airliners.de Logo

Thema Konsolidierung

Neubeginn für Flybe nach Teilverkauf an Investor

Kurzmeldung Nachdem die britische Regionalfluggesellschaft Flybe vor einem Jahr den Betrieb einstellen musste, steht nun ein Neuanfang bevor, berichtet "Business Live". Ein Teil der Gesellschaft wurde an den Investor Cyrus Capital verkauft, der ein Unternehmen mit dem Namen Flybe Ltd. gegründet hat. Der Flugbetrieb soll im Laufe des Jahres wieder aufgenommen werden.

"Bei der Verteilung der Corona-Hilfen stehen die Dienstleister außen vor"

Interview Nach einem Jahr Corona stehen viele Bodendienstleister vor dem Abgrund. Im Interview spricht Bernd Stomphorst, Vorsitzender der Vereinigung der Dienstleister an Deutschen Flughäfen (VDF), über den Überlebenskampf einer Branche, die bislang trotz laufender Verpflichtungen ohne spezielle Unterstützungen zurechtkommen muss.

Keine Antragspflicht: Geringste Zahl an Insolvenzen seit 1999

Kurzmeldung In der Corona-Krise ist die Zahl der Firmenpleiten mit weniger als 16.000 auf den niedrigsten Stand seit über 20 Jahren gesunken, schreibt "FVW". Ein wichtiger Grund sei die ausgesetzte Insolvenzantragspflicht. Inwieweit es nach der Krise zu einem Nachholeffekt kommt sei derzeit umstritten.

Norwegian plant Zukunft ohne ihre 18 Boeing 737 Max

Kurzmeldung Laut Finanzvorstand Geir Karlsen plant Norwegian die Zukunft ohne die 18 geleasten 737 Max. Die Flotte solle künftig wieder ausschließlich aus 737-800 bestehen, erklärte der Manager in einem Interview. Insgesamt 53 Maschinen des Typs sollen künftig zur Verfügung stehen.

Italien will Alitalia Cityliner an Lufthansa verkaufen

Kurzmeldung Einem Bericht der italienischen "Repubblica" zufolge gibt es in Italien erneut Bestrebungen, Teile von Alitalia an die Lufthansa zu verkaufen. Nach der Übertragung an den Staat könne Lufthansa "Alitalia Cityliner" übernehmen, heißt es. Die Airline fliegt mit 15 Embraer-Regionaljets ab Mailand-Linate, Neapel und Rom-Fiumicino.

Air Namibia wird abgewickelt

Kurzmeldung Air Namibia hat den Betrieb am heutigen Donnerstag (11. Februar) eingestellt und wird liquidiert, teilte die Airline mit. Die Airline beschäftigte zuletzt knapp 660 Mitarbeiter und besitzt eine Flotte von elf Maschinen. Strukturelle Ineffizienzen haben zur finanziellen Notlage des Unternehmens beigetragen, heißt es. Die Airline hatte in der Vergangenheit auch Flüge nach Frankfurt im Angebot.

Sanierungsexperte Lucas Flöther im Interview

Kurzmeldung Im Interview mit "Aerotelegraph" spricht Insolvenz- und Sanierungsexperte Lucas Flöther über die Folgen der Air-Berlin-Pleite, emotionale Momanete bei der Condor-Rettung und seiner aktuellen Aufgabe bei Sundair. Für Condor prognostiziert Flöther den Einstieg eines neuen Investors.

Thomas Cook Aviation Balearics wird abgewickelt

Kurzmeldung Thomas Cook Aviation Balearics stellt die Bestrebungen, einen eigenen Flugbetrieb aufzustellen ein und wird abgewickelt. Das berichtet das spanische Portal "Preferente". Thomas Cook Aviation Balearics wollte nach dem Ende von Thomas Cook mit zwei Airbus A320 Maschinen einen eigenen Betrieb aufbauen.

EU-Kommission fordert Aufgabe der Marke "Alitalia" von Nachfolge-Airline

Kurzmeldung Die EU-Kommission fordert einen harten Bruch: Italien darf eine neue nationale Fluggesellschaft nicht "Alitalia" nennen. "Die Marke Alitalia sollte von der NewCo nicht weitergeführt werden, weil dies Kontinuität suggerieren würde", zitiert das Magazin L'Espresso aus einem Schreiben der EU-Kommission an die Regierung in Rom.

Bombardier übernimmt LBAS vollständig

Kurzmeldung Bombardier hat die Übernahme von Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS) abgeschlossen. Dazu hat der kanadische Flugzeughersteller 51 Prozent der Anteile von Lufthansa Technik und weitere 20 Prozent der Execujet Aviation Group übernommen, berichtet das Portal "journal-aviation". Das Unternehmen arbeitet an Businessjets und beschäftigt am Standort Berlin rund 240 Mitarbeiter.

Wie es zur Norwegian-Insolvenz kam

Kurzmeldung Norwegian war der Traum von Björn Kjos, der 2003 Realität wurde. Rüdiger Kiani-Kreß von der "Wirtschaftswoche" hat zusammengefasst, wie es zur Insolvenz des einstigen Überfliegers mit den zahlreiche Tochterunternehmen gekommen ist.

China könnte Etihads Anteile Air Serbia übernehmen

Kurzmeldung China denkt über den Einstieg bei Air Serbia nach. Das berichten verschiedene serbische Medien. Demnach sei eine der drei großen Airline-Gruppen Chinas bereit, den Anteil von Etihad zu übernehmen. Der Golf-Carrier hatte die Flüge zwischen Abu Dhabi und Belgrad kürzlich auf unbestimmte Zeit eingestellt. Zudem soll es im kommenden Sommer keine Codeshare-Verbindungen mehr geben.

IAG will in dieser Woche über Air-Europa-Kauf entscheiden

Kurzmeldung IAG und ihre spanische Tochter Iberia werden am 16. und 17. Dezember Vorstandssitzungen abhalten, um zu entscheiden, ob die Übernahme der kürzlich geretteten Air Europa fortgeführt werden soll, berichtet "CH-Aviation". In Folge der Corona-Krise will IAG jedoch nicht mehr eine Milliarde Euro bezahlen, sondern nur noch eine Summe zwischen 300 und 400 Millionen Euro.

Air-Transat-Aktionäre stimmen Übernahme durch Air Canada zu

Kurzmeldung Rund 91 Prozent der Aktionäre der kanadischen Airline Air Transat haben der geplanten Übernahme durch Air Canada zugestimmt. Das berichtet "CBC". Der Vertrag mit Air Canada wird voraussichtlich Anfang 2021 abgeschlossen. Air Canada bezahlt fünf Euro pro Aktie.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken