Ein Passagier am Flughafen Berlin-Tegel © dpa / Jörg Carstensen

Thema Luftverkehrsstandort Berlin

Die BER-Eröffnung verzögert sich immer weiter. Mit Tegel und Schönefeld ist Berlin aber zusammengenommen schon jetzt der drittgrößte deutsche Flughafenstandort.

Erstflug der Braathens Regional Airlines von Berlin-Tegel nach Vaxjö. © FBB / Günter Wicker

Braathens Regional Airlines erweitert im Sommer das Berlin-Programm

Kurzmeldung Die schwedische BRA - Braathens Regional Airlines - hat neben der bestehenden Växjö-Verbindung zwei weitere Berlin-Strecken angekündigt. Ab dem 30. März steht die deutsche Hauptstadt sechsmal wöchentlich ab Göteborg im Flugplan. Ab dem 2. April folgt dann die Route Malmö-Berlin, die laut BRA-Webseite immer donnerstags und sonntags angeboten wird.

Easyjet-Maschinen am Flughafen Tegel. © AirTeamImages.com / Markus Mainka

Easyjet verdoppelt Berlin-Sylt-Kapazität im Sommer 2020

Kurzmeldung Easyjet wird in der kommenden Sommersaison zweimal statt wie bislang einmal wöchentlich von Berlin-Tegel nach Westerland fliegen, teilt der Sylter Tourismus Service mit. Ab dem 29. März wird die Verbindung freitags und sonntags mit einem Airbus A319 mit 156 Sitzplätzen zur Mittagszeit bedient.

Die Einfahrt zum Bahnhof des BER. © dpa / Bernd Settnik

Studie fordert deutlich bessere BER-Verkehrsanbindung

Kurzmeldung Der neue Berliner Flughafen BER braucht laut einer Studie für die erwarteten Passagierzahlen eine deutlich bessere Verkehrsanbindung. Es müsse mehr öffentlichen Nahverkehr und Radwege geben sowie besser ausgebaute Autobahnanschlüsse.

Reinigungswagen am Flughafen © Adobe Stock Nr. 1569504

Gebäudereiniger bestreiken Flughäfen Frankfurt, Berlin und Münster

Kurzmeldung Im festgefahrenen Tarifkonflikt der Gebäudereiniger wird an den Flughäfen Frankfurt, Berlin-Tegel und Münster/Osnabrück für höhere Zuschläge gestreikt. Beeinträchtigungen an den Airports gibt es dadurch allerdings nicht.

Engelbert Lütke Daldrup ist seit März 2017 BER-Chef. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

BER-Chef: Terminal 3 soll 2029 in Betrieb gehen

Kurzmeldung Die Berliner Flughafengesellschaft plant wieder langfristig. Bis 2029 solle das neu zu errichtende Terminal 3 am BER in Betrieb gehen, sagt Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Interview mit der "FAZ". Der alte Airport Tegel werde definitiv zumachen, wer ihn "noch erleben will, muss das in den kommenden zwölf Monaten tun."

A320 von Easyjet. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Easyjet nimmt Berlin-Tallinn aus dem Programm

Kurzmeldung Easyjet wird mit der Umstellung auf den Winterflugplan 2019/20 nicht mehr von Berlin-Schönefeld nach Tallinn fliegen, das geht aus Flugplandaten hervor. Bislang wurde die Route zweimal wöchentlich angeboten.

BER verliert spanische Modemarke als Shopkunden

Kurzmeldung Der spanische Texttilkonzern Inditex hat eine Ladenfläche am Flughafen BER aufgrund der zahlreichen Verschiebungen zurückgegeben, berichtet das Portal "Textilwirtschaft". Inditex plante, ein Geschäft seiner Premiummarke "Massimo Dutti" am BER zu eröffnen.

Eine Boeing 767 der Delta Air Lines. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Delta Air Lines verlängert saisonale Berlin-Flüge

Kurzmeldung Delta verlängert im kommenden Jahr ihre saisonale Verbindung zwischen New York und Berlin. Laut Mitteilung fliegen die US-Amerikaner die Strecke vom 2. April bis zum 24. Oktober. Eingesetzt werden weiter Maschinen vom Typ Boeing 767.

Heike Fölster, Finanzgeschäftsführerin der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH © dpa / Maurizio Gambarini

Finanz-Geschäftsführerin der Berliner Flughäfen will vorzeitig aufhören

Kurzmeldung Heike Fölster, seit 2013 Geschäftsführerin für Finanzen bei der Berliner Flughafengesellschaft, hat um vorzeitige Auflösung ihres Vertrages gebeten und wird nach Informationen der dpa Finanzchefin der Bahn-Tochter DB Station & Service. Der FBB-Aufsichtsrat werde kommenden Freitag über eine Nachbesetzung beraten. Das Unternehmen teilte keine Gründe für Fölsters Weggang mit.

Blick auf den Flughafen Köln/Bonn. © dpa

Staatsdiener flogen 2018 über 200.000 Mal zwischen Berlin und Bonn

Kurzmeldung Im vergangenen Jahr flogen Regierungsmitarbeiter und -beamte mehr als 200.000 Mal zwischen der Hauptstadt und Köln/Bonn hin und her, berichtet "Spiegel Online" unter Berufung auf Zahlen der Regierungsantwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion.

Flugzeug nach Turbulenzen mit mehreren Verletzten in Berlin-Tegel gelandet

Kurzmeldung Auf dem Berliner Flughafen Tegel ist am Montagnachmittag eine Germanwings-Maschine nach Turbulenzen mit mehreren Verletzten gelandet. Die Berliner Feuerwehr sprach von sechs Flugzeuginsassen, die zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurden. Das Flugzeug war für Eurowings vom süditalienischen Lamezia Terme nach Tegel unterwegs gewesen. Wie Eurowings am Abend auf Anfrage mitteilte, soll der Kapitän 20 Minuten vom Zielflughafen eine "geschlossene Wolkenformation" gesichtet und die Anschnallzeichen angeschaltet haben.

Joachim Hunold übernahm 1991 Air Berlin. © Air Berlin

"Der Achim" von Air Berlin ist 70 geworden

Lesetipp Joachim Hunold, intern zu seiner Zeit auch bekannt als "der Achim", ist 70 Jahre alt geworden. Seine Geschichte, wie er es bis zum Chef der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin schaffte, erzählt der "Kölner Stadtanzeiger".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken