Germanwings stellt sich Konkurrenz durch Ryanair

11.03.2015 - 10:11 0 Kommentare

Die Reaktion kommt prompt: Unmittelbar nach der Ryanair-Ankündigung innerdeutscher Flüge zwischen den Flughäfen Köln/Bonn und Berlin-Schönefeld zieht Germanwings nach. Die Lufthansa-Tochter fliegt ab Herbst ebenfalls Schönefeld an - und das nicht nur von Köln/Bonn aus.

Ein Flugzeug der Germanwings ist am Flughafen Köln-Bonn durch die Fenster der Abfertigungshalle zu sehen. - © © dpa - Marius Becker

Ein Flugzeug der Germanwings ist am Flughafen Köln-Bonn durch die Fenster der Abfertigungshalle zu sehen. © dpa /Marius Becker

Germanwings verbindet ab Oktober die Flughäfen Köln/Bonn und Stuttgart auch mit Berlin-Schönefeld. Die Lufthansa-Tochter erhöht dafür die Zahl der täglichen Berlin-Flüge ab Köln/Bonn auf bis zu 13, ab Stuttgart auf zehn, hieß es in einer Mitteilung. Die Lufthansa-Tochter reagiert damit auf die Pläne der Billigfluggesellschaft Ryanair. Diese hatte am Montag angekündigt, ab dem kommenden Winterflugplan die Strecke Köln/Bonn - Berlin-Schönefeld vier Mal täglich bedienen zu wollen.

Germanwings kündigte neben den drei neuen, täglichen Verbindungen zwischen Berlin-Schönefeld und Köln/Bonn auch Flüge zwischen Schönefeld und Stuttgart an. Bisher flog Germanwings bereits bis zu zehn Mal täglich zwischen Köln/Bonn und Berlin-Tegel und bis zu sieben Mal pro Tag von Stuttgart nach Berlin-Tegel, wie es weiter hieß.

Die Fluggäste hätten in der Vergangenheit vermehrt auch Flugverbindungen nach Schönefeld im Südosten der Hauptstadt nachgefragt, teilte Germanwings mit. Die neuen Flüge starten ab Köln/Bonn zum 5. Oktober, ab Stuttgart zum 25. Oktober.

Ryanair nimmt den Flughafen Stuttgart erst im kommenden Monat ins Streckennetz auf. Los geht es ab mit einer Verbindung nach Manchester.

© dpa, Oliver Berg Lesen Sie auch: Berlin: Germanwings zieht nach Tegel

Auf den neuen Strecken Köln/Bonn - Berlin-Schönefeld und Stuttgart - Berlin-Schönefeld will Germanwings zu Preisen ab 19,99 Euro starten. Das entspricht genau dem Einstiegspreis, den auch Ryanair für die Strecke Köln - Berlin genannt hatte.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Blick auf den Flughafen Nürnberg vom Vorfeld aus. Flughafen Nürnberg erweitert "Alexa"-Skill

    Seit einem Jahr nutzt der Flughafen Nürnberg die Sprachassistentin "Alexa". Jetzt soll ihr Angebot mit neuen Funktionen erweitert werden. Auch andere Airports diskutieren die Einführung des Skills.

    Vom 29.11.2018
  • Eine Eurowings-Maschine am Flughafen Heringsdorf Usedom bekommt Flüge nach Dortmund und Zürich

    Inselflughäfen haben zu kämpfen - auch weil immer mehr Regionalflieger verschwinden. In Heringsdorf werden die Hoteliers nun selbst aktiv, Sylt und Rostock suchen nach neuen Verbindungen.

    Vom 04.01.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus