Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Thema Emirates

Die arabische Emirates hat ihren Sitz in Dubai, wo sie auch ihr Drehkreuz betreibt. Die Airline hat weltweit die größte A380-Flotte.

Airbus A380 von Emirates © AirTeamImages.com / Derek Pedley

Emirates nimmt erste Airbus A380 aus der Flotte

Lesetipp Die größte Betreiberin des Airbus A380, Emirates, hat begonnen, den Riesen-Airbus auszuflotten. Zwei A380 sind bereits als Teile-Spender in Dubai stillgelegt worden. Wie der weitere Plan aussieht, erläutert "Flight Global".

Emirates bleibt Hauptsponsor des HSV. © Emirates

Emirates bleibt Sponsor des HSV

Kurzmeldung Emirates und der Hamburger SV haben ihren Sponsorenvertrag verlängert. Laut einer Meldung des Golf-Carriers läuft der neue Vertrag bis Ende Juni 2022. Der Emirates-Schriftzug steht seit der Saison 2006/07 auf den Trikots des Zweitligisten.

Tim Clark © dpa / Kamran Jebreili/AP/dpa

Emirates will Änderungen an Boeing-777X-Großauftrag

Lesetipp Emirates verhandelt mit Boeing über Änderungen an ihrem 150 Maschinen umfassenden Auftrag für die 777X. Auslieferungen könnten verschoben oder Teile der Order gegen kleinere 787 getauscht werden, sagte Emirates Chef Tim Clark in einem Interview mit der "Seattle Times".

Das Bild zeigt eine Animation der Boeing 777-9 in der aktuellen Lufthansa-Livery. © Boeing

Emirates und Lufthansa fürchten Verzögerung bei Boeing 777X

Lesetipp Emirates und Lufthansa befürchten Verzögerungen bei der Auslieferung der Boeing 777X. Behörden könnten die Zulassungsprozesse nach den Erfahrungen bei der 737 Max ändern. Die Airlines müssten in dem Fall alte Jets länger in der Flotte halten, berichtet das "Wall Street Journal".

Visualisierung der Boeing 787 in Emirates-Livery © Emirates

Emirates will 787-10, A350-900 und A330-900 fest bestellen

Kurzmeldung Emirates-Chef Tim Clark hat bestätigt, 40 Optionen auf Boeing 787-10 in feste Bestellungen umzuwandeln, berichtet "ATW Online". Es hatte Spekulationen über die Order gegeben, da die Optionen im Gegensatz zu 40 bestellten A330-900 und 30 A350-900 nicht im Geschäftsbericht vermerkt waren.

Thierry Antinori, Emirates Executive Vice President © airliners.de / David Haße

Emirates-CCO Thierry Antinori tritt zurück

Kurzmeldung Der bisherige Chief Commercial Officer (CCO) von Emirates, Thierry Antinori, ist zurückgetreten, wie Arabian Business berichtet. Der Franzose war 2011 zur Golf-Airline gekommen und 2013 CCO geworden.

Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorstandsvorsitzender der Emirates Group © Emirates Group

Emirates-Gewinn geht um 69 Prozent zurück

Kurzmeldung Emirates hat im Geschäftsjahr 2018-2019 einen Gewinn von umgerechnet 237 Millionen US-Dollar gemacht. Das entspricht einem Rückgang von 69 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn der gesamten Emirates-Gruppe schrumpfte um 44 Prozent auf 631 Millionen US-Dollar, wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht.

Die Emirates-Strategie nach der A380

Lesetipp Die Stornierung der letzten A380-Order durch Emirates, die Airbus dazu bewogen hat, die Produktion des Vierstrahlers einzustellen, war Ergebnis einer umfassenden strategischen Neuausrichtung. Diese sieht kleinere Flugzeuge und Frequenzerhöhungen vor, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Emirates will Hamburg-Flüge nach New York verlängern

Kurzmeldung Emirates will die täglichen Flüge Dubai-Hamburg nach New York weiterführen. Wirtschaftlich habe er daran großes Interesse, sehe aber Probleme mit dem Marktzugang, sagte Airline-Chef Tim Clark laut "Hamburger Abendblatt" beim Besuch von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) in Dubai. Lufthansa wolle offenen Wettbewerb vermeiden.

Emirates reduziert Freigepäck auf Europa-Routen

Kurzmeldung Emirates reduziert zum 4. Februar die Freigepäckmengen in der Economy-Class. Einem Sprecher zufolge sind die Buchungsklassen Special und Saver betroffen. In ihnen darf auf Europa-Routen nur noch 15 beziehungsweise 25 Kilogramm mitgenommen werden - fünf Kilo weniger als bisher.

Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. © Gatwick Airport

Emirates kooperiert mit Easyjet

Kurzmeldung Billigflieger Easyjet wird künftig Zubringerflüge für Emirates in Europa anbieten. Laut Mitteilung soll die Kooperation im Rahmen des Umsteigeprogramms "Worldwide by Easyjet" zunächst für Flüge von London-Gatwick nach Dubai gelten, eine Ausweitung sei geplant. Die Verbindungen werden in den kommenden Monaten buchbar.

Biometrische Abfertigung bei Emirates am Flughafen Dubai International. © Emirates

Emirates testet biometrische Abfertigung

Kurzmeldung Am Flughafen Dubai International erprobt Emirates die biometrische Erkennung von Passagieren bei Check-In, Boarding und in den Lounges. Laut Mitteilung wurden dafür an ausgewählten Schaltern Geräte zum Scannen von Gesicht und Iris installiert. Der "Biometric Path" sei weltweit der erste seiner Art, heißt es.

Tim Clark © dpa / Kamran Jebreili/AP/dpa

Emirates-Chef schließt Etihad-Zusammenschluss aus

Kurzmeldung Emirates-Chef Tim Clark hat den Übernahmeplänen von Etihad Airways erneut eine Absage erteilt, berichtet ch-Aviation.com. So sagte er auf einer Konferenz, dass der Zusammenschluss nie in Betracht gezogen wäre und auch künftig kein Thema sei. Den einzigen Zusammenschluß an dem Emirates derzeit arbeite, sei mit der Billigfluggesellschaft Fly Dubai, so Clark.

Die neue First Class von Emirates. © Emirates

Emirates schickt neue First-Class nach Wien

Kurzmeldung Emirates setzt ab 1. Dezember ihre Boeing 777-300ER mit modernisierter Kabine auf einem ihrer beiden täglichen Flüge zwischen Dubai und Wien ein, teilte der Golf-Carrier mit. Die Maschinen sind mit sechs neuen First-Class-Suiten ausgestattet. Der zweite tägliche Flug wird weiterhin mit einem Airbus A380 durchgeführt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken