airliners.de Logo

Thema Dienstleister

Pilotenschulungsanbieter Flyby meldet satte Gewinnsteigerung für 2020

Kurzmeldung Der Anbieter für Pilotenschulungen Flyby konnte im Jahr 2020 die Umsätze, Flugstunden und die Anzahl der von Schülern abgelegten Prüfungen deutlich steigern. Laut Meldung verzeichnete das Unternehmen im letzten Jahr auch einen 50-prozentigen Zuwachs bei der Zahl der abgelegten ATPL-Prüfungen. In diesem Jahr will Flyby neue Flugzeuge kaufen.

MRO-Unternehmen Nayak und AeroMates schließen Partnerschaft

Kurzmeldung Die Wartungsanbieter Nayak und AeroMates sind eine Partnerschaft eingegangen. Kunden können somit alle wartungsrelevanten Dienstleistungen aus einer Quelle beziehen, heißt es in einer gemeinsamen Meldung. Nayak verstärke sich mit AeroMates im Bereich "Räder und Bremsen".

Centogene-Chef rechnet auch für die kommenden Jahre mit Corona-Tests

Kurzmeldung Volkmar Weckesser, Chef von Centogene, geht davon aus, dass Corona-Tests mindestens für die kommenden zwei Jahre weiter zum Alltag gehören werden. Das sagte Weckesser im Interview mit der "Welt". Gleichzeitig rechnet er damit, dass ein möglichst minimaler Reiseverkehr vorläufig erforderlich bleiben wird.

Münchener Flughafen nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

Kurzmeldung Rund eineinhalb Jahre nach Baubeginn habe das neue "Hightech-Logistikzentrum" am Flughafen München die Arbeit aufgenommen, teilte die FMG mit. Die Gesamtfläche der Anlage betrage rund 24.000 Quadratmeter und werde die Lagerkapazitäten der Flughafen-Einzelhandelstochter Eurotrade, der Gastronomie-Tochter Allresto sowie der Flughafen München GmbH (FMG) unter einem Dach vereinen.

Neues Wartungsunternehmen am Flughafen Friedrichshafen

Kurzmeldung Das Wartungsunternehmen Porta Air Service eröffnet zum 1. Februar einen neuen Standort am Flughafen Friedrichshafen. Die Firma bietet ihren Kunden ein umfassendes Dienstleistungsangebot in der Flugzeugwartung und -überholung an, teilte das Unternehmen mit. Porta Air Service startet mit 25 Mitarbeitern und will den Personalbestand zeitnah verdoppeln.

Bombardier übernimmt LBAS vollständig

Kurzmeldung Bombardier hat die Übernahme von Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS) abgeschlossen. Dazu hat der kanadische Flugzeughersteller 51 Prozent der Anteile von Lufthansa Technik und weitere 20 Prozent der Execujet Aviation Group übernommen, berichtet das Portal "journal-aviation". Das Unternehmen arbeitet an Businessjets und beschäftigt am Standort Berlin rund 240 Mitarbeiter.

Über einhundert Lufthansa-Flugschüler klagen gegen Ausbildungsabbruch

Kurzmeldung Über einhundert Flugschüler der Lufthansa Flugschule, deren Ausbildung im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Krise abgebrochen worden war, klagen laut "Buten un Binnen" auf Fortsetzung der Ausbildung. Sie wollen die Verschiebung an andere Flugschulen nicht hinnehmen, da es sich um "eine geringwertigere Ausbildung" handele, so eine Anwältin.

Zim Flugsitz beendet Insolvenzverfahren

Kurzmeldung Der Reacaro-Konkurrent Zim Flugsitz hat sein Insolvenzverfahren beendet. Das Amtsgericht Konstanz hat als zuständiges Gericht das Verfahren über das Vermögen aufgehoben, teilte das Unternehmen mit. Mitte Juli 2020 hatte Zim Flugsitz aufgrund der Corona-Krise das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestartet.

E.I.S. Aircraft Products beginnt Insolvenz in Eigenverwaltung

Kurzmeldung Das Amtsgericht Bonn hat am 1.Januar das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung über die E.I.S. Aircraft Products and Services GmbH eröffnet. Das teilte das Unternehmen mit. Der Produkt- und Serviceanbieter schließt den Abbau von Arbeitsplätzen nicht aus. Das Unternehmen beschäftigt rund 275 Mitarbeiter.

Lufthansa Technik trennt sich von 3D.aero-Anteilen

Kurzmeldung Lufthansa Technik hat seine Anteile an dem auf Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen für die Luftfahrtindustrie spezialisierten Unternehmen "3D.aero" zum 1. Januar verkauft. Käufer ist das Luxemburger Unternehmen "Espace 2001", teilte der Konzern mit. "3D.aero" wurde 2017 als Joint Venture von Lufthansa Technik und "Pepperl+Fuchs" gegründet.

KLM stattet Boeing und Embraer-Maschinen mit Recaro-Sitzen aus

Kurzmeldung KLM hat rund 7500 Sitze bei dem deutschen Hersteller Recaro bestellt. Die niederländsiche Airline wird den Sitz SL3710 in der Economy Class an Bord von Embraer- und Boeing-Flugzeugen einbauen, wie Recaro mitteilte. Die neuen Sitze werden ab Februar 2021 ausgeliefert.

Corona-Flaute im Luftverkehr macht Wetterberichte ungenauer

Kurzmeldung Die Wetterberichte sind nach Angaben der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) als Folge des coronabedingt geringeren Flugverkehrs ungenauer geworden. Bis zu 90 Prozent der normalerweise von Jets gelieferten Wetter-Daten stünden nicht zur Verfügung, sagte WMO-Generalsekretär Petteri Taalas.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken