Feed abonnieren

Thema Easyjet

Easyjet ist nach Ryanair die zweitgrößte Billigfluggesellschaft Europas. Es gibt auch eine Schweizer Tochter, die Easyjet Switzerland.

  1. Mitarbeiter der Air Berlin 2017 auf dem Vorfeld des Flughafens Tegel.

    Air Berlin: Fast 2000 Klagen wegen Kündigungen

    1899 Klagen zählt das Arbeitsgericht Berlin nach Kündigungen bei der insolventen Air Berlin. Sie pochen auf einen Betriebsübergang. Nach airliners.de-Informationen geht es um den Verkauf an Easyjet.

    Vom 24.05.2018
  2. Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG.

    Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  1. Start von Easyjet in Berlin-Tegel.

    Berliner Flughäfen loben Easyjet als "große Bereicherung"

    Kurzmeldung Thomas Kohr, Aviation-Leiter der Flughafen Gesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), hat anlässlich einer ersten Tegel-Bilanz des Billigfliegers von einer "großen Bereicherung" für Berlin gesprochen. "Diese bedeutende Investition ist ein Beleg für die Bereitschaft von Easyjet, sich langfristig in der Hauptstadtregion zu engagieren." Die Briten sind seit Januar am Cityairport der deutschen Hauptstadt aktiv.

    Vom 16.05.2018
  2. Easyjet in Tegel: Seit Jahresanfang steuert der Billigflieger auch den Cityairport der deutschen Hauptstadt an.

    Diese Zahlen verbucht Easyjet für Tegel

    Halbjahresbilanz bei Easyjet: Die Briten verbuchen mehr Umsatz und reduzieren das Minus unterm Strich. Gleichzeitig geben sie auch erstmals einen Einblick in ihr Engagement am Flughafen Berlin-Tegel.

    Vom 15.05.2018
  3. Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten.

    Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018
  4. Anzeige schalten »
  5. A320 von Easyjet.

    Easyjet gibt zwei neue Tegel-Routen bekannt

    Kurzmeldung Easyjet gibt zwei weitere Flugziele ab Berlin-Tegel für diesen Sommer bekannt. Ab dem 29. April fliegt der Low-Cost-Carrier zweimal pro Woche ins griechische Preveza und ab dem 2. Mai geht es immer mittwochs neu nach Rhodos.

    Vom 17.04.2018
  6. Airbus-Flugzeug der Easyjet.

    Easyjet macht Winterflugplan buchbar

    Kurzmeldung Easyjet hat am Donnerstag einen Teil des Winterflugplans 2018/2019 zur Buchung freigeschaltet. Wie der Billigflieger mitteilt, sind Flüge bis zum 3. Februar 2019 verfügbar. Nähere Informationen zu den Deutschland-Strecken sollen in der kommenden Woche bekannt gegeben werden.

    Vom 13.04.2018
  7. Flugzeuge von Lufthansa und Alitalia in München.

    Drei Angebote für Alitalia

    Drei potenzielle Käufer zeigen Interesse an Alitalia und haben Angebote eingereicht. Dazu gehören Lufthansa, Easyjet und laut Presseberichten Wizz Air. Lufthansa will aber weiter nur für eine restrukturierte Alitalia bieten.

    Vom 11.04.2018
  8. Anzeige schalten »
  9. WDL betreibt bereits drei Bae-146-Maschinen.

    WDL kauft Maschine für Easyjet-Wet-Lease

    Kurzmeldung WDL Aviation hat eine Maschine des Typs British Aerospace BAe 146-200 für einen unbekannten Preis von der Chartergesellschaft Cello Aviation gekauft. Das rund 30 Jahre alte Flugzeug soll laut Zeitfracht-Chef Wolfram Simon "als bald als möglich unserer Kundin Easyjet zur Verfügung stehen".

    Vom 05.04.2018
  10. Thorsten Dirks

    Eurowings verteidigt Wet-Lease-Einsatz

    Nach dem Air-Berlin-Aus müssen Airlines für ihre ambitionierten Wachstumspläne auf Wet-Leases setzen. Das "Markenchaos" verwirrt die Kunden. Eurowings-Chef Dirks verspricht Besserung.

    Vom 05.04.2018
  11. Der neue Easyjet-Chef Johan Lundgren.

    Easyjet-Chef erwartet weitere Konsolidierung

    Easyjet-CEO Lundgren hebt hervor, dass trotz "günstiger" Umstände einige Airlines zuletzt pleite gingen. "Wie wird es dann erst bei einer Wirtschaftskrise", fragt er und kündigt mit seinem Carrier Wachstum an.

    Vom 04.04.2018
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Am Flughafen Tegel: (von links) Easyjet-Europachef Thomas Haagensen, FBB-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider, Easyjet-CEO Johan Lundgren, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup und Visit-Berlin-CEO Burkhard Kieker.

    Billigflieger Easyjet stockt in Tegel auf

    Dass Easyjet am Berliner Airport Tegel auch im Sommer kurzfristig noch einmal wachsen will, war bekannt. Nun haben die Briten ihr Angebot um fünf Strecken auf fast 30 neue Routen aufgestockt.

    Vom 27.03.2018
  14. Condor fliegt bald nicht mehr für Easyjet

    Kurzmeldung Condor wird im Sommerflugplan nicht mehr für Easyjet auf innerdeutschen Strecken fliegen. Die drei Flugzeuge will der Ferienflieger dann wieder für das eigene Geschäft einsetzen, wie er gegenüber airliners.de bestätigte. Der Wet-Lease für den britischen Billigflieger läuft seit Januar.

    Vom 19.03.2018
  15. Easyjet-Europachef Thomas Haagensen: "Am jetzigen Sommerflugplan schrauben wir noch mal."

    "Unser Fokus liegt auf Berlin"

    Interview Billigflieger auf Wachstumskurs: Easyjet-Europachef Thomas Haagensen erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie die Briten in der deutschen Hauptstadt wachsen wollen und wieso der Netzwerkausbau im Winter mit Anpassungen einhergeht.

    Vom 14.03.2018
  16. Easyjet-Maschinen stehen am Flughafen Basel.

    Easyjet startet im Sommer nach Basel/Mulhouse

    Kurzmeldung Der Billigflieger Easyjet wird vom 1. August bis 2. September zweimal wöchentlich, immer mittwochs und sonntags, Calvi auf Korsika mit Basel-Mulhouse verbinden, wie aus Airlinedaten hervorgeht. Eine A320 wird auf dieser Strecke fliegen.

    Vom 05.03.2018
  17. Im Terminal am Flughafen Hamburg

    Hamburg will eine halbe Million von Easyjet

    Wegen mehr als 20 verspäteten Starts und Landungen im vergangenen Jahr fordert die Fluglärmschutzbeauftragte von Hamburg nun fast eine halbe Million Euro von Easyjet. Die Airline will die Vorfälle prüfen.

    Vom 02.03.2018
Seite: