Thema Kapitalmarkt

A350-1000 im Design von Qatar (vorn) und eine 900er-Version ebenfalls vom arabischen Carrier. © Airbus / P. Masclet/master films

Qatar schließt Geschäftsjahr mit dreistelligem Millionenminus ab

Lesetipp Qatar Airways hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Verlust von 570 Millionen Euro abgeschlossen. Als Gründe nennt die Airline die Blockade durch die Nachbarstaaten, höhere Treibstoffkosten und Wechselkursschwankungen, berichtet das Portal "Aerotelegraph" aus der Schweiz.

Wow Air soll im Oktober wieder abheben

Lesetipp Ende März stellte die damals zweitgrößte isländische Airline ihren Betreib ein. Gut ein halbes Jahr später soll Wow Air wieder abheben. Die US-Firma USAerospace Associates hatte die Namensrechte und Slots von Wow Air zu einem nicht genannten Preis gekauft und will die Airline mit zwei Maschinen wieder abheben lassen, schreibt das Schweizer portal "Travelnews".

Airbus A320 der Aigle Azur in neuen Farben © AirTeamImages.com / Olivier Corneloup

Auch Air France will Aigle Azur übernehmen

Kurzmeldung Air France hat ein Übernahmeangebot für die angeschlagene Airline Aigle Azur abgegeben, bestätigte ein Sprecher der Fluggesellschaft. Nähere Details zu dem Angebot gab es zunächst nicht. Neben der Offerte von Air France seien noch weitere Übernahmeangebote eingereicht worden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP.

Leitwerke von Maschinen der KLM und der Air France. © KLM

Air France/KLM meldet Buchungsrückgang in der Hauptreisezeit

Kurzmeldung Der Airline-Konzern Air France/KLM hat das schwächere Konjunkturumfeld zu spüren bekommen. So sind die Buchungen in der Hauptreisezeit geringer ausgefallen als erwartet, teilte der französisch-niederländische Konzern am Montag in Paris mit. Die Aktie verlor gegen Mittag mehr als acht Prozent an Wert.

Boeing 737 der Norwegian. © AirTeamImages.com / Aleksi Hamalainen

Norwegian will Anleihen-Rückzahlungen schieben

Kurzmeldung Norwegian braucht mehr finanziellen Spielraum und bittet deshalb einige Gläubiger, die Laufzeit von Anleihen zu verlängern. Dazu plant die Airline die Rückzahlung zweier Anleihen im Gesamtwert von 380 Millionen US-Dollar um bis zu zwei Jahre nach hinten schieben. Ziel sei es, "einen erfolgreichen Betrieb und eine ausreichende Liquiditätsreserve zu gewährleisten". Als Pfand bietet sie Start- und Landerechte am Londoner Flughafen Gatwick an.

Ein Gebäude des Airline-Dienstleisters Swissport. © Swissport

Swissport verschafft sich finanziellen Spielraum

Lesetipp Die Swissport Group hat eine Umschuldung mit Gesamtbetrag von 1,5 Milliarden Euro abgeschlossen. Damit verschafft sich das Unternehmen neue finanzielle Optionen. Allerdings würden die vereinbarten hohen Zinsen ein erhebliches Risiko für die Kapitalgeber darstellen, schreibt die "Neue Zürcher Zeitung".

Boeing 737-Max-Flugzeuge von Tui stehen am Flughafen Brüssel-Zaventem © dpa / Frederik Ureel/BELGA

737-Max-Krise lässt operativen Tui-Gewinn um 46 Prozent absacken

Kurzmeldung Im zweiten Quartal brach der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn von Tui wegen des Flugverbots für die Boeing 737 Max um 46 Prozent auf 101 Millionen Euro ein, teilt das Unternehmen mit. Tui hat 15 Max in der Flotte und sollte diesen Sommer eigentlich acht weitere erhalten.

Thomas Cook braucht mehr Geld als Sanierungsplan vorsieht

Kurzmeldung Thomas Cook verhandelt derzeit mit Anleihegläubigern über eine zusätzliche Kapitalspritze von 150 Millionen Pfund, um über den Winter zu kommen. Das Geld soll zusätzlich zu den 750 Millionen Pfund fließen, die der chinesische Mischkonzern Fosun und beteiligte Banken für die Sanierung von Thomas Cook aufbringen.

Dennis A. Muilenburg © Boeing

Dennis Muilenburg strebt rund 15 Prozent Marge für Boeing an

Kurzmeldung Boeing-CEO Dennis Muilenburg strebt trotz 737-Max-Krise und Handelsstreit Margen von rund 15 Prozent ("mid-teen margins") für sein Unternehmen an. Das sagte der Boeing-CEO auf einer Investorenkonferenz in New York.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken