airliners.de Logo
Ryanair, © AirTeamImages.com/Simon Willson
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2016/07/9900_4550e9ea262d38cd181caf0ae89658dc__cinema__960", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Simon Willson"} }

Thema : Ryanair

Ryanair ist Europas größter Billigflieger. Die irsche Airline betreibt eine reine Boeing-737-Flotte und ist auch in Deutschland sehr aktiv.

Ryanair will Ticketpreise anheben, © Ryanair/Frances Comoro
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2020/07/ryanair-boarding_6f9d10ba34bf57fb7cd306cd62da5a1e__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Ryanair/ Frances Comoro"} }

Ryanair will Ticketpreise anheben

Rynair will die Ticketpreise erhöhen. Teures Kerosin treibt die Kosten hoch und die Passagiere sind nach dem Corona-Einbruch zurück. In der Wirtschaftskrise sieht sich Ryanair im Vorteil.

2 min
Ryanair streicht im Streit um Übergewinnsteuern den Budapest-Flugplan zusammen, © dpa/Jasper Jacobs
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2018/10/f9aa000accfe0_fe27570ee19220af5cb6984744f4edf8__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© dpa/ Jasper Jacobs"} }

Ryanair streicht im Streit um Übergewinnsteuern den Budapest-Flugplan zusammen

Ryanair streicht etliche Flüge von und nach Budapest. Als Grund nennt die Airline eine neue Übergewinnsteuer in Ungarn. Der Streit schwelt schon länger und könnte demnächst sogar noch vor EU-Gerichten landen.

1 min

Ryanair auf der Suche nach Mitgliedern für Kundenbeirat

Kurzmeldung

Ryanair sucht neue Mitglieder für den Kundenbeirat, den der irische Billigflieger vor rund einem Jahr eingeführt hat. Nach eigenen Angaben möchte Ryanair mehr auf seine Kunden hören, berichtet "FVW". Bisher haben sich rund 30.000 Kunden beworben. Die Bewerbungsfrist endet am 12. September.

Ryanair will Basis in Brüssel Zaventem den Winter über schließen

Kurzmeldung

Ryanair-Chef Michael O'Leary hat angekündigt, den Flughafen Brüssel Zaventem für die Dauer der kommenden Wintersaison nicht mehr anzufliegen. Wie "Business Plus" berichtet, begründetet O'Leary den Schritt mit einer geplanten Erhöhung der Flughafengebühren und der Einführung einer Flugsteuer. Ryanair fliegt auch den Flughafen Brüssel Charleroi an.

Ryanair-Piloten kritisieren Gehaltspolitik von Airlinechef O'Leary

Kurzmeldung

In einem offenen Brief kritisieren europaweit Ryanair-Piloten den Airlinechef Michael O'Leary für seine Gehaltspolitik. Während er sich selbst nun wieder sein Vorkrisengehalt zahle, bekämen die Mitarbeiter noch immer nicht so viel Lohn wie vor der Pandemie. Zudem werfen sie ihm einen verzerrten Blick auf sein Management und auf die wirtschaftliche Lage Ryanair's vor.

Ryanair: Boeing-737-10-Max-Zulassung wackelt

Kurzmeldung

Die Boeing 737-10 Max wird nach Einschätzung von Ryanair in diesem Jahr nicht mehr zugelassen. Das berichtet "Reuters". Sollte die 737-10 Max ihre Zulassung nicht bis Ende 2022 erlangen, benötigen Piloten auf dem Muster eine spezielle Schulung, was das Flugzeug für Max-Betreiber so unattraktiv macht, dass Boeing bereits über eine Einstellung nachdenkt.

Mehr Spanienziele ab Nürnberg im Winter

Kurzmeldung

Ryanair plant, Nürnberg ab dem 30. Oktober mit Sevilla zu verbinden, wie der Airport mitteilt. Freitags und sonntags sollen die Flüge stattfinden. Zudem will der Billigflieger im Winter auch die bisherigen Sommerziele Alicante, Málaga und Valencia anfliegen.

Ryanair-Chef sieht Ende der Billigtickets gekommen, © dpa/Julien Warnand
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2014/01/mol-17_043db8c7a66864e9e514e9d4a4482996__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© dpa/ Julien Warnand"} }

Ryanair-Chef sieht Ende der Billigtickets gekommen

Der Chef der Billigairline Ryanair sieht angesichts der hohen Treibstoffpreise das Ende der extremen Billigtickets gekommen. Ein Zehn-Euro-Ticket werde es in Zukunft nicht mehr geben, so O'Leary.

2 min
Nur geringe Störungen zu Beginn des Ryanair-Streiks in Spanien, © dpa/Francisco Seco/AP
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2018/07/f99f00de0f_39b9a3020e757f0126cc2a701137fc5a__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© dpa/ Francisco Seco/AP"} }

Nur geringe Störungen zu Beginn des Ryanair-Streiks in Spanien

Zu Beginn des Streiks des spanischen Ryanair-Kabinenpersonals sind am Montag zehn Flüge ausgefallen und 111 verspätet gewesen. Laut Ryanair habe der Streik für bessere Arbeitsbedingungen, der bis Januar fortgeführt werden soll, jedoch nur geringe Auswirkungen auf den Flugbetrieb.

2 min
Ryanair soll in Ungarn wegen Weitergabe von Sondersteuer Strafe zahlen, © AirTeamImages.com/Enda Burke
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/08/409310-PghlS6__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Enda Burke"} }

Ryanair soll in Ungarn wegen Weitergabe von Sondersteuer Strafe zahlen

Ryanair gibt eine von Viktor Orban veranlasste ungarische Sondersteuer an die Passagiere weiter. Deswegen soll der irische Billigflieger nun knapp 800.000 Euro Strafe zahlen. Ryanair geht in Berufung.

1 min
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Ryanair erreicht im Juli 96 Prozent Auslastung

Kurzmeldung

Ryanair hat im Juli rund 16,8 Millionen Passagiere befördert, 81 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damals waren es 9,3 Millionen Passagiere. Die Auslastung stieg den Angaben nach um 16 Prozentpunkte auf nunmehr 96 Prozent.

Spanische Ryanair-Flugbegleiter wollen bis Januar streiken, © Ryanair
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2018/10/ryanair_fb3131f9ac34b91dd6f2cc950e5ce501__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Ryanair"} }

Spanische Ryanair-Flugbegleiter wollen bis Januar streiken

Die spanischen Ryanair-Flugbegleiter wollen die Streiks, die sie Ende Juni begonnen haben, bis Januar fortsetzen. Immer wieder soll es 24-stündige Arbeitsniederlegungen geben – das nächste Mal am 8. August.

1 min
Ryanair kehrt in die Gewinnzone zurück – gibt allerdings keine Prognose ab, © DPA/Kathrin Deckart
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/07/5fa9e000ff2cfb3a-qzlAoP__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© DPA/ Kathrin Deckart"} }

Ryanair kehrt in die Gewinnzone zurück – gibt allerdings keine Prognose ab

Ryanair hat von April bis Juni einen Gewinn von 170 Millionen Euro gemacht. Damit ist der irische Billigflieger jedoch noch weit entfernt vom Vor-Corona-Niveau. Eine Geschäftsprognose möchte Ryanair ebenfalls noch nicht abgeben.

3 min
Ryanair-Chef fordert Lockerung der Brexit-Einwanderungsregeln, © dpa/EPA/Bax Lindhardt
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2015/07/dc00fadc9_482d031d522ab7e2c6103bbae3934f02__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© dpa/ EPA/Bax Lindhardt"} }

Ryanair-Chef fordert Lockerung der Brexit-Einwanderungsregeln

Der Personalmangel sorgt auch in Großbritannien für Probleme an den Flughäfen. Ryanair-Chef O'Leary fordert eine Lockerung der Brexit-Einwanderungsregeln. Die britische Regierung lehnt dies jedoch ab.

