Thema Palma de Mallorca

Mallorca erlebt Privatflieger-Boom

Kurzmeldung Mallorca wird verstäkt von Privatflugzeugen angeflogen, berichtet das "Mallorca Magazin". Demnach seien seit der spanischen Grenzöffnung am 21. Juni zwischen 20 und 30 Prozent aller Flugbewegungen auf Palmas Flughafen Son Sant Joan Privatmaschinen gewesen. 70 Prozent der Passagiere kommen aus Deutschland.

Bisher 3.500 Deutsche als Testurlauber auf Mallorca

Kurzmeldung Etwa 3500 Urlauber aus Deutschland werden laut balearischer Regionalregierung im Rahmen eines Pilotprojektes bis Ende der Woche nach Mallorca und Ibiza gereist sein. Ursprünglich sollten bis zum 1. Juli bis zu 10.900 Gäste aus Deutschland zu den spanischen Inseln reisen dürfen, bevor sich auch das ganze Land wieder für ausländische Urlauber öffnet.

Ein Airbus A320 der Sundair am Flughafen von Palma de Mallorca. © AirTeamImages.com

Flughafen Mallorca investiert 270 Millionen Euro in Ausbau

Lesetipp Bis 2021 sollen in den Flughafen Son Sant Joan auf Mallorca 270 Millionen Euro investiert werden. Das Geld solle in den massiven Ausbau der Infrastruktur fließen, schreibt das "Mallorca Magazin".

Lauda gibt erste Winterverbindungen ab Münster/Osnabrück bekannt

Kurzmeldung Lauda fliegt im kommenden Winter von Mallorca und Wien zum Flughafen Münster/Osnabrück. Die Mallorca-Route wird damit über den Sommer hinaus angeboten, während Wien ein neues Ziel für den NRW-Airport sein wird, teilte der Flughafen mit. Beide Destinationen stehen viermal pro Wiche auf dem Flugplan.

Lauda Motion baut Mallorca-Engagement aus

Kurzmeldung Lauda Motion verdoppelt die Anzahl der am Flughafen auf Palma de Mallorca stationierten A320-Jets - ab Juni sind es laut Mitteilung vier statt zwei. Damit reagiere man auf den Marktaustritt von Germania und die finanziellen Probleme von Norwegian, heißt es.

Lauda-Motion-Flug Mallorca-Frankfurt macht Probleme

Kurzmeldung Im Juli ist der Lauda-Motion-Flug 319 von Palma de Mallorca nach Frankfurt nur an sechs von 31 Flugtagen vor 23 Uhr gelandet. Das Airline-Management müsse sich nun deswegen beim Regierungspräsidium Südhessen rechtfertigen, so das Hessische Verkehrsministerium. Es bestehe der Verdacht, dass die Verspätung bereits im zu engen Flugplan angelegt ist.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken