airliners.de Logo
"Die 787 hat Boeing ein gehöriges Maß an Vorsprung gebracht", © Boeing
Boeing 787-9 beim Erstflug am 17. September 2013 © Boeing

_Lufthansa hat ihre erste Boeing 787 übernommen. Das Flugzeug, das bereits 2004 vorgestellt wurde, seinen Rollout 2007 feierte und dann erst zwei Jahre später zum ersten Mal abhob, gilt nach wie vor als revolutionär. Seit 2011 fliegt die Maschine im Linieneinsatz. Nach vielen Problemen zu Beginn des Projekts gab es zuletzt wieder einen von den Behörden angeordneten Auslieferungsstopp. Warum es dennoch bei Airlines und Passagieren überall in der Welt so beliebt ist, haben wir mit dem Luftfahrtexperten Michael Santo besprochen._

Die Boeing 787 ist kein neues Flugzeug, dennoch gab es gerade wieder massive Probleme in der Produktion. Wie kann das sein?

Michael Santo: Insgesamt muss man sagen, dass Boeing mit der 787 von Beginn an kein wirklich glückliches Händchen hatte. Es gab ein komplett neues Flugzeugdesign, es wurde mit Kohlefaser ein völlig neuer Werkstoff in sehr großem Maße eingesetzt und gleichzeitig hat man bei Boeing versucht, die Lieferketten komplett neuzugestalten. Da war die Lernkurve gleich zu Beginn sehr steil und es haben sich dann tatsächlich viele Fehler eingeschlichen.

Als weitere Komplexität kam dann auch noch die Idee dazu, einen deutlich höheren Anteil an Systemkomponenten elektrisch und nicht mehr hydraulisch auszulegen. Das hat dann dazu geführt, dass man große Pufferbatterien brauchte. Genau diese Batterien haben dann zu Zwischenfällen geführt. Nach einigen Batteriebränden gab es dann sogar ein mehrmonatiges Grounding für das neue Flugzeug. Diese Probleme sind aber schon lange gelöst.

Was wollte Boeing denn bei den Zulieferern anders machen?

Die Idee war, im Wesentlichen nur noch die Endmontage komplett unter Boeing-Hoheit durchzuführen und komplette Segmente einbaufertig von Lieferanten aus der ganzen Welt zu beziehen. Und am Ende konnte diese hochkomplexe Supply Chain nur durch Zukäufe wie dem Vought-Werk in South Carolina stabilisiert werden.

Und es ist kein Zufall, dass ANA und Japan Airlines zu den ersten Kunden zählten, denn die japanische Industrie liefert sehr viel für die 787 und ist sehr stark im Programm vertreten. Es wurde damals sogar der "Dreamlifter" gebaut: eine speziell umgebaute Boeing 747, als Frachtflugzeug für große Komponenten.

Boeing 747 Dreamlifter zum Transport von 787-Segmenten, © Boeing
Boeing 747 Dreamlifter zum Transport von 787-Segmenten © Boeing

Boing hatte offenbar gesehen, wie gut ein derartiges logistisches Konzept bei Airbus klappt und wollte das ähnlich durchführen – aber eben mit ganz anderen Voraussetzungen. Während Airbus seine Komponenten im Wesentlichen europäisch transportiert, schickt Boeing die Teile unter anderem aus Asien und Europa bis in die USA. Das sind natürlich ganz andere Entfernungen. Hinzu kommt, dass Boeing ihre Lieferanten zumindest anfangs nicht wirklich vernünftig und gründlich gemanagt hat.

Die 787 gilt als revolutionär, was den Einsatz von Kohlefaserkomponenten angeht. Ganze Rumpfsegmente werden in einem Stück gewickelt. Airbus setzt beim A350 auch auf Kohlefaser – baut die Flugzeuge aber in Stückchen zusammen…

Sowohl bei der Boeing 787 als auch beim Airbus A350 gibt es einen Faseranteil von etwas über 50 Prozent. Dennoch ist die Herangehensweise komplett unterschiedlich, das stimmt.

Jetzt mit airliners+ weiterlesen und Zusammenhänge besser verstehen.

"Die 787 hat Boeing ein gehöriges Maß an Vorsprung gebracht" steht Lesern mit airliners+ Zugang zu Verfügung

Testen Sie jetzt ein airliners+ Privat-Abo und lesen Sie sofort weiter. Informieren Sie sich zudem über die Möglichkeiten für Firmen-Zugänge mit airliners+ Teams. Mit airliners+ Campus bieten wir Studierenden einen kostenlosen Zugang über teilnehmende Bildungseinrichtungen.

Paywall
  • airliners+ Privat gibt es als Einzel-Abo
  • airliners+ Teams für ihre Firma oder Abteilung
  • airliners+ Campus für Unis und Studierende
Alle Informationen hier
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending Your Success

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Accurate data and news on the airline industry.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis TRAINICO GmbH - Mit einer Fortbildung bei TRAINICO haben Sie die Chance, schnell in eine Tätigkeit im Luftfahrtumfeld einzusteigen. Wir arbeiten eng mit potentiellen... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Borescope Inspection Fundamentals
Borescope Inspection Fundamentals Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will be able to use borescope equipment with the appropriate technique for the inspection of the engine gas path and identify damages. Mehr Informationen