Smartwings soll deutschen Ableger bekommen

07.03.2019 - 18:24 0 Kommentare

Die Ex-Small-Planet-Manager Andreas Wobig und Oliver Pawel bereiten den Start einer neuen deutschen Airline vor. Dabei handelt es sich um ein Spinn-off der tschechischen Smartwings-Gruppe.

Boeing 737-Max-8 der Smartwings - © © AirTeamImages.com - Alexander Mishin

Boeing 737-Max-8 der Smartwings © AirTeamImages.com /Alexander Mishin

Die tschechische Smartwings-Gruppe plant einen deutschen Ableger. Die neue Airline soll bereits im November an den Start gehen.

Die Verantwortung für den Aufbau der deutschen Smartwings Fluggesellschaft GmbH sollen Andreas Wobig und Oliver Pawel übernehmen, bestätigte Pawel gegenüber airliners.de. Aktuell liefen die Vorbereitungen für die Gründung als deutsche Fluggesellschaft.

Das Manager-Duo hat einen langen Airlinebackground. Zuletzt führten die beiden als CEO und CCO den deutschen Ableger der Small Planet Airlines bis zu ihrer geregelten Insolvenz im Herbst 2018. Zuvor lenkten beide die Geschicke der mittlerweile ebenfalls insolventen Germania.

Oliver Pawel (links) und Andreas Wobig

Oliver Pawel (links) und Andreas Wobig.Foto: © airliners.de, Davd Haße

"Zunächst ist geplant, mit einer Maschine vom Typ Boeing 737-Max-8 zu starten", sagte Pawel. Wo die Maschine eingesetzt wird, hänge von den Kunden ab. Denn zunächst werde sich die deutsche Smartwings komplett auf den Charterbereich konzentrieren.

Aktuell laufen laut Pawel bereits Gespräche mit verschiedenen Veranstaltern. Wichtig sei das deutsche AOC vor allem vor dem Hintergrund einer größtmöglichen Flexibilität in der Operations. Gegebenenfalls könnten kurzfristig dann auch weitere Flugzeuge zur Smartwings-Deutschland-Flotte stoßen.

Smartwings Group betreibt verschiedene Airlines

Die tschechische Mutter betreibt aktuell eine Flotte aus rund 40 Mittelstreckenjets verschiedener Boeing-737-Versionen. Bestellt sind 30 weitere Boeing 737-Max-8. Die Airlines der Gruppe, die zuvor als im Charterbereich als "Travel Service" unterwegs waren, bieten eine Mischung aus Vollcharter, Teilcharter sowie Einzelplatzverkauf an.

Hinter der Smartwings Group steht der tschechische Konzern Travel Service. Die Gruppe verwaltet Airlines in der Slowakei, Polen und Ungarn. Größte Airline der Gruppe ist CSA Czech Airlines. Die Fluggesellschaft setzt aktuell fünf Maschinen im Wet-Lease für Eurowings ein.

Von: br, dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus