Eine Flugbegleiterin der Ryanair wartet auf Passagiere. Im Cockpit bereiten sich die Piloten vor. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Thema Ryanair

Ryanair ist Europas größter Billigflieger. Die irsche Airline betreibt eine reine Boeing-737-Flotte und ist auch in Deutschland sehr aktiv.

Britische Ryanair-Piloten verlängern Streiks

Kurzmeldung Die britischen Ryanair-Piloten verlängern ihren Arbeitskampf um sieben Tage. Das teilte die Pilotengewerkschaft Balpa am Mittwochabend mit. Zuvor hatte ein fünftägiger Streik weder zu größeren Ausfällen noch zu neuen Verhandlungen geführt. Balpa hatte erstmals Anfang August im Streit über Renten, Bezahlung und andere Themen zu dem mehrtägigen Streik aufgerufen.

Kenny Jacobs ist Marketing-Chef bei der irischen Ryanair. © Ryanair

Ryanair-Marketingchef erneuert Verspätungs-Kritik an Flugsicherungen

Kurzmeldung Ryanairs Marketingchef Kenny Jacobs hat die Kritik an den europäischen Flugsicherungen, speziell in Deutschland, Frankreich und Spanien erneuert. In einer Mitteilung heißt es, der August sei der schlechteste Monat dieses Jahres in Bezug auf Verzögerungen durch den Personalmangel gewesen.

Boeing 737 von Ryanair über Dublin © Ryanair

Ryanairs verwässertes Geschäftsmodell

Lesetipp Ryanair steht vor zahlreichen Problemen, beispielsweise Ärger mit Belegschaften oder Boeing-737-Max-Krise. Der einst revolutionäre Billigflieger nähere sich auch deshalb in vielerlei Hinsicht "normalen" Airlines an, schreibt Jens Koenen im "Handelsblatt".

Ryanair-Check-In am Flughafen Palma de Mallorca. © dpa / Clara Margais

Ryanair zählt im August knapp 15 Millionen Passagiere

Kurzmeldung Die Ryanair-Gruppe hat im August acht Prozent mehr Passagiere im Vergleich zum Vorjahresmonat gezählt. Damit kommt der Billigflieger auf knapp 15 Millionen Fluggäste, wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht. Ryanair hat im August über 81.000 Flüge durchgeführt.

Ryanair-Personalchef Eddie Wison © dpa

O'Leary ist jetzt Ryanair-Group-Chef

Lesetipp Eddie Wilson ist seit dem 1. September neuer CEO von Ryanair, das geht aus einem Mitarbeiterbrief von Michael O'Leary hervor, aus dem britische Medien zitieren. Wilson ist seit 22 Jahren für die Airline tätig und gilt als enger Vertrauter von Michel O'Leary. O'Leary wird Chef der Ryanair Group, schreibt die "Sun".

Flugzeuge von Lauda Motion und Ryanair. © AirTeamImages.com/Chris Jilli, Serge Bailleul [M]

Lauda-Klausel zu irischem Gerichtsstand ungültig

Kurzmeldung Die Ryanair-Tochter Laudamotion darf Verfahren über Entschädigungszahlungen an Passagiere nicht auf irische Gerichte beschränken. Das Düsseldorfer Amtsgericht hat eine entsprechende Passage in den Allgemeinen Beförderungsbedingungen für ungültig erklärt, teilt das klagende Unternehmen Airhelp mit.

Ein Ryanair-Flugzeug bremst mit Schubumkehr © AirTeamImages.com / HAMFive

Ryanair schließt vier Standorte in Spanien und baut über 500 Stellen ab

Lesetipp Auch Ryanair leidet unter den Überkapazitäten im europäischen Flugverkehr. Deshalb schließt der Billigflieger seine Basen auf Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria und Girona und baut über 500 Arbeitsplätze ab, berichtet die "Rheinische Post".

Ryanair verbindet Köln/Bonn mit Georgien

Kurzmeldung Ryanair hat angekündigt, ab April kommenden Jahres zwischen Tiflis und Köln/Bonn zu fliegen. Die Route zwischen der Hauptstadt Georgiens und der deutschen Rheinmetropole steht zweimal wöchentlich im Flugplan der Billigairline.

Flugbegleiter von Ryanair. © Ryanair

Portugiesische Gewerkschaft ruft Ryanair-Kabinenpersonal zu Streiks auf

Kurzmeldung Die portugiesische Gewerkschaft SNPVAC hat zu Streiks des Kabinenpersonals bei Ryanair ab Mittwoch aufgerufen. Ein Streik irischer Piloten wurde unterdessen auf Antrag von Ryanair von einem Gericht untersagt. Auch britische Piloten wollen am Donnerstag und Freitag streiken. In Deutschland fliegt Ryanair von 17 Flughäfen aus Ziele in Portugal, Großbritannien und Irland an.

Expedia Gruppe © airliners.de / Andreas Sebayang

Ryanair und Expedia einigen sich im Streit über Screen-Scraping

Kurzmeldung Ryanair hat sich mit Expedia im Streit um so genanntes Screen Scraping außergerichtlich geeinigt, berichtet die "Irish Times". Die Airline war gegen die Reiseplattform vorgegangen, weil Expedia Tickets direkt an seine Kunden verkauft hatte, denen Ryanair dann nicht mehr auf der eigenen Website Zusatzangebote verkaufen konnte.

Ryanair-Unternehmenszentrale in Dublin, Irland © Ryanair

Irische Ryanair-Piloten terminieren Streiktage

Kurzmeldung Die irischen Ryanair-Piloten wollen in der kommenden Woche für 48 Stunden die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft Forsa kündigte Streiks für den 22. und 23. August an. Die Piloten fordern demnach mehr Gehalt sowie bessere Arbeitsbedingungen. Zuvor hatten bereits die Ryanair-Piloten in Großbritannien mehrtägige Streiks angekündigt.

Piloten der Fluggesellschaft Ryanair streiken vor dem Firmensitz des Unternehmens. © dpa / Niall Carson

Auch irische Ryanair-Piloten drohen mit Streik

Kurzmeldung Nun drohen auch die Ryanair-Piloten in Irland mit Arbeitsniederlegungen. So hätten sich 94 Prozent der 180 direkt bei Ryanair angestellten Piloten für einen Streik ausgesprochen, sollte sich die Airline nicht bis Montag gesprächsbereit zeigen. Das teilte der irische Gewerkschaftsverband Forsa mit. Bereits am Donnerstag hatten die britischen Ryanair-Piloten konkrete Streikdaten festgelegt.

Peter Bellew © dpa - Bildfunk / Vincent Yu

Ryanair geht rechtlich gegen Weggang von Peter Bellew vor

Kurzmeldung Billigflieger Ryanair hat vor dem irischen High Court rechtliche Schritte gegen seinen COO Peter Bellew eingeleitet, der zu Easyjet wechseln will. Wie "Reuters" weiter berichtet, gelten für Ryanair-Manager laut CEO Micheal O'Leary weitreichende Klauseln gegen einen Wechsel zu Wettbewerbern.

Flugzeuge von Ryanair. © AirTeamImages.com / EstevezR

Britische Ryanair-Piloten kündigen Streik an

Kurzmeldung Die britischen Ryanair-Piloten haben für die kommenden Wochen mehrtägige Streiks angekündigt. Die Arbeitsniederlegungen seien für den 22. und 23. August sowie vom 2. bis 4. September geplant, teilte die Pilotenvereinigung Balpa mit. Die Piloten fordern bessere Arbeitsbedingungen und eine gerechtere Bezahlung.

Die Chefs von Lauda Motion und Ryanair, Andreas Gruber und Michael O'Leary. © APA/dpa / Helmut Fohringer

Ryanair Group wächst auch im Juli

Kurzmeldung Mit Ryanair und Tochter Lauda sind im Juli 14,2 Millionen Passagiere gereist - neun Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Lauda transportierte dabei rund 600.000 Passagiere. Laut Meldung führte die Ryanair Group im Juli über 81.000 Linienflüge durch.

Ryanair-Flugbegleiter in Portugal terminieren Streik

Kurzmeldung Die portugiesische Kabinengewerkschaft SNPVAC hat am Donnerstag mitgeteilt, dass ihre Mitglieder ab dem 21. August für fünf Tage Ryanair bestreiken werden, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Mit Deutschland verbindet der Billigflieger seine portugiesischen Basen in Faro, Lissabon, Porto und Ponta Delgada.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken