airliners.de Logo
Check-In Bereich der Lufthansa-Tochtergesellschaft Germanwings auf dem Flughafen in Hamburg. © dpa / Bodo Marks

Thema : Germanwings

Germanwings ist eine Tochter der Lufthansa. Die Airline ist unter dem Dach der Eurowings unterwegs, die Marke "Germanwings" wird nach und nach verschwinden.

OLG Hamm verhandelt neu über Germanwings-Schmerzensgeld

Kurzmeldung

Sechseinhalb Jahre nach dem Germanwings-Absturz in den französischen Alpen mit 150 Toten verhandelt das Oberlandesgericht (OLG) Hamm über die Berufung von drei Klägern. Der Verhandlungstermin sei für den 14. September angesetzt, teilte das Gericht mit. Es geht um höhere Schmerzensgeldzahlungen, die das Landgericht Essen in erster Instanz vor einem Jahr ablehnte.

SunExpress-Crew vor einer Boeing 737-800 © SunExpress

Personalabbau im Lufthansa-Konzern läuft nicht überall glatt

Lufthansa schließt in der Pandemie Teilgesellschaften, während die große Masse der Beschäftigten im Kern noch vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt ist. Entlassene Mitarbeiter ziehen vor Gericht.

Die Gedenktafel in Haltern am See erinnert an die Opfer des Germanwings-Absturzes. © dpa / Marcel Kusch

Germanwings-Absturz: Berufungsverhandlung am OLG Hamm

Das Oberlandesgericht (OLG) im westfälischen Hamm verhandelt am 1. Juni in einem Berufungsverfahren über zusätzliche Schmerzensgeldforderungen von Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes von 2015.

Die Marke Germanwings wird verschwinden, bald gibt es nur noch die Eurowings. © AirTeamImages.com / TT

Germanwings-Kabinenmitarbeiter klagen auf Betriebsübergang

Während es für die meisten Piloten weitergeht, haben alle Kabinenmitarbeiter der Germanwings mittlerweile ihre Kündigung erhalten. Einige klagen nun dagegen, da in ihren Augen der Betrieb der langjährigen Lufthansa-Tochter im neuen Gewand fortgeführt wird.

Flugbegleiterinnen von Eurowings und Germanwings. © Eurowings / Athenea Diapouli-Hariman

Eurowings übernimmt 130 Flugbegleiter von anderen Lufthansa-Airlines

Ex-Flugbegleiter von Sunexpress Deutschland und Germanwings können zu Eurowings wechseln. Die Wechselbedingungen haben Verdi und Eurowings festgelegt. In diesem Sommer sollen rund 130 Mitarbeiter neu anfangen.

Flugbegleiterinnen von Eurowings und Germanwings. © Eurowings / Athenea Diapouli-Hariman

Lufthansa wirbt bei Sunexpress und Germanwings um Mitarbeiter für Ocean

Die neue Lufthansa-Touristik-Plattform "Ocean" hat Job-Angebote für Kabine und Cockpit veröffentlicht. Auch dem fliegenden Personal der in Auflösung befindlichen Germanwings wird ein konzerninterner Wechsel vorgeschlagen. Die Konditionen erscheinen wenig attraktiv - allerdings nicht aus Sicht der Crews anderer Airlines.

Eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn kontrolliert die Tickets der Fahrgäste. © Deutsche Bahn AG / Oliver Lang

Germanwings wirbt für Wechsel von Kabinenmitarbeitern zur Bahn

Für eine Reihe von Kabinenmitarbeiter der Germanwings wird es wohl keine Zukunft im Lufthansa-Konzern geben. Die Bahn hingegen sucht händeringend Service-Personal. Jetzt wirbt Germanwings intern für den Wechsel.

Ein Airbus A319 der Germanwings. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Ungewisse Aussichten für Germanwings-Angestellte

Eigentlich hatte Lufthansa den Mitarbeitern bei Germanwings eine Perspektive im Konzern versprochen. Davon ist nicht mehr viel zu spüren, sagen jetzt Gewerkschafter. Von den Einigungen für Cockpit und Kabine können nicht alle profitieren.

Ein Schild weist im französischen Le Vernet auf die Gedenkstätte für die Opfer des Flugzeugabsturzes des Germanwings Fluges 4U9525 hin. © dpa / Rolf Vennenbernd

Schmerzensgeld-Prozess um Germanwings-Absturz beginnt

Rund fünf Jahre nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine in den französischen Alpen beginnt am Essener Landgericht an diesem Mittwoch der erste Schmerzensgeld-Prozess gegen die Lufthansa.

Eine Gedenktafel erinnert vor der Germanwings-Zentrale in Köln an die Opfer des Absturzes. © dpa / Henning Kaiser

Germanwings-Absturz: Schmerzensgeld-Prozess beginnt

Rund fünf Jahre nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine in den französischen Alpen beginnt am Essener Landgericht jetzt der erste Schmerzensgeld-Prozess gegen Lufthansa.

Flugzeuge der Germanwings auf dem Flughafen Köln/Bonn. © dpa / Oliver Berg

Lufthansa schrumpft alle Konzern-Airlines - Germanwings-Aus beschlossen

Mit dem Ende der Germanwings, Flugzeugstillegungen und einer generellen Verschlankung der Flugbetriebe will sich die Lufthansa Group für die Zeit nach der Corona-Pandemie neu aufstellen. Jetzt stehen schwierige Gespräche mit der Belegschaft an.

Die sieben Airbus A330 in den Farben der Eurowings werden derzeit noch von Sunexpress Deutschland betrieben. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Lufthansa stellt Eurowings-Langstrecken in Frage

Lufthansa will Eurowings auf ein AOC verschlanken. Das betrifft auch die Langstrecken. In der Corona-Krise befürchten die Gewerkschaften der Eurowings-Partner-Airlines Germanwings, Brussels Airlines und Sunexpress Deutschland nun ein schnelles Aus.

An den Flugzeugen der Germanwings wird auf die Lufthansa Group hingewiesen. © Germanwings

Lufthansa einigt sich mit Piloten auf Kurzarbeit und stellt Germanwings in Frage

Nachdem Lufthansa hat mit der Vereinigung Cockpit eine Vereinbarung über Corona-Kurzarbeit getroffen. Davon, dass die Regelungen wie von der Gewerkschaft behauptet auch für Germanwings gelten, will Lufthansa aber nichts wissen.

Maschinen von Germanwings (links) und Eurowings: Die Lufthansa-Billigtöchter rücken noch näher zusammen. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Eurowings Europe und Germanwings bleiben am Boden

Kurzmeldung

Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben die Eurowings-Flugbetriebe Eurowings Europe und Germanwings vorübergehend am Boden. Laut Mitteilung wird auch der Flugplan von Eurowings Deutschland ab 25. März auf rund zehn Prozent der sonst üblichen Kapazität zurückgefahren.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Ein Airbus A319 der Germanwings. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Lufthansa lässt Germanwings nochmal wachsen

Totgesagte leben länger: Statt zu schrumpfen, übernimmt Germanwings nun die Station von Eurowings Europe in München und betreibt damit im Sommer acht Basen in Deutschland. Auch im Wet-Lease für Lufthansa hebt Germanwings dann ab.

Die Gedenktafel in Haltern am See erinnert an die Opfer des Germanwings-Absturzes. © dpa / Marcel Kusch

Germanwings-Absturz: Gericht verhandelt am 6. Mai über Schmerzensgeld

Am Landgericht Essen steht der Termin für die Verhandlung der Klagen von Hinterbliebenen des Germanwings Fluges 4U9525 auf ein höheres Schmerzensgeld. Allerdings besteht eventuell gar kein Anspruch gegen die Flugschule und die Lufthansa.

Maschinen von Germanwings (links) und Eurowings: Die Lufthansa-Billigtöchter rücken noch näher zusammen. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Germanwings-Kabine hat dreitägigen Streik beendet

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat ihre Drohungen, den Streik bei Germanwings kurzfristig zu verlängern, nicht umgesetzt. Die Auswirkungen des Streiks werden allerorten als gering beschrieben. Ufo berät sich jetzt erstmal intern.

Flugzeuge in Eurowings- und Germanwings-Farben treffen sich am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com / Mehrad Watson

Die unmittelbaren Folgen des Germanwings-Streiks sind überschaubar

Der Streik bei Germanwings betrifft fast nur Inlandsverbindungen. Die betroffenen Flughäfen geben sich weiter gelassen. Im Lufthansa-Konzern herrscht Unverständnis über die Haltung der Ufo zum Tarif-Angebot vom Wochenende.

Eine Flugbegleiterin der Germanwings. © dpa / Maurizio Gambarini

Ufo droht mit "kurzfristiger Verlängerung" des Germanwings-Streiks

Seit dem frühen Morgen streiken die Flugbegleiter von Germanwings, am Wochenende lehnt Ufo ein letztes Lufthansa-Angebot zur Streikvermeidung ab. Die Gewerkschaft gibt sich entschlossen, neue Teilzeitregelungen zeitnah durchzusetzen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
GDS Profi (AMADEUS, Sabre, Galileo, IATA, IATA-Fachenglisch und CRM)
GDS Profi (AMADEUS, Sabre, Galileo, IATA, IATA-Fachenglisch und CRM) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Ziel dieses Kurses ist es, in 8 Wochen Profikenntnisse im Bereich IATA, AMADEUS, Sabre, Galileo und im Bereich Backoffice & BSP zu erlangen. Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
Infoveranstaltungen von TRAINICO – Berufsperspektive Luftfahrt
Infoveranstaltungen von TRAINICO – Berufsperspektive Luftfahrt TRAINICO GmbH - Kaufmännisch? Technisch? Flugzeug- oder Fluggastabfertigung? Die Palette der Berufe und Tätigkeiten in der Luftfahrt ist vielfältig. Um herauszufinden... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
Flugbegleiterinnen von Eurowings und Germanwings streiken. © dpa / Oliver Berg

Ufo ruft zu dreitägigem Streik bei Germanwings ab Montag auf

Nach dem vorläufigen Scheitern sämtlicher Schlichtungsversuche kündigt Ufo Streiks bei Germanwings an. Andere Lufthansa-Airlines sind vorerst nicht betroffen. Das Ufo-Statement wirft Fragen zur Demission von Lufthansa-Personalvorstand Bettina Vokens auf.

Ufo-Chef Nicoley Baublies (li.) spricht bei einer Kundgebung, hinter ihm steht Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens. © dpa / Frank Rumpenhorst

Lufthansa bietet Schlichtung ohne Friedenspflicht an - Ufo lehnt ab

Die Lufthansa geht einen Schritt auf die Flugbegleitergewerkschaft Ufo zu und erklärt sich bereit, auch ohne Friedenspflicht umfassende Verhandlungen aufzunehmen. Ufo lehnt ab und beklagt "mangelnde Rechtssicherheit".

Eine Flugbegleiterin der Ufo. © dpa / Oliver Berg

Ufo-Urabstimmung bringt große Mehrheit für Streiks bei Lufthansa

Bei der Lufthansa drohen unbefristete Streiks der Flugbegleiter. Mit teils über 90 Prozent stimmen die Ufo-Mitglieder für den Ausstand. Auch in der Führungsfrage zeigt sich die Gewerkschaft vorerst geschlossen.

Eine Flugbegleiterin der Ufo. © dpa / Oliver Berg

Ufo-Urabstimmung bringt große Mehrheit für Streiks bei Lufthansa

Bei der Lufthansa drohen unbefristete Streiks der Flugbegleiter. Mit teils über 90 Prozent stimmen die Ufo-Mitglieder für den Ausstand. Auch in der Führungsfrage zeigt sich die Gewerkschaft vorerst geschlossen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben