airliners.de Logo

Thema : ICAO

Nachhaltig lächeln. © Adobe Stock / PeskyMonkey

Bemüht, nachhaltig zu schmunzeln

🇪🇺 DWDWDW (46)

Das war die Woche die war: Die Icao und Nachhaltigkeit, das ist gar nicht so einfach. Am besten einfach hübsch weglächeln, schlägt unser Kolumnist Andrew Charlton vor.

UN-Bericht zu erzwungener Ryanair-Landung in Minsk im November

Kurzmeldung

Die Icao hat ihren Bericht zur erzwungenen Landung eines Ryanair-Flugzeugs in Minsk und der Festnahme des bekannten belarussischen Oppositionellen Roman Protasewitsch für den Herbst angekündigt. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen und die Schlussfolgerungen daraus würden "derzeit für November dieses Jahres erwartet", teilte die UN-Luftfahrtorganisation mit.

Litauen, Vilnius: Eine Frau hält ein Plakat mit der Aufschrift "Wo ist Roman Protassewitsch?!" © dpa / Mindaugas Kulbis/AP

Icao will Flugzeug-Umleitung durch Belarus untersuchen

Die UN-Zivilluftfahrtorganisation Icao will die Umleitung des Ryanair-Flugzeugs nach Minsk untersuchen. Russland verweigert derweil EU-Airlines Alternativ-Routen nach Moskau.

Eine Sicherheitskraft Spürhund inspiziert mit einem Spürhund das Gepäck eines Ryanair-Flugzeuges. © dpa

Westen verlangt Icao-Untersuchug zu Ryanair-Zwangslandung

Die westlichen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats verurteilen die Flugzeug-Umleitung durch Belarus scharf und fordern eine dringende Untersuchung durch die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (Icao). Russland steht weiter an der Seite von Belarus.

Council Chamber der UN-Luftfahrtorganisation Icao in Montreal © Icao

Chicagoer Abkommen regelt Transitrechte im zivilen Luftverkehr

Das Chicagoer Abkommen regelt die Rechte im Luftverkehr. Eine Zivilmaschine zur Landung zu zwingen, ist danach nur "im Einklang mit den einschlägigen Regeln des Völkerrechts" erlaubt.

Header © Brützel

Der Beitrag des Luftverkehrs zur nachhaltigen Entwicklung

Aviation Management

Luftfahrtprofessor Christoph Brützel fordert eine Reorientierung der politischen Debatte und Maßnahmenbeschlüsse, damit es bei der Neuausrichtung der Branche im Kontext der Ziele der Vereinten Nationen wirklich um das Weltklima und Nachhaltigkeit geht.

Passagiere warten an einem Flugahfen. © dpa / Rouelle Umali

Zahl der Flugpassagiere ging 2020 weltweit um 60 Prozent zurück

Die Icao zählt im Corona-Jahr 2020 einen Rückgang der weltweiten Passagierzahlen um insgesamt 60 Prozent. Interessant ist der große Unterschied zwischen internationalen und Inlandsflügen.

Zwei Flugzeuge mit Kondensstreifen © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

EU ringt um Zukunft des Luftfahrt-Emissionshandels

Der Beginn von Corsia würde eigentlich den Anfang vom Ende für den strengeren europäischen Luftfahrt-Emissionshandel bedeuten. Doch die Gegenwehr ist groß. Die EU-Kommission sucht eine Lösung, dabei wird sogar der Ausstieg Europas aus Corsia evaluiert.

Zwei Flugzeuge mit Kondensstreifen © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Icao stimmt Streichung von 2020 aus Corsia-Baseline zu

Seit klar ist, dass die Emissionen des Luftverkehrs im Corona-Jahr 2020 weit unter der Prognose liegen werden, bestehen die Airlines auf eine Änderung der Regeln des UN-Projekts Corsia. Nun haben sie sich zum Ärger von Klimaschützern durchgesetzt.

Oleg Butković, kroatischer Verkehrsminister. © EU

EU-Staaten wollen Corona-Anpassungen bei Corsia zustimmen

Das Corona-Jahr 2020 als Basis für die Berechnungen für Corsia gefährdet den internationalen Konsens zum Klimagas-Kompensationssystem. Die EU macht jetzt den Weg frei, die Berechnung zu verändern.

Ein Airbus A330 von China Airlines fliegt von Peking nach Frankfurt über die Stadt Kirowsk, während am Himmel ein Halbmond zu sehen ist. © dpa / Dmitri Lovetsky/AP

Corsia kann wegen Corona für Fluggesellschaften teuer werden

Hintergrund

Der Streit über die Berechnung der Baseline-Emissionen für Corsia soll im Juni auf UN-Ebene geklärt werden. Dabei prallen die Vorstellungen von Klimaschützern und Airline-Branche aufeinander, wann und in welchem Umfang Corsia überhaupt Wirkung entfalten soll.

Ein Monitor zeigt die Aufnahme einer Wärmebildkamera an, die die Körpertemperatur von Passagieren am Terminal eines Flughafens misst. © dpa / Ahn Young-Joon

Icao empfiehlt Temperaturmessungen und Abstand an Bord

Die Luftfahrtorganisation der UN spricht sich für das Tragen von Masken, Temperaturmessungen aus, um Fliegen in Corona-Zeiten sicher zu machen. Zudem soll in der Kabine ein Meter Abstand gehalten werden. Rechtlich bindend sind die Empfehlungen nicht.

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc © European Union, 2015 / Francois Walschaerts

Europa geht bei Corsia auf Konfrontationskurs zur Icao

Die EU-Kommission kündigt an, dass der europäische Emissionshandel auch neben dem globalen UN-Instrument Corsia trotz anders lautender Beschlüsse weiter bestehen soll. Jedoch nur für die angeschlagenen europäischen Airlines.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Zwei Flugzeuge mit Kondensstreifen © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Airlines wollen Corona-Jahr 2020 aus Corsia-Berechnung streichen

Nach den jüngsten Icao-Beschlüssen könnten die Airlines nun eigentlich beginnen, sich konkrete Kompensationsprojekte zu suchen. Aber weil nichts fliegt, fordert die Branche eine "Neujustierung" des in jahrelangen Verhandlungen beschlossenen Klimaschutzabkommens.

Flugzeuge der Delta Air Lines stehen im April 2020 in Victorville im Corona-Storage. © AirTeamImages.com / John Kilmer

Icao will Hoffnung auf schnelle Corona-Erholung (noch) nicht aufgeben

Hintergrund

Die Icao hat die ökonomischen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den internationalen Flugverkehr untersucht. Im Gegensatz zur Iata schließt die UN-Organisation derzeit eine schnelle Normalisierung nicht ganz aus.

Council Chamber der UN-Luftfahrtorganisation Icao in Montreal © Icao

Verhandlungen zu Corsia-Offsetting-Programmen gestartet

Es geht um hunderte Milliarden Dollar: In Montreal verhandelt die Icao in dieser Woche darüber, welche Projekte zum Start des UN-Kompensationsprogramms Corsia für die wachstumsbedingten CO2-Emissionen des globalen Luftverkehrs infrage kommen.

Asien-Pazifik macht ein Drittel des weltweiten Luftverkehrs aus. © dpa / Weimeng

Soviel kostet die internationale Luftfahrt der Corona-Virus

Laut Icao wird der Ausbruch des Corona-Virus die internationale Luftfahrt Milliarden kosten. Derzeit hätten rund 70 Airlines alle Verbindungen nach China ausgesetzt. Die Auswirkungen könnten größer werden als bei Sars.

Trümmerteile der ukrainischen Passagiermaschine liegen am Absturzort in Teheran. © dpa / Rouzbeh Fouladi/ZUMA Wire

Icao soll Absturzuntersuchung im Iran "beraten und beobachten"

Bei den Unfalluntersuchungen zum Abschuss einer Passagiermaschine im Iran würden sich nach den üblichen Verfahren Teams aus dem Iran und den USA gegenüber stehen. Jetzt soll die UN-Luftfahrtbehörde Icao beteiligt werden.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die externe Vorbereitung auf die IHK Prüfung richtet sich an Mitarbeiter der Luftverkehrsbranche, die über keinen relevanten Berufsabschluss verfügen. Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Flight Hazards - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - This training will raise awareness on possible flight hazards and helps you to understand the forces behind these phenomena. Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
MBA - International Aviation Management
MBA - International Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Das Masterstudium International Aviation Management bereitet Sie gezielt auf die Herausforderungen als Führungskraft im Luftfahrt-Business vor: Sie... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen. © dpa / Fotomontage: airliners.de

Luftverkehrsabkommen ermöglichen die internationale Luftfahrt

Luftrechtskolumne (74)

Nach dem Chicagoer Abkommen von 1944 soll die Luftfahrt die Völkerverständigung erleichtern und Frieden stiften. Grundlage des internationalen Fluglinienverkehrs sind seitdem völkerrechtliche Luftverkehrsabkommen. Heute verbindet Luftfahrt die Menschen auf der ganzen Welt. Eine Luftrechts-Kolumne zur Weihnachtszeit von Nina Naske.

Council Chamber der UN-Luftfahrtorganisation Icao in Montreal © Icao

Icao beschießt Exklusivität für Corsia - vertagt aber wichtige Details

Das UN-Klimaschutzprogramm Corsia kommt, aber auf der Icao-Versammlung dominieren gegensätzliche Interessen. Am Ende steht eine schwammige Resolution, die zu Frust bei Umweltschützern führt, den Airlines in Europa aber den Rücken stärkt.

Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen. © dpa / Fotomontage: airliners.de

Probleme mit Corsia?

Luftrechtskolumne (74)

Warum genau gibt es hitzige Diskussionen in Montreal zum Icao-Klimaschutzprojekt Corsia? Unsere Luftrechtskolumnistin Nina Naske erklärt völkerrechtliche Hintergründe.

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc © European Union, 2015 / Francois Walschaerts

Staaten drohen mit Boykott von Corsia - Icao-Versammlung in der Zwickmühle

Bei der Icao-Vollversammlung sollen derzeit die wichtigsten Regeln und Ziele von Corsia, dem UN-Emissionshandel für den Luftverkehr, festgezurrt werden. Doch die Positionen liegen weit auseinander, ausgerechnet die EU-Länder könnten aussteigen.

Stars und Landungen bei Nacht am Flughafen Stuttgart © Flughafen Stuttgart

Flughäfen-Tagung, Lufthansa Investoren-Info und ein neues Parkhaus

Branchenagenda

Das Jahrestreffen der europäischen Airports findet auf einer Insel statt, die Lufthansa macht Markttag, Nürnberg bekommt mehr Parkplätze und die Easa unterrichtet über Part-21-Änderungen. Die Termine der Woche.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben