airliners.de Logo

Thema : Boeing 787

Airbus-Flotte im Flug © Airbus / S. Ramadier

Nach Mängeln an Boeing 787: Airbus gibt Entwarnung

Nachdem an der Boeing 787 Mängel an Titanbauteilen der Firma MPS festgestellt worden sind, gibt Airbus nun Entwarnung. Der europäische Flugzeugbauer habe keine Bauteile von MPS in seinen Maschinen eingesetzt.

Eine Boeing 787-9 Dreamliner © AirTeamImages.com / Yatrik Sheth

Neues Problem bei der Boeing 787 Dreamliner entdeckt

Wieder gibt es ein Problem mit der Boeing 787: Diesmal sind es Titanteile, denen es an Festigkeit mangelt. Die anhaltenden Probleme bereiten dem US-Flugzeughersteller zunehmend Schwierigkeiten.

787-Erstauslieferung an ANA. © dpa / Everett Kennedy Brown/EPA

Boeing 787 macht auch nach zehn Jahren noch Probleme

Verzögerungen, Produktionsmängel, Flugverbote: Boeings Langstreckenjet 787 "Dreamliner" entwickelte sich rasch vom Hoffnungsträger zum Pannenprojekt. Daran hat sich auch zehn Jahre nach der Auslieferung des ersten Modells nichts geändert.

Lufthansa schickt Boeing 787 zuerst nach Kanada

Kurzmeldung

Lufthansa wird ihre erste Boeing 787-9 zunächst auf der Route zwischen Frankfurt und Toronto einsetzen. Das teilte die Airline jetzt auf Twitter mit. Die erste Maschine soll im kommenden Winterflugplan in Betrieb genommen werden, weitere würden in der ersten Jahreshälfte 2022 folgen.

Boeing 787-9 im Hangar © Boeing

Boeing darf weiter keine Boeing 787 ausliefern

Der Auslieferungsstopp für die Boeing 787 bleibt wohl noch bis mindestens Ende Oktober bestehen. Offenbar haben die US-Flugsicherheitsbehörden dem Inspektionsvorschlag des Konzerns noch nicht zugestimmt.

Lufthansa Aviation Training bestellt 787-Simulator

Kurzmeldung

Lufthansa Aviation Training hat einen Full-Flight-Simulator zum Piloten-Training auf der Boeing 787 bestellt. Das teilte die Trainingstochter des Kranich-Konzerns jetzt mit. Der Simulator der Firma "L3Harris Technologies" soll in der zweiten Jahreshälfte 2022 im Trainingszentrum am Flughafen Frankfurt aufgestellt werden.

Maschinen des Typs 787 Dreamliner werden im Boeing-Werk in Everett bei Seattle montiert. © Boeing / Gail Hanusar

FAA stellt weitere Mängel an Boeing 787 fest

Die FAA hat Mängel an nicht ausgelieferten 787 Dreamlinern des US-Flugzeugbauers Boeing festgestellt. Der Konzern muss die Auslieferung aussetzen und schreibt auch die Produktion runter.

Boeing will 787-Fertigungsraten steigern

Kurzmeldung

Boeing will die 787-Fertigungsraten auf das Vor-Pandemie-Niveau bringen, berichtet unter andere, "Aero Time". "Wir werden zu den Raten zurückkehren, die wir früher hatten", sagte Boeing-Chef Calhoun zu einer Investorengruppe. Zu Spitzenzeiten lieferte der Hersteller 14 Maschinen pro Monat aus. Von Oktober bis März wurde kein Dreamliner an Kunden übergeben.

Boeing 787-9 in der Endmontagelinie in Everett © Boeing

Boeing muss 787-Auslieferungen erneut unterbrechen

Die US-Flugaufsichtsbehörde hat noch immer Fragen zu den festgestellten Produktionsmängeln bei Boeings Twinjet 787. Nun soll der Hersteller zusätzliche Dokumente bereitstellen, bevor fertige Dreamliner ausgeliefert werden können

FAA dehnt verschärfte Inspektionsanweisungen auf alle US-Dreamliner aus

Kurzmeldung

Die amerikanische Luftfahrtaufsichtsbehörde FAA hat eine neue Lufttüchtigskeitsanwiesung für die Boeing 787 erlassen, schreibt "Simple Flying". Diese sieht vermehrte Inspektions- und Wartungsarbeiten an Dekompressionspaneelen nun für alle in den USA registrierten 787 vor. Man habe feststellen müssen, dass das Problem die gesamte Flotte statt wie zu vor angenommen nur einzelne Flugzeuge betrifft, so die Behörde.

Norwegian-Nachfolger least neun Dreamliner von Aer Cap

Kurzmeldung

Norse Atlantic Airways least sechs gebrauchte Boeing 787-9 und drei gebrauchte 787-8 von Aer Cap, wie die Leasinggesellschaft bekannt gab. Die Nachfolgegesellschaft der Norwegian-Langstreckenaktivitäten will alle Flugzeuge im Laufe des Jahres übernehmen.

Boeing untersucht 787-Cockpitfenster auf Produktionsschäden

Kurzmeldung

Nachdem Boeing auf die Änderung des Produktionsprozesses bei einem Zulieferer aufmerksam gemacht wurde, untersucht der Hersteller derzeit bei einigen 787 die Cockpitfenster auf Einhaltung der Vorgaben, berichtet "Bloomberg". Falls erforderlich, würden an noch nicht ausgelieferten Flugzeugen Korrekturen durchgeführt, so ein Boeing-Sprecher.

Boeing 787-9 bei der Landung auf dem Auckland International Airport am 4. Januar 2014 © Boeing

FAA ordnet Inspektionen von Boeing 787 an

Boeing bekommt erneut Probleme mit dem Dreamliner. Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA lässt jetzt über 200 Flugzeuge überprüfen. Probleme bereiten Dekompressionspaneele.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Blick in die Boeing-787-Endmontagelinie in South Carolina. © Boeing

Boeing drosselt 787-Produktion auf fünf Maschinen pro Monat

Die schwache Nachfrage in der Corona-Krise und regelmäßig beklagte Produktionsmängel zwingen Boeing dazu, ab kommenden Sommer noch weniger Dreamliner zu bauen. Eine Standortentscheidung wurde bereits getroffen.

Boeing 787-9 der Qantas © Qantas

Boeing stellt 787-Produktion in Everett ein

Zuerst war es nur ein Gerücht, jetzt bestätigen sich die Meldungen: Boeing verlegt die Montage aller 787 nach Charleston. In Everett bei Seattle werden ab kommendem Jahr keine der "Dreamliner"- Langstreckenjets mehr hergestellt.

Boeing hat in North Charleston im Bundesstaat South Carolina mit der Endmontage des ersten 787-10 Dreamliners begonnen. © Boeing

Boeing wird 787-Produktion wohl ganz auf Charleston konzentrieren

Boeing baut die 787 bisher sowohl im Stammwerk bei Seattle als auch an der US-Ostküste in South Carolina. Doch mit dem Nachfrageeinbruch bei den Langstreckenflugzeugen ist die Aufteilung wohl überholt.

Endmontagelinie der Boeing 787 © Boeing / Josh Drake

Boeing steht vor Lieferproblemen beim Dreamliner

Boeing muss vor der Auslieferung von fabriksneuen Dreamlinern die Maschinen einer gründlichen Prüfung unterziehen, mit Auswirkungen auf die Lieferzeiten. Es ist der nächste Rückschlag für den US-Hersteller.

Eine Boeing 787 von Norwegian. © AirTeamImages.com / Alvin Man

Norwegian warnt vor Insolvenz und will 787-Flotte schrumpfen

37 Dreamliner zählt die Langstreckenflotte von Norwegian Air mittlerweile. Doch das Geschäft ist eingebrochen, jetzt sollen Maschinen vom Hof. In Zukunft soll der Fokus auf dem skandinavischen Markt liegen, falls die Airline den Winter übersteht.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Altéa Customer Management TRAINICO GmbH - Die Schulungen Altéa werden im Customer Management -CM- (Passagierabfertigung) und Flight Management -FM- (Flugzeugabfertigung) angeboten. Mehr Informationen
Ground Handling for Cargo Aircrafts
Ground Handling for Cargo Aircrafts GAS German Aviation Service GmbH - Load Control / Weight and Balance. We know that load control is critical and therefore train our staff regularly to ensure they have the necessary exp... Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **Jumbo-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfä... Mehr Informationen

Boeing zieht acht Dreamliner aus dem Verkehr

Kurzmeldung

Boeing hat United Airlines, Singapore Airlines und Air Canada angewiesen, acht 787 für eine Reperatur außer Dienst zu nehmen, berichtet "CNN". Bei den acht Maschinen sorge eine Kombination zweier Fehler in der Rumpfstruktur für eine möglicherweise niedrigere Belastungsgrenze als vorgegeben.

Illustration der Boeing 777X in den Farben der Emirates. © Boeing

Emirates will Boeing 777X später einflotten

Emirates rechnet wegen der Corona-Krise mit einer nochmaligen Terminverschiebung beim modernisierten Großraumjet 777X. Zudem könnte der Golf-Carrier auf den "Dreamliner" umschwenken.

British Airways übernimmt erste Boeing 787-10

Kurzmeldung

British Airways hat ihre ersten beiden Boeing 787-10 übernommen. Laut "CH-Aviation" erfolgte die Einflottung coronabedingt ein halbes Jahr später, als ursprünglich geplant. Insgesamt hat der britische Flagcarrier zwölf der Langstreckenflugzeuge bestellt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben