautischen Meilen und einer Nonstop-Flugzeit von über 20 Stunden wird sie weiter fliegen können als jedes andere Passagierflugzeug, so der Hersteller.

Die Guide-U-1000-Serie wird auf der Aircraft Interiors Expo kommende Woche präsentiert. © Lufthansa Technik

Lufthansa Technik stattet "Dreamliner" mit Notfallmarkierungen aus

Kurzmeldung Lufthansa Technik stattet die neue Boeing-787-"Dreamliner"-Maschinen von Singapore Airlines mit ihrem Fluchtwegmarkierungssystem Guide-U 1000 aus. Laut Mitteilung führen die nicht-elektrischen Streifen am Boden die Passagiere bei Ausfall der Kabinenbeleuchtung zu den Notausgängen. Das System kommt auch in der A350-Flotte der Airline zum Einsatz.

Singapore Airlines ist Erstkundin von Boeings größter Dreamliner-Variante. © Boeing

Boeing liefert erste 787-10 aus

Kurzmeldung Boeing hat den ersten "Dreamliner" der Version 787-10 ausgeliefert, wie der Flugzeugproduzent mitteilte. Singapore Airlines ist damit die erste Airline, die alle drei "Dreamliner"-Varianten betreibt. Die kleineren Versionen fliegen für die Billigtochter Scoot.

A320 der Eurowings Europe. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Eurowings und Singapore Airlines arbeiten noch enger zusammen

Kurzmeldung Engere Kooperation zwischen Eurowings und Singapore Airlines: Ein jetzt geschlossenes Codeshare-Abkommen gilt unter anderem für 15 Europa-Strecken der Eurowings ab und nach Düsseldorf, Manchester, München und Zürich. Die Airline führt schon länger Zubringerflüge für Singapore durch.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken