airliners.de Logo

Ein Blick auf die neuen BER-Buslinien und weitere Planungen

Mit der Eröffnung des Flughafen Berlin-Brandenburg wird der Busverkehr neu geordnet. Vor allem gen Norden, Osten und Westen. Außerdem gibt es vermehrt Diskussionen rund um den Bahnverkehr samt U-Bahn.

Das BER-Buskonzept ab dem 31.10.2020. © VBB

Seit einigen Tagen ist das neue Buskonzept am BER bekannt, das in Teilen sogar schon im Betrieb ist. Doch das Konzept ist so interessant, dass ein genauerer Blick sich lohnt. Insbesondere auf die Grafik des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg (VBB), die extra als Vorabversion erstellt wurde. Etwas versteckt hat der VBB auf seiner BER-Seite das Busnetz als PDF-Download online gestellt. In der Galerie ist es nicht zu finden, vielleicht weil sich noch etwas ändern kann.

Dabei ist zu bedenken, das einige Linien schon unterwegs sind. Die Netzspinne selbst stellt den Zustand ab dem 31. Oktober 2020 dar. Einige Linien fahren leicht abweichend schon jetzt mit verbessertem Angebot im Airport-Netz. Dies soll bei der derzeitigen Betrachtung allerdings nicht beachtet werden, um die Übersicht zu wahren. Zwei nennenswerte Vorabverbesserungen sind trotzdem beachtenswert.

Dazu gehört etwa die für Mitarbeiter gedachte Buslinie 744. Diese bindet im 20-Minuten-Takt den Ort Schönefeld und Teile Neuköllns an das Terminal 5 an. Baubedingt jedoch erst ab dem 21. August ohne Einschränkungen. Auch die Plusbus-Linien 735 und 736 fahren bereits, allerdings nicht zum Terminal 1/2 wie in der Netzspinne zu sehen, sondern derzeit noch zum Flughafen Schönefeld. Für Mitarbeiter des Flughafens fährt derzeit weiter nur die Linie 743 recht selten rund um den Willy-Brandt-Platz am Terminal 1/2.

Von: Andreas Sebayang

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

ÖPNV BER airliners+ Bahn Berlin Infrastruktur