Kurz & kompakt

Lufthansa-Leasing und Easyjet-Strafe

03.03.2018 - 08:00 0 Kommentare

Lufthansa least für den Sommer zwei Maschinen und Easyjet muss in Hamburg ein Bußgeld zahlen. Das und noch mehr sind die Randnotizen der Woche.

Eine Bombardier CRJ 900 der Lufthansa. - © © Lufthansa -

Eine Bombardier CRJ 900 der Lufthansa. © Lufthansa

Fluggesellschaften

Lufthansa wird im Sommer zwei Bombardier CRJ 1000 der spanischen Regionalfluggeselllschaft Air Nostrum im Wet-Lease betreiben. Die Maschinen sollen ab Frankfurt im innereuropäischen Verkehr eingesetzt werden, wie ein Airline-Sprecher sagte.

Easyjet muss fur einen verspäteten Start nach Mailand am Flughafen Hamburg 20.000 Euro Strafe zahlen. Dies bestätigte ein Sprecher des Billigfliegers airliners.de. Die Umweltbehörde hatte angekündigt, einen Billigflieger aufgrund eines Starts nach Mitternacht zur Kasse zu bitten.

© AirTeamImages.com, Paul Buchroeder Lesen Sie auch: Hamburg will eine halbe Million von Easyjet

Topbonus-Kunden können länger Prämienmeilen für Condor-Flüge einlösen. Damit verlängert der Ferienflieger die Frist zum Einlösen um weitere zwei Wochen bis zum 16. März, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Zusätzlich können Kunden jetzt auch Meilen für den Erwerb eines "Priority Passes" nutzen.

Die 20 Dash-Flugzeuge der LGW, die nun für Eurowings fliegen, sollen Ende März alle umlackiert sein. Nach airliners.de-Informationen ist wöchentlich eine Turbopropmaschine im Paintshop. Aktuell haben schon 15 Flugzeuge die Eurowings-Bemalung.

Das Online-Auktionshaus Troostwijk versteigert rund 2,5 Millionen Air-Berlin-Artikel. Am 2. und 3. März können die Gegenstände in Waldaschaff bei Aschaffenburg besichtigt werden, wie das Aktionhaus mitteilt. Die Auktion endet am 12. März. Alle Informationen finden Sie hier.

Ryanair wird ihre Basis am Flughafen Glasgow schließen. Wie aus einer Mitteilung der Airline hervorgeht, wird die in der schottischen Stadt stationierte Maschine im Winter abgezogen. Dennoch sind weiterhin Füge nach Glasgow vorgesehen.

© Jane Barlow/PA Wire/dpa, Lesen Sie auch: Pilotenvertretung fordert Rücktritt von Ryanair-Chef O'Leary

Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat den Zusammenschluss von Lauda Motion und der ehemaligen Air-Berlin-Tochter Niki genehmigt. Der Zusammenschluss wurde Ende Januar angemeldet und betrifft das Geschäftsfeld Passagierflugverkehrsdienstleistungen.

Im vergangenen Jahr mussten sechs Flugzeug über Bayern 34,3 Tonnen Treibstoff ablassen. Damit erreicht die Praxis des Fuel-Dumping einen neuen Tiefststand, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Zusammengerechnet lag die Menge in den Jahren 2015 und 2016 noch bei 400 Tonnen.

Austrian Airlines trainiert mit neuem Fluggerät. Die European Flight Academy (EFA) wird ab Mitte März am Flughafen Rostock-Laage mit einem neuen, zweimotorigen Schulungsflugzeug, einer Diamond 42-VI, ausgestattet sein. Der österreichische Hersteller überstellt die fabrikneuen Maschinen mit rot-weiß-roter Austrian-Bemalung, wie die Airline mitteilte.

Das neue Schulungsflugzeug der EFA (vorn).Foto: © Austrian Airlines

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Flughäfen und Industrie

Schon ab 2025 will die Bahn mit dem neuen "Hessenexpress" Fahrgäste schneller von Wiesbaden zum Frankfurter Flughafen bringen. Vorausgesetzt es kommt zu keinen Verzögerungen.

Die erste Version des Embraer E-Jets E2 hat ihre FAA-Zulassung erhalten. Wie der brasilianische Flugzeughersteller mitteilte, haben auch Anac (Agência Nacional de Aviação Civil) und Easa (European Aviation Safety Agency) die E190-E2 zertifiziert. Die Maschine verfügt über fortschrittliche Triebwerke, neu-designte Tragflächen und ein verbessertes Fahrwerk.