1 min
Icao: Erzwungene Landung von Ryanair in Belarus unrechtmäßig, © dpa
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2021/05/5fa5700034c6f582-1-lCtaoR__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© dpa"} }

Icao: Erzwungene Landung von Ryanair in Belarus unrechtmäßig

Die Icao hat ihre Untersuchung zu der von Belarus erzwungenen Notlandung eines Ryanair-Flugzeugs im Mai vergangenen Jahres abgeschlossen. Die angebliche Bombendrohung, wegen der die Maschine zur Landung gezwungen gewesen war, sei "absichtlich falsch" gewesen.

2 min
Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Multimedia Based Trainings bei TRAINICO – Lernen immer und überall
Multimedia Based Trainings bei TRAINICO – Lernen immer und überall TRAINICO GmbH - Die innovative E-Learning-Methode arbeitet mit entsprechend aufbereiteter Fachliteratur, aufwändigen Grafiken und Simulationen, die über Computer und... Mehr Informationen
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d)
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d) SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Werde Servicefachkraft im Luftverkehr/Bodensteward/Bodenstewardess. Die Weiterbildung eignet sich für alle, die eine Tätigkeit an einem nationalen... Mehr Informationen
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **Jumbo-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfä... Mehr Informationen
Operator Training
Operator Training STI Security Training International GmbH - Operator Training Hi-TraX - Basic Online Schulung für Bediener von HI-SCAN Röntgenprüfgeräten Die Online-Schulung „Operator Training Hi-TraX-Basic... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
Catering & International Press
Catering & International Press GAS German Aviation Service GmbH - We cooperate with local caterers to provide excellent VIP catering for your flight. We know how important in-flight catering is for your passengers an... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE90) General Familiarization Theoretical
B777-200/300 (GE90) General Familiarization Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - This course is in compliance with the ATA Specification 104, Level I and provides a brief overview of the airplane, systems and powerplant as outlined... Mehr Informationen
Zahlreiche Flüge in Italien wegen Warnstreik abgesagt, © DPA/Andrew Medichini
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/07/5fa9e2009e5995dc-lJCJrI__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© DPA/ Andrew Medichini"} }

Zahlreiche Flüge in Italien wegen Warnstreik abgesagt

Am Sonntag sind in Italien mehr als 200 vor allem inneritalienische Flüge ausgefallen. Auch einige Flüge unter anderem nach Berlin, Paris und London sind annulliert worden. Grund dafür war ein groß angelegter Warnstreik von Airline- und Flugsicherungspersonal.

1 min

Lauda Europe wird weiter Airbus A320 nutzen

Kurzmeldung

Ryanair führt das Leasing von 29 Airbus A320 für Lauda Europe fort, berichtet "Aviation Week". Damit wird die Ryanair-Tochter Lauda von 2024 bis 2028 weiter mit diesem Flugzeugtyp für Ryanair fliegen. Der irische Billigflieger sieht darin Wachstumschancen und mehr Sicherheit für die Airbus-Crews.

Ryanair-CEO: Airline spart 1,5 Milliarden Dollar an Treibstoffkosten, © DPA/Eva Manhart
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/07/5fa9da0009df1955-BmmWNg__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© DPA/ Eva Manhart"} }

Ryanair-CEO: Airline spart 1,5 Milliarden Dollar an Treibstoffkosten

Laut Ryanair-CEO O'Leary habe der Billigflieger in diesem Jahr rund 1,5 Milliarden Dollar an Treibstoffkosten durch langfristige Verträge gespart. So erhalte die Airline einen Großteil ihres Bedarfs bis März 2023 für 73 Dollar pro Barrel.

1 min

Am 17. Juli droht in Italien ein groß angelegter Luftfahrtstreik

Kurzmeldung

Für den 17. Juli ist in Italien zwischen 14 und 18 Uhr ein landesweiter Streik angekündigt, wie "FVW" berichtet. Dabei streikt nicht nur das Personal von Low-Cost-Carriern wie Easyjet, Ryanair und Volotea, sondern auch die Flugsicherung Italiens. Grund für den Streik ist der Personalmangel, so "FVW".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben