airliners.de Logo
Flughafen Braunschweig © DLR

Durch die Einmalzahlung werde das geplante Jahresergebnis 2020 maßgeblich gesichert und eine zusätzliche Belastung der beiden Städte vermieden, teilte die Flughafen GmbH am Dienstag mit.

Das Geld ist demnach Teil der fünf Millionen Euro, die das Land für Flughäfen und Landeplätze bereitgestellt hat, um pandemiebedingte Einnahmeausfälle teilweise auszugleichen.

Mit den Zuschüssen bekenne sich das Land zu einer dezentralen Flughafenstruktur, die für ein Flächenland unverzichtbar sei, sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). Das habe die Pandemie unter anderem bei Rettungsflügen, dem Import medizinischer Schutzausrüstung oder der Rückholung deutscher Staatsbürger aus dem Ausland unter Beweis gestellt.

Der vergleichsweise kleine Verkehrsflughafen Braunschweig-Wolfsburg (BWE) dient nach Unternehmensangaben vor allem der regionalen Wirtschaft sowie der Forschung. Im Bereich rund um die Forschung sind demnach mehr als 3000 Menschen beschäftigt.