Donald Trump hat sich mit <strong>Boeing</strong> auf einen Deal für die neue Präsidentenmaschine <strong>Air Force One</strong> geeinigt.

Donald Trump hat sich mit Boeing auf einen Deal für die neue Präsidentenmaschine Air Force One geeinigt. "Dank der Verhandlungen des Präsidenten wird der Steuerzahler durch den Vertrag mehr als 1,4 Milliarden Dollar sparen", heißt es in einer Mitteilung des Weißen Hauses. Boeing teilte auf Anfrage mit, stolz zu sein, die neue Generation der Air Force One bauen zu dürfen.Foto: © AirTeamImages.com / Alex Filippopoulos

Die erste A350 ULR von Airbus verließ am Mittwoch die Airbus-Endmontagelinie in Toulouse und wird nach letzten Tests an Singapore Airlines gehen, wie der Hersteller mitteilte. Die Maschine kann Strecken von bis 17.960 Kilometern zurücklegen.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Alle Nachrichten zum Thema: Industrie

Köpfe

Der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, René Obermann, soll in den Verwaltungsrat von Airbus einziehen. Obermann solle den Platz des früheren Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Hans-Peter Keitel, übernehmen, dessen Amtszeit auslaufe, teilte der Flugzeugbauer mit.Foto: © Deutsche Telekom AG

Aage Dünhaupt steuert seit dem 1. März die Kommunikation aller Tui-Airlines. Wie der Konzern mitteilt, leitet er die Pressearbeit und die interne Unternehmenskommunikation unter anderem von Tuifly. Dort folgt er auf Jan Hillrichs, der die Airline auf eigenen Wunsch verlässt.Foto: © Air Berlin

Alle Nachrichten zum Thema: Köpfe

Behörden, Organisationen und Dienstleister

Auf seiner ersten Mitgliederversammlung hat der Branchenverband BDLS seine strategische Ausrichtung festgelegt. Wichtigste Ziele seien ein Gütesiegel für Luftsicherheitsdienstleistungen, ein Verhaltenskodex, standardisierte Ausschreibungsverfahren und Dienstleistungsverträge. Derzeit gehören dem Verband 26 Unternehmen an.

Die Gemeinde Groß Grönau ist mit ihrer Klage gegen den Ausbau des Flughafens Lübeck gescheitert. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Schleswig wies am Dienstag die Klage gegen den entsprechenden Planfeststellungsbeschluss ab.

© dpa, Maja Hitij Lesen Sie mehr: Gericht weist Klage gegen Flughafenausbau Lübeck ab

Nach drei Jahren fertigt der Bodenverkehrsdienstleister AHS wieder Airlines am Berliner Flughafen Tegel ab. Laut einer Mitteilung übernimmt der Dienstleister dabei die Tätigkeiten Passage, Operations und Ticketing. Zu den Kunden zählen die Airlines Germania, Sun Express und Bulgaria Air.

Alle Nachrichten zum Thema: Behörden, Organisationen

Alle Nachrichten zum Thema: Dienstleister

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Ein Airbus A350-900 con Qatar Airways. Qatar-Sponsoring und Air-Berlin-Kredit

    Kurz & kompakt Qatar Airways wird Sponsor des FC Bayern München und der Air-Berlin-Kredit landet wohl beim Bundesrechnungshof. Das und noch mehr sind die Randnotizen der Woche.

    Vom 24.02.2018
  • Noch einige Wochen ist "Josie Pepper" im Terminal 2 in München unterwegs. Roboter-Einsatz und Tarifeinigung

    Kurz & kompakt In München beantwortet ein humanoider Roboter Fragen und in Frankfurt einigen sich Verdi und AHS auf einen Tarifvertrag. Das und noch mehr sind die Randnotizen der Woche.

    Vom 17.02.2018
  • Vorfeld des Flughafens Düsseldorf. Lufthansa und Eurowings mit Kapazitätsproblemen

    Rückblick Die Marktverschiebungen nach der Air-Berlin-Pleite sorgen immer noch für Wirbel. In den Flugplänen der Lufthansa Group fehlen aber nicht nur wegen Lauda Motion Flugzeuge. Unser Wochenrückblick.

    Vom 06.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »