IATA © IATA

Thema IATA

Die International Air Transport Association (IATA) wurde als Dachverband der Fluggesellschaften im April 1945 in Havanna auf Kuba gegründet.

Viel Verkehr an einem Flughafen © AirTeamImages.com / Florent Lacressonniere

Globaler Luftverkehr wächst weiter robust um knapp vier Prozent

Kurzmeldung Die weltweite Nachfrage im Luftverkehr ist im September weiter gestiegen, teilt der Airline-Verband Iata mit. Nach Verbandsangaben gingen die Umsatz-Passagierkilometer um 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum hoch. Die Kapazität gemessen in verfügbaren Sitzkilometern stieg um 3,3 Prozent, die Auslastung um 0,4 auf nun 81,9 Prozent.

Boeing 777F von Aerologic in Farben der DHL © AirTeamImages.com / Roman Becker

Weltweite Luftfracht weiter in der Krise

Kurzmeldung Die globale Luftfracht-Nachfrage geht weiter zurück. Im September sind laut Mitteilung des Airline-Verbandes Iata 4,5 Prozent weniger Frachttonnenkilometer nachgefragt worden. Dies sei der elfte Monat in Folge mit einem Rückgang. Die Branche leidet laut Iata vor allem unter internationalen Handelskonflikten. Die verfügbare Kapazität stieg im selben Zeitraum um 2,1 Prozent.

Passagiere warten auf ihre Koffer © dpa / Tobias Hase

Iata-Passagierumfrage zeigt Schwachstellen entlang der Passenger Journey

Kurzmeldung Die Iata hat die Ergebnisse ihrer diesjährigen Passagierbefragungen veröffentlicht. Die größten Pain-Points aus Passagiersicht gibt es bei der Reise mit dem Flugzeug demnach bei den Pass- und Sicherheitskontrollen sowie beim Gepäck-Handling. Aber auch das Inflight-Entertainment lässt der weltweiten Umfrage zufolge vielfach zu wünschen übrig.

Iata sieht Trump-Handelskriege als Hauptursache für Frachtschwäche

Kurzmeldung Die Iata hat für den August 2019 einen weltweiten Nachfrageeinbruch für Luftfracht von Minus 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert festgestellt. Damit falle die Nachfrage erstmalig seit der Finanzkrise 2008 in zehn aufeinanderfolgenden Monaten, so der internationale Airline-Verband. Auch in Europa ist der Rückgang mit Minus 3,3 Prozent deutlich. Als Gründe für den Rückgang nennt die Iata zuvorderst den sich verschärfenden Handelskrieg zwischen den USA und China. In Europa kämen zudem der Brexit und eine Abschwächung der deutschen Exporte hinzu.

Eine Cessna Citation Sovereign von Hahn Air. © Hahn Air

Hahn Air erhält NDC-Level-3-Zertifizierung der Iata

Kurzmeldung Hahn Air hat vom internationalen Airline-Verband Iata die Level-3-Zertifizierung für den neuen NDC-Vertriebsstandard (New Distribution Capability) erhalten, teilt das Unternehmen mit. Laut Hahn Air soll NDC unter anderem erweiterte Buchungsoptionen für Zusatzleistungen ermöglichen.

Frachtverladung am Flughafen Frankfurt © Fraport AG

Weltweite Luftfracht-Nachfrage sinkt weiter

Kurzmeldung Die weltweite Nachfrage nach Luftfracht geht weiter zurück. Im Juli verzeichnete der Airline-Verband Iata ein Minus von 3,2 Prozent bei den Frachttonnenkilometern im Vorjahresvergleich. Das ist der neunte Monat mit negativer Entwicklung in Folge.

Ein Aufkleber "Operaded by LGW" an einer Dash-8 Maschine. © LGW

Luftfahrtgesellschaft Walter beantragt IATA-Mitgliedschaft

Kurzmeldung Die Luftfahrtgesellschaft Walter hat das Operational Safety Audit der IATA bestanden und wir auf dieser Grundlage die Mitgliedschaft in dem internationalen Airline-Verband beantragen, teilt das Unternehmen mit. Beim Audit seien sämtliche operativen Abteilungen wie Flugbetrieb oder Wartung geprüft worden.

Iata warnt vor nationaler Luftverkehrsabgabe in der Schweiz

Lesetipp Bis zu 3000 Arbeitsplätze in der schweizerischen Luftfahrt sieht der Airline-Verband Iata gefährdet, falls eine nationale Luftverkehrsabgabe eingeführt würde. Stattdessen sind laut Iata nur globale Systeme wie Corsia zielführend, berichtet "abouttravel.ch".

Airbus A380 der Lufthansa im Flug © Lufthansa / Hady Khandani

Iata warnt vor Klimasteuern und will Förderung von Biosprit

Kurzmeldung Der Airline-Verband Iata spricht sich gegen Verbrauchssteuern für die Luftfahrt aus. Umfragen der Iata würden zeigen, dass die Menschen stattdessen staatliche Förderung von nachhaltigen Treibstoffen und neuen Technologien im Kampf gegen den Klimawandel wünschten, so die Iata in einer Mitteilung.

Visualisierung der Boeing 787 in Emirates-Livery © Emirates

Emirates will 787-10, A350-900 und A330-900 fest bestellen

Kurzmeldung Emirates-Chef Tim Clark hat bestätigt, 40 Optionen auf Boeing 787-10 in feste Bestellungen umzuwandeln, berichtet "ATW Online". Es hatte Spekulationen über die Order gegeben, da die Optionen im Gegensatz zu 40 bestellten A330-900 und 30 A350-900 nicht im Geschäftsbericht vermerkt waren.

Lufthansa-CEO Carsten Spohr auf der Jahrestagung 2019 des Airline-Verbandes Iata © International Air Transport Association (Iata)

Carsten Spohr ist neuer Iata-Aufsichtsratschef

Kurzmeldung Lufthansa-CEO Carsten Spohr ist neuer Aufsichtsratschef des Airline-Verbands Iata. Spohr übernimmt das einjährige Mandat von Qatar-CEO al Baker, wie der Verband bei seiner Jahrestagung in Seoul mitteilte.

Gruß am Eingang zur Iata-Jahresversammlung 2019 in Seoul. © Iata

Iata-Mitglieder treffen sich in Seoul zur Jahrestagung

Kurzmeldung Vom 1. bis 3. Juni treffen sich Vertreter der 290 Mitglieds-Airlines der Iata zu ihrem Jahrestreffen in Seoul. Unter anderem stehen das Grounding der 737 Max, Handelskonflikte sowie der Klimawandel auf dem Programm der über 1000 Teilnehmer.

Lufthansa erhält "One Order"-Zertifizierung von der Iata

Kurzmeldung Lufthansa bereitet sich weiter auf die neuen NDC-Möglichkeiten im Ticketvertrieb vor. Im neuen "One Order"-System, das die Iata nun bei der Lufthansa zertifiziert hat, erhält der Kunde eine einzige Referenznummer für alle Reisedokumente, gab der Kranich bekannt. Diese Nummer umfasst Leistungen von unterschiedlichen Anbietern.

Iata rechnet mit langsameren Wachstum bei der Luftfracht

Kurzmeldung 2019 werden voraussichtlich weniger Waren per Luftfracht umgeschlagen. Die Iata rechnet laut dpa nur noch mit einem Wachstum von rund zwei Prozent statt zuvor vermuteten 3,7 Prozent. Vor allem die aktuelle Weltpolitik würde dem Luftfrachtgeschäft schaden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken