Flughafen Stuttgarter testet erneut Fahrzeuge mit Elektroantrieb

13.10.2016 - 13:49 0 Kommentare

In einem dreijährigen Feldversuch wird am Flughafen Stuttgart der Einsatz von Vorfeldfahrzeugen mit Elektroantrieb untersucht. Die Gesamtkosten des "Scale-up!"-Projekts belaufen sich auf 4,5 Millionen Euro. Das Bundesumweltministerium fördert das Vorhaben mit 1,94 Millionen Euro. Darüber informierte jetzt der Stuttgarter Airport, an dem es zuvor bereits ein ähnliches Projekt gegeben hatte.

"Scale-up! " nennt sich das neueste Innovationsprojekt für eine umweltverträgliche Flugzeugabfertigung durch Elektromobilität, an dem der Flughafen Stuttgart in den nächsten drei Jahren arbeitet. © Flughafen Stuttgart

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Maschinen verschiedener Airlines am Flughafen Stuttgart Bombenentschärfung beeinträchtigt Flugbetrieb in Stuttgart

    Weil in einem nahegelegenen Waldgebiet eine Weltkriegsbombe entschärft wird, ist am Sonntag (19. November) der Flugbetrieb am Airport Stuttgart eingeschränkt. Wie der Flughafen mitteilt, seien zwischen elf und 13 Uhr keine Landungen möglich - lediglich Abflüge fänden statt.

    Vom 17.11.2017
  • Noch einige Wochen ist "Josie Pepper" im Terminal 2 in München unterwegs. Roboter informiert am Flughafen München

    Lufthansa testet gemeinsam mit dem Flughafen München den Einsatz eines humanoiden Roboters, wie die Airline bekannt gab. Der mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Roboter informiert Reisende zu verschiedenen Themen.

    Vom 15.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus