airliners.de Logo
Soldaten versprühen auf einem internationalen Flughafen Desinfektionsmittel. © dpa / Kim Joo-Sung

Thema Coronavirus-Ticker

Der Coronavirus lähmt den Luftverkehr. Alle Meldungen zum Thema auf unserer Übersichtsseite.

Wizz Air bietet 50 Prozent der Vorjahreskapazität im Oktober

Kurzmeldung Wizz Air wird im Oktober rund 50 Prozent der Vorjahreskapazität anbieten, gab der Billigflieger per Mitteilung bekannt. Sollte die Reisebeschränkungen nicht schnell fallen, rechnet das Management nicht mehr damit im kommenden Winter mehr als die 50 Prozent anzubieten.

Fluggastrechte-Portal kritisiert zu häufige Flugausfälle

Kurzmeldung Fluggesellschaften haben derzeit Probleme mit immer neuen Risikogebiet-Einstufungen. In der Folge fallen vermehrt Flüge aus. Das sei nicht rechtens, kritisiert das Flugrechte-Portal Flightright laut "Wirtschaftswoche". Oft würden Kunden erst im Urlaub informiert, dass Rückflüge ausfallen - zum Teil ohne Angebot für eine Alternativbeförderung.

Spahn hebt Verbot von Direktflügen in Iran auf

Kurzmeldung Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat das wegen der Corona-Pandemie verhängte Verbot von Direktflügen aus dem Iran nach Deutschland aufgehoben. "Die Infektionslage lässt das zu", sagte Ministeriumssprecher Hanno Kautz der Nachrichtenagentur AFP in Berlin.

Innovative Ideen für Flugzeugsitze der Zukunft

Kurzmeldung Das Portal "Simple Flying" gibt eine Übersicht über aktuelle Ideen für Sitzkonzepte in der Corona-Pandemie. Die Vorschläge reichen dabei von Plastiktrennwänden über zwei Reihen bis zu versetzten Sitzreihen. Trend für die Businessclass sind abgetrennte Kabinen.

Bundesregierung erklärt elf europäische Regionen zu Risikogebieten

Kurzmeldung Die Bundesregierung hat elf weitere elf Regionen zu Risikogebieten erklärt und Reisewarnungen ausgesprochen, gab das "Auswärtige Amt" bekannt. Betroffen sind Regionen in Dänemark, Frankreich, Irland, Kroatien, Niederlande, Österreich, Portugal, Rumänien, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Damit gelten 14 von 27 EU-Staaten als Corona-Risikogebiete.

Köln/Bonn rechnet erst 2026 mit Passagierniveau von 2019

Kurzmeldung "Wir werden voraussichtlich bis 2026 brauchen, um wenigstens annähernd so viele Passagiere wie 2019 zu haben", sagte Kölns Flughafenchef Johann Vanneste der "Rheinischen Post". Grund seien weniger Geschäftsreisen, die rund 30 Prozent der Kapazitäten ausmachen. Die Unternehmen der Region unter anderem die Telekom und Post wollen vermehr auf Videokonferenzen setzen, so Vanneste.

Wizz Air stellt digitalen Reiseplaner vor

Kurzmeldung Wizz Air hat einen digitalen Reiseplaner auf ihrer Website gelauncht. Laut Mittelung zeigt die Website jederzeit, welche Ziele im Flugnetz der Airline angeflogen werden und welche Restriktionen vor Ort herrschen. Die "Travel Planing Map" nutzt dazu ein Ampelsystem und wird täglich aktualisiert.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken