airliners.de Logo
Kondensstreifen am morgendlichen Himmel über Frankfurt © dpa / Frank Rumpenhorst

Die Luftfahrtbranche will zum Jahr 2050 klimaneutral fliegen. "Das ist zu schaffen", sagte der Generaldirektor des Airline-Verbandes Iata, Willie Walsh, am Montag. Nötig sei dafür eine Kombination aus nachhaltig produziertem Treibstoff, neuen Flugzeugdesigns, mehr Effizienz sowie der Bindung von CO2 und dem Ausgleich von Emissionen.

Bevor die Iata bei ihrer Jahrestagung in Boston das Ziel festsetzte, gab es Widerstand aus China. Unter anderem sprach sich eine Airline dafür aus, dass die Branche keine eigenen Vorgaben machen solle, sondern dass sich die Fluggesellschaften an die jeweiligen nationalen Ziele halten sollten.

Die Industrie hatte bisher angestrebt, zum Jahr 2050 nur noch halb so viel CO2 auszustoßen wie 2005. Dies würde zwar die Netto-Emissionen auf 325 Millionen Tonnen drücken - ist aber "einfach nicht ehrgeizig genug", sagte Walsh.

Höhere Verluste durch Corona als angenommen

Was dem Klima momentan zwar zugute kommen mag, macht den Airlines jedoch noch immer zu schaffen:

Wegen der Folgen der Corona-Pandemie werden die Fluggesellschaften weltweit in diesem Jahr nach den Berechnungen des Branchenverbands Iata knapp 52 Milliarden Dollar (44,5 Milliarden Euro) Verlust machen. Auch 2022 werden die Airlines weitere 11,6 Milliarden Euro Verlust einfliegen, wie der Luftfahrtverband am Montag in Boston mitteilte.

Damit verschlechtern sich die Aussichten deutlich gegenüber der vorangegangenen Prognose vom April, die noch von knapp 48 Milliarden Dollar Minus in diesem Jahr ausgegangen war. Die Verluste im vergangenen Jahr bezifferte die Iata jetzt mit 137,7 Milliarden Dollar, zuvor war sie noch von 126,4 Milliarden ausgegangen.

Der "Tiefpunkt der Krise" sei jedoch inzwischen überwunden, sagte Walsh. Um zu überleben, hätten die Airlines ihre Kosten drastisch reduziert und "ihre Aktivitäten an alle verfügbaren Gelegenheiten angepasst" wie etwa durch den Ausbau des Frachtsektors.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Jumbo-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
CFM56-5B General Familiarization Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire a general overview about engine construction and the system components for the handling of a complete engine or the syste... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
Compliance Management System Training Aviation Quality Services GmbH - Auf Basis neuester EASA OPS Anforderungen werden Managementsysteme in kontrollierte Prozesse und Verfahren übertragen. Mehr Informationen
AEVO - Kompaktkurs (Ausbilderschein) TRAINICO GmbH - Wer heute erfolgreich als Ausbilder arbeitet, benötigt Fachkompetenz zur Ausbildung von Fachkräften. Sie erhalten Wissen für die Organisation der Ausb... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Betriebswirt/-in Schwerpunkt Tourismus (staatlich geprüft) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Beide Abschlüsse - Fachwirt und Betriebswirt - können modular, aufeinander aufbauend oder auch einzeln gebucht werden. Jeder Abschluss umfasst in beru... Mehr Informationen

Die Lage entwickelt sich dabei regional höchst unterschiedlich: Während die US-Fluggesellschaften vom starken Inlandsmarkt profitierten und laut Iata mit 9,9 Milliarden Dollar als einzige schwarze Zahlen schreiben, erwartet der Verband für die stark von Langstreckenflügen abhängigen europäischen Airlines einen Verlust von 9,2 Milliarden Dollar.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil