Thema Konsolidierung

Eine A320 der Atlasglobal. © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Türkische Atlasglobal gibt auf

Kurzmeldung Der Ferienflieger Atlasglobal ist insolvent. Türkischen Medien zufolge stellt die Fluggesellschaft den Flugbetrieb sofort und endgültig ein. Die ehemalige Atlasjet war bereits im vergangenen Jahr für einige Tage am Boden geblieben. So gut wie alle Flugzeuge waren im Anschluss an die Leasinggeber zurückgegeben worden.

Eine Boeing 737 MAX im Design der neuen italienischen Airline. © Air Italy

Air Italy wird abgewickelt - Rettung durch Qatar Airways abgelehnt

Kurzmeldung Qatar Airways hält 49 Prozent der Air-Italy-Anteile und soll bereit gewesen sein, mehr Geld in die bankrotte Airline zu investieren. Ihr Angebot sei aber von den anderen Aktionären ausgeschlagen worden, berichtet die dpa. Air Italy hatte am Dienstag mitgeteilt, dass der Flugbetrieb eingestellt und die Airline aufgelöst werde. Über die Gründe berichtet Flight Global.

"Letzter" 400-Millionen-Kredit für Alitalia vom italienischen Senat beschlossen

Kurzmeldung Der italienische Senat hat den letzten geplanten Kredit über 400 Millionen Euro bewilligt, um Alitalia bis Mitte des Jahrs in der Luft zu halten, meldet das Luftfahrtportal CH-Aviation. Gleichzeitig bekräftigte die Politik den 31. Mai als letzten Termin, bis zu dem der eingesetzte "Kommissar" für die marode Airline, Giuseppe Leogrande, den Verkauf von Alitalia abgewickelt haben muss. Weitere Hilfskredite sollen danach definitiv nicht mehr ausgezahlt werden.

Boeing und Embraer arbeiten künftig zusammen. © Foto Screenshot Boeing / Montage airliners.de

Brasilianische Behörde gibt OK für Embraer-Übernahme durch Boeing

Kurzmeldung Die brasilianische Wettbewerbsaufsicht hat dem geplanten Zusammenschluss des US-Flugzeugbauers Boeing und des brasilianischen Rivalen Embraer ohne Auflagen zugestimmt. Die Entscheidung tritt nach einer Widerspruchsfrist von 15 Tagen in Kraft. Das gaben beide Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt. Alle Behörden außer der EU-Kommission hätten den Deal nun genehmigt. Boeing will 80 Prozent des Verkehrsflugzeug- und Service-Geschäfts von Embraer für 4,2 Milliarden Dollar übernehmen.

Air Adriatic ersteigert Betriebslizenzen von insolventer Adria Airways

Kurzmeldung Die Neugründung Air Adriatic, die dem slowenischen Geschäftsmann Izet Rastoder gehört, hat die Betriebslizenzen der insolventen slowenischen Fluggesellschaft Adria Airways für 45.000 Euro ersteigert. Unter den Hammer kam auch das Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC), das einen kommerziellen Flugbetrieb erlaubt. Die Zeugnisse gelten als das einzige wesentliche Vermögen der Airline, die schon vor Jahren ihre Flugzeugflotte verkauft hatte und zum Schluss nur mit gemieteten Flugzeugen geflogen war.

Medien: Vorentscheidung um Condor-Zukunft naht

Im Bieterwettkampf um Condor könnte sich laut eines Medienberichts bereits am Wochenende eine Vorentscheidung abzeichnen. Überraschend habe nun die polnische Lot die Nase vorn, heiß es aus Verhandlungskreisen. Damit wendet sich das Blatt erneut.

South African Airways streicht kurzfristig mehrere Flüge nach München

Kurzmeldung Die in finanzielle Schieflage geratene Sout African Airways (SAA) streicht in dieser Woche mehrere Verbindungen von Johannesburg nach München. Die Passagiere würden auf die Flüge nach Frankfurt und London oder auf Verbindungen von Star Alliance Airlines aufgeteilt, meldet die Airline. Zudem würden mehrere Inlandsflüge gestrichen. Die Maßnahmen geschähen vor dem Hintergrund des in Südafrika laufenden "Business Rescue Verfahren" zu Rettung von SAA.

Bundesarbeitsgericht weißt Forderungen von Air-Berlin-Flugbegleitern zurück

Kurzmeldung Fast zweieinhalb Jahre nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin hat das Bundesarbeitsgericht Forderungen von Flugbegleitern nach Abfindungen zurückgewiesen. In einer Grundsatzentscheidung zu vier Streitfällen, die es bis in die höchste Arbeitsgerichtsinstanz schafften, entschied der Erste Senat in Erfurt, dass dem Kabinenpersonal der einstigen Airline keine Zahlungen des Insolvenzverwalters als Nachteilsausgleich zustehen (1AZR 149/19).

KLM übernimmt in Holland beschlagnahmte Triple Seven von insolventer Jet Airways

Kurzmeldung KLM hat sich laut übereinstimmender Medienberichte bereit erklärt, die niederländischen Vermögenswerte der in Konkurs geratenen Jet Airways zu erwerben. Dazu gehören begehrte Slots in Schiphol und eine Boeing 777-300ER, die seit April 2019 auf dem Amsterdamer Flughafen steht, nachdem der Frachtabfertiger Worldwide Flight Services (WFS) die Maschine unter Berufung auf unbezahlte Schulden von Jet Airways beschlagnahmen ließ.

Flybe steht erneut kurz vor der Insolvenz

Kurzmeldung Nur ein Jahr nach seiner Rettung kämpft die britische Billigairline Flybe offenbar erneut ums Überleben. Das Unternehmen habe am Wochenende mit Vertretern der britischen Regierung über finanzielle Hilfe verhandelt, berichteten britische Medien am Montag. Bei der Fluggesellschaft arbeiten rund 2000 Menschen.

Germania-Chef Karsten Balke. © airliners.de

Ex-Germania-Chef Balke wegen Deals in der Vergangenheit in der Kritik

Kurzmeldung Im Zuge der Aufarbeitung der Pleite von Germania steht der früherer Airline-Chef Karsten Balke weiter in der Kritik. Über seine Karriere bei Germania, alte Gerüchte und die bis zur Insolvenz oftmals wiederkehrenden Spekulationen über finanzielle Schwierigkeiten der Gesellschaft berichtet ausführlich das "Handelsblatt".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken