airliners.de Logo
Maschine der Transavia © AirTeamImages.com / Anthony Guerra

Thema Transavia

Transavia wurde 1965 in den Niederlanden als Transavia Holland gegründet. Der Billigflieger gehört zu Air France-KLM. Seit 2007 hat Transavia auch Heimatstandorte in Frankreich.

Transavia fliegt nach Berlin

Kurzmeldung Transavia hat eine Berlin-Route für Juli 2020 angekündigt. Die Airline verbindet ab dem 10. Juli Montpellier mit der deutschen Hauptstadt, wie aus Flugplandaten hervorgeht. Die neue Route steht einmal pro Woche auf dem Flugplan.

Neue Narrowbody-Flotte für Air-France-KLM

Kurzmeldung Air France-KLM denkt bei der Erneuerung der Kurz- und Mittelstrecke über die Boeing 737 Max, den Airbus A320 Neo sowie eine gestreckte Version der A220 nach. Das sagte Konzernchef Ben Smith bei einer Online-Konferenz, berichtet "luchtvaartnieuws.nl". Eine größere A220 müsste allerdings noch von Airbus entwickelt werden. Air France, KLM und Transavia haben noch Dutzende Airbus A320 Ceos und A321 Ceos, sowie Boeing 737 NG in der Flotte.

Air France schickt Transavia auf innerfranzösische Strecken

Kurzmeldung Air France lagert große Teile des innerfranzösischen Angebots an Transavia France aus. Eine entsprechende Vereinbarung mit der Pilotengewerkschaft ermögliche den Ausbau der Billigflugtochter, teilte Air France jetzt mit. Transavia werde demnächst Details für die Aufnahme der Inlandsverbindungen ab Paris Orly kommunizieren.

Alle Air France/KLM-Airlines steigern Passagierzahlen im November

Kurzmeldung Der Airline-Konzern Air France/KLM hat im November rund 7,7 Millionen Passagiere befördert. Das einspricht einem Zuwachs von 1,3 Prozent. Laut Mitteilung stieg die Auslastung im 1,1 Prozentpunkte auf knapp 88 Prozent. Air France beförderte im November über vier Millionen Passagiere (plus 1,2 Prozent), KLM rund 2,8 Millionen (plus 2,0 Prozent) und mit der Billigtochter Transavia flogen 870.000 Passagiere (plus 0,5 Prozent).

Maschine der Transavia © AirTeamImages.com / Olivier Corneloup

Transavia darf weiter wachsen

Lesetipp Air France/KLM hat sich mit der Pilotengewerkschaft SNPL geeinigt, die bisherige Obergrenze von 40 Flugzeugen beim Konzern-Billigflieger Transavia abzuschaffen. Aktuell betreibt die Airline 37 Flugzeuge und kann nun in Paris Orly und an weiteren französischen Standorten wachsen, berichtet "CH-Aviation".

So entwickelten sich Europas Billigflieger 2018

Überblick Jahreszahlen der wichtigsten Low-Coster Europas: Nicht nur Ryanair und Easyjet befördern mehr Passagiere, beim Wachstum unterscheiden sich alle stark - Wizz Air eilt voran, Transavia bleibt hinten und Eurowings überholt Norwegian.

So entwickelten sich Europas Billigflieger im ersten Halbjahr

Überblick Halbjahresanalyse der Low-Coster: Alle Billigflieger befördern mehr Passagiere. Beim Wachstum erweist sich Brussels als Teil der Eurowings Group auf hohem Niveau zur Bremse.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken