Thema Konsolidierung

Condor, Norwegian und Alitalia: Lufthansa-Beteiligungs-Kandidaten im Check

Kurzmeldung Condor, Norwegian und Alitalia könnten alle drei interessante Kandidaten für eine Beteiligung durch die Lufthansa sein. Welche Pros und Kontras beim Kranich jeweils bedacht werden sollten, analysiert die "Wirtschaftswoche".

Boeing 757 von Condor. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Kritik an staatlichem Condor-Kredit

Kurzmeldung Der staatliche Überbrückungskredit, mit dem Condor den Winter finanziell überstehen soll, ist "ein Unding". So sieht es zumindest Caspar Busse in einem Kommentar für die "SZ". So würden beispielsweise die Bemühungen des Klimapakts konterkariert, da Condor eine teilweise veraltete Flotte habe. Außerdem gebe es Überkapazitäten im Luftverkehr und das Überleben der Airline sei keinesfalls gesichert.

Eine Dash-8 der Flybe am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com / Europix

Flybe wird zu Virgin Connect

Kurzmeldung Die britische Regionalfluggesellschaft Flybe wird in Virgin Connect umbenannt. Flybe war zuvor vom Konsortium Connect Airways übernommen worden, an dem die Langstrecken-Airline Virgin Atlantic 30 Prozent hält, berichtet "ATW Online". Auch der Markenauftritt solle an Virgin angepasst werden.

Flugzeuge und Hangar von Thomas Cook am Flughafen Manchester. © PA Wire/dpa / Peter Byrne

Britische Regierung plant Reform des Airline-Insolvenzrechts

Kurzmeldung Die britische Regierung plant eine Reform des Insolvenzrechts für Fluggesellschaften, berichtet "ATW Online". Im Zuge der Pleiten von Monarch, Fly BMI und Thomas Cook Airlines solle der Schutz der Kunden gestärkt und die Rechte der Zivilluftfahrtbehörde CAA bei der Aufsicht der Airlines gestärkt werden.

Flugzeuge von Alitalia und Lufthansa. © dpa

Lufthansa-Managment soll Italiens Bahnchef wegen Alitalia treffen

Kurzmeldung Am heutigen Montag (14.10.) sollen sich Vertreter von Lufthansa, der italienischen Eisenbahn und dem Konzern Atlantia zu Gesprächen an einer Beteiligung des Kranichs an Alitalia treffen. Laut einem Bericht der Südtiroler Zeitung "Stol.it" findet das Treffen noch kurz vor Ablauf einer weiteren Frist für die Einreichung eines verbindlichen Angebots aus.

Mitglied des Lufthansavorstands Harry Hohmeister. © Lufthansa / Gregor Schläger

Condor-Übernahme durch Lufthansa laut Hohmeister unwahrscheinlich

Kurzmeldung Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister sieht die Wahrscheinlichkeit einer Condor-Übernahme durch den Kranich als gering an. Wie "ATW Online" berichtet, habe Hohmeister auf einer Konferenz in Hamburg gesagt, er sehe viele Schwierigkeiten, sollte die Lufthansa Condor übernehmen. Die Wahrscheinlichkeit eines Nein sei ziemlich hoch.

Boeing-Maschinen der Tui Airways. © AirTeamImages.com / Paul Buchroeder

Tui Airways will 100 Ex-Thomas-Cook-Piloten in Großbritannien einstellen

Kurzmeldung Tui rekrutiert wegen der Thomas-Cook-Pleite zusätzliches Personal für die Sommersaison 2020. Dabei werden auch 300 Jobs für fliegendes Personal besetzt, für die Ex-Thomas-Cook-Mitarbeiter vorgesehen sind. Insgesamt werden 200 Flugbegleiter und 100 Piloten für Tui Airways gesucht, berichtet der "Independent".

Absperrband der Alitalia am Flughafen in Mailand © dpa / Antonio Calanni/AP/dpa

Umstrittener Plan für Alitalia-Sanierung

Kurzmeldung Am kommenden Dienstag wird es wohl eine Entscheidung im Alitalia-Poker geben. Der Atlantia-Konzern setzt nun die Politik unter Druck, die Lufthansa gibt sich derweil wegen staatlicher Einmischung weiter uninteressiert.

Ein Airbus A330 der Alitalia © Alitalia

Staatliche Dauer-Unterstützung für Alitalia ist ein Fehler

Kurzmeldung In der aktuellen Pleitewelle unter europäischen Airlines wurden und werden viele unrentable Gesellschaften mit Staatsgeld unterstützt: Vor zwei Jahren Air Berlin, nun seit Langem schon Alitalia. Für das "Handelsblatt" eine klare Fehlentwicklung, denn klingende Namen ersetzten kein tragfähiges Geschäftsmodell.

Kurz vor Eigentümerwechel: 200 Flugausfälle wegen Streik bei Alitalia

Kurzmeldung Mit einem Streik haben Piloten und Kabinenpersonal von Alitalia gegen die unsichere Zukunft des angeschlagenen Unternehmens protestiert. Rund 200 Flüge wurden gestrichen, wie die Airline mitteilte. Alitalia soll nächste Woche an neue Eigentümer übergehen, ein Konsortium aus der staatlichen Eisenbahngesellschaft FS, des Infrastrukturkonzern Atlantia, der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines und des italienischen Finanzministeriums soll bis nächsten Dientsag ein verbindliches Angebot vorlegen.

Deutsche Thomas Cook sagt alle Reisen bis Ende des Jahres ab

Kurzmeldung Der insolvente deutsche Reiseveranstalter Thomas Cook hat alle Reisen bis einschließlich 31. Dezember abgesagt. Das gilt auch, wenn sie bereits teilweise oder gänzlich bezahlt wurden, teilte das Unternehmen mit. "Wir bedauern sehr, dass wir diese Reisen absagen müssen, können aber deren Durchführung nicht gewährleisten", sagte Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung. Das Unternehmen arbeite daran, ab 1. Dezember 2019 wieder operativ tätig zu sein und dann auch Reisen ab dem Jahresbeginn 2020 wieder anbieten zu können.

Der letzte Air-Berlin-Flug wird am Abend des 27.10.2017 in Berlin von der Feuerwehr mit Wasserfontänen empfangen. © dpa / Paul Zinken

Die Gewinner und Verlierer der Airline-Pleitewelle

Kurzmeldung Der Luftverkehr wächst kräftig, trotzdem müssen reihenweise Airlines Insolvenz anmelden. Bei dieser Entwicklung gibt es Gewinner und Verlierer auf vielen Ebenen, analysiert das "Manager Magazin".

Eine Boeing 767 der Condor am Flughafen München. © AirTeaImages.com / Edwin Chai

Die drei Optionen für Condor

Kurzmeldung 380 Millionen Euro Überbrückungskredit sollen Condor über den Winter helfen. Aber was dann? Die "Wirtschaftswoche" analysiert die Situation eingehend. Nach Ansicht des Blattes läuft es auf eine der drei Optionen Sanierung in Eigenregie, Übernahme aus der Branche oder Übernahme durch gemischte Eigentümer hinaus.

Zurich: Versicherungssumme für Thomas-Cook-Pauschalreisen viel zu gering

Kurzmeldung Die von der Insolvenz der deutschen Thomas-Cook-Tochter betroffenen Pauschal-Urlauber können nicht mit einer vollen Erstattung des bereits gezahlten Geldes rechnen. Die Versicherung Zurich Deutschland hatte die Reisen mit der deutschen Thomas Cook für insgesamt bis zu 110 Millionen Euro versichert. "Sie können davon ausgehen, dass dies bei weitem nicht reicht", sagte Zurich-Sprecher Bernd Engelien.

Isländisches Gericht erlaubt Air Berlin, Flughafengebühren zurückzufordern

Kurzmeldung Ein isländisches Gericht hat in einem Präzedenzfall der Insolvenzverwaltung von Air Berlin um Lucas Flöther das Recht eingeräumt, vom isländischen Flughafenbetreiber Isavia Flughafengebühren zurückfordern zu können, wie das Wirtschfatsrecht-Portal "Juve" berichtet. Isavia hatte im Oktober 2017 ein Flugzeug von Air Berlin in Kevlavík festgehalten, obwohl die Abfertigungsgebühren offenbar per Vorkasse bezahlt worden waren.

DER Touristik denkt über Beteiligung an Condor nach

Kurzmeldung Der Reisekonzern DER Touristik erwägt eine Beteiligung am Ferienflieger Condor. "Eine anteilige Beteiligung würde ich nicht grundsätzlich ausschließen", sagte Europachef Ingo Burmester. Condor sei sehr verlässlich und gerade im Moment bei Kunden sehr beliebt. Man stelle aktuell steigende Buchungen für Sommer und Winter auf Condor-Flügen fest. Das Interesse von DER liege in einer "eigenständigen, dauerhaft erfolgreichen Airline".

Adria Airways beantragt Insolvenzverfahren, Flüge fallen weiter aus

Kurzmeldung Adria Airways hat bei einem slowenischen Bezirksgericht einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eingereicht. Dazu sei man aufgrund der gegenwärtigen Zahlungsunfähigkeit verpflichtet, teilte die Airline mit. Eine Entscheidung des Gerichts ist nach einer Frist von drei Tagen zu erwarten. Alle Flüge von Adria fallen weiter aus.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken