Erstes Ziel Mallorca: Rostock Airways nimmt Flugbetrieb auf

11.06.2013 - 16:27 0 Kommentare

Der Flughafen Rostock-Laage hat eine neue Verbindung auf die Balearen: Im Auftrag der neuen Rostock Airways startet jetzt wöchentlich ein Flugzeug mit Ziel Palma de Mallorca. Weitere Strecken sind in Planung.

Logo der Rostock Airways

Logo der Rostock Airways
© Rostock Airways

Bombardier CRJ900 der Air Nostrum im Steigflug

Bombardier CRJ900 der Air Nostrum im Steigflug
© AirTeamImages.com - Ismael Abeytua

Rostock Airways hat am Monatsanfang den Betrieb aufgenommen. Laut „Schweriner Volkszeitung“ startete am 2. Juni eine Maschine zum Erstflug von Rostock-Laage nach Palma de Mallorca. Da Rostock Airways über keine eigene Betriebsgenehmigung verfügt, kommt nun immer sonntags ein Bombardier CRJ900 der spanischen Air Nostrum zum Einsatz. Anfang Juli soll zusätzlich auch donnerstags geflogen werden, kündigte Flughafen-Sprecherin Petra Proba an.

Ursprünglich sollte XL Airways die Flüge im Auftrag von Aviation Service Erfurt durchführen. Nach der Insolvenz von XL hieß es zunächst, dass die polnische Enter Air einspringt. Doch dies entpuppte sich bald als Falschmeldung. Daraufhin übernahmen Alba Star und Hamburg Airways die Flüge.

Zum Herbst will Rostock Airways nach bisheriger Planung auch Flüge nach Kopenhagen und München anbieten. Während die dänische Hauptstadt im doppelten Tagesrand mit Rostock verbunden werden soll, steht die Bayern-Metropole ein Mal täglich im Flugplan. Beide Strecken sollen mit Turbopropmaschinen des Typs ATR42 von Danish Air Transport (DAT) beflogen werden. Von Frankfurt-Flügen ist keine Rede mehr.

Der Flughafen Rostock-Laage will mit der„virtuellen“ Rostock Airways vor allem den Geschäftsverkehr ankurbeln. Die Hubs Kopenhagen und München bieten zahlreiche Anschlüsse an das internationale Luftverkehrsnetz. Zwar gibt es auch jetzt schon Verbindungen zwischen Rostock und größeren Airports, doch Frequenzen und Zeiten sind eher auf touristischen Incoming-Verkehr ausgelegt. So fliegt Lufthansa an drei Tagen in der Woche zwischen München und Rostock. Germanwings fliegt aktuell ab Stuttgart und Köln. Und auch Helvetic Airways bedient Rostock ab Zürich.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Andreas Gruber: "Niki hat immer gut performt." "Die Air-Berlin-Pleite führt zu mehr Wettbewerb"

    Interview Lauda-Motion-Chef Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de über die Folgen der Insolvenz von Air Berlin, das Standing der Niki-Nachfolgerin und deren Engagement im Charter-Geschäft.

    Vom 16.08.2018
  • Streikende Ryanair-Piloten versammeln sich vor dem Flughafen in Dublin. Erster Pilotenstreik bei Ryanair

    Ein historischer Schritt: Piloten von Ryanair legen 24 Stunden lang die Arbeit nieder. Es ist der erste ordentliche Pilotenstreik in der Geschichte des Low-Costers. Die Airline reagiert mit Unverständnis - und mit Annullierungen.

    Vom 12.07.2018
  • Thorsten Dirks. Air-Berlin-Übernahme war "teils zu ambitioniert"

    Über 70 Maschinen von Air Berlin will Eurowings in die Luft bringen. Dies geschehe laut Airline-Chef Dirks zwar "in Rekordzeit", aber nicht ohne Probleme, gibt sich der Lufthansa-Manager selbstkritisch.

    Vom 16.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus