Thema Boeing 777

Mit der neuen 3D-Seatmap kann man sich auch die Umgebung eines Wunschsitzes anschauen. © Austrian Airlines

Austrian Airlines präsentiert neue 3D-Seatmap für Boeing 777

Kurzmeldung Passagiere von Austrian Airlines können ab sofort auf Flügen mit der Boeing 777 über eine 3D-Seatmap direkt im Buchungsprozess Sitzplätze virtuell entdecken und gleich reservieren. Bisher war dies nur über eine zweidimensionale Variante verfügbar. Für die Umsetzung der neuen 3D-Seatmaps arbeitet Austrian Airlines mit der spanischen Agentur Renacen zusammen.

Boeing 777 von Qatar Airways. © AirTeamImages.com / Sarmad Al-Khozaie

Qatar muss wegen 777X-Verzögerungen ihre alten 777 länger fliegen

Kurzmeldung Qatar Airways wird ihre derzeitigen Boeing 777 länger betreiben als geplant, damit die derzeitige Flottengröße erhalten bleibt, berichtet "ATW Online". Airline-Chef Al Baker habe dies mitgeteilt, da es bei den 60 bestellten 777X zu Lieferverzögerungen komme. Ursprünglich hätte das neue Muster ab kommendem Jahr zu Qatar-Flotte stoßen sollen.

Gecas und IAI bauen 777-300 zu Frachtern um

Kurzmeldung Leasingspezialist Gecas baut gemeinsam mit Israel Aircraft Industries (IAI) gebrauchte Boeing 777-300 zu Frachtern um. Damit stößt das Programm in eine Marktlücke, da Boeing selbst nur die 200-Version als Frachter anbietet, berichtet die "Fliegerrevue".

Boeing 777F von Aerologic in Farben der DHL © AirTeamImages.com / Roman Becker

Aerologic fliegt mit 777 für DHL zwischen Köln/Bonn und Hong Kong

Kurzmeldung Aerologic fliegt ab 29. Oktober im Auftrag von DHL zwischen Köln/Bonn und Hong Kong, teilte ein DHL-Sprecher "cargoforwarder.eu" mit. Die Route wird viermal wöchentlich mit Boeing 777 bedient, die zwar von Aerologic operiert aber in DHL-Farben unterwegs sein wird.

Neue 777X-Triebwerke müssen länger getestet werden

Lesetipp Der Zeitplan für Boeings neues Langstrecken-Modell 777-9 gerät unter Druck, da die neuen GE9X-Triebwerke, die größten zivilen Strahltriebwerke der Welt, Probleme machen und Testzyklen wiederholt werden müssen, schreibt Air Transport World.

Die sechste Boeing 777F der Lufthansa Cargo ist die erste "Triple Seven" im neuen Lufthansa-Look. © Lufthansa Cargo / Matthias Aletsee

Lufthansa Cargo übernimmt erste Boeing 777F im neuen Blau

Kurzmeldung Lufthansa Cargo hat ihre sechste Boeing 777F übernommen. Das werksneue Flugzeug mit der Kennung D-ALFF ist der erste Boeing-Frachter in der neuen Lufthansa-Livery. Die Maschine soll den Angaben nach in Kürze in den Liniendienst gehen.

Die neue "Q-Suite" in der Business Clas von Qatar Airways. © Qatar Airways

Qatar bringt Q-Suite nach Berlin

Kurzmeldung Qatar Airways wird ihre neue Business-Klasse, die sogenannte Q-Suite, auch auf Flügen nach Berlin einsetzen, erfuhr airliners.de aus Unternehmenskreisen. Starttermin ist der erste November. Qatar Airways fliegt die Route Berlin-Doha täglich mit einer Boeing 777-300ER.

Boeing 777X (Visualisierung) © Boeing

Liebherr-Aerospace sichert sich weiteren 777-Auftrag

Kurzmeldung Der Flugzeugzulieferer Liebherr-Aerospace wird auch die Lenkungssteuereinheit für das Hauptfahrwerk sowie den Lenkpositionsgeber für das Bugfahrwerk bei Boeings 777- und 777-X-Programmen entwicklen. Das teilte das deutsche Unternehmen mit. Bisher ist Liebherr mit vier Aufträgen an den Programmen beteiligt.

Die erste Boeing 77-200 mit der Registrierung B-HNL kommt ins Museum. © AirTeamImages.com / Colin Parker

Erste 777 kommt ins Museum

Kurzmeldung Die erste Boeing 777, die jemals geflogen ist, kommt in Tuscan Arizona in eines der weltweit größten Luftfahrtmuseen, das teilte der letzte Betreiber Cathay Pacific mit. Der Jet war für die Asiaten 18 Jahre lang unterwegs und absolvierte dabei rund 21.000 Flüge.

Eine Boeing 777-300ER der Air Canada. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Air Canada fliegt mit Boeing 777 nach München

Kurzmeldung Ab Oktober setzt Air Canada auf den Flügen von Toronto nach München ihr größtes Flugzeug ein: Statt dem Airbus A330 fliegt dann eine Boeing 777-300ER mit 400 Sitzen. Das geht aus Flugplandaten hervor.

Emirates präsentiert eine 3D-Anscht ihr Kabine: hier die Duschen in der A380. © Emirates

Virtueller Rundgang in der A380 und der Boeing 777

Kurzmeldung Emirates präsentiert auf ihrer Homepage ihre A380- und der Boeing-777-Kabinen in einem virtuellen Rundgang. In einer 360-Grad-Ansicht können sich Interessierte unter anderem durch die verschiedenen Buchungsklassen bewegen sowie die Bord-Lounge und Duschen besichtigen. Beide Produkte kommen regelmäßig auch auf Flügen nach Deutschland zum Einsatz.

Die neue First Class von Emirates. © Emirates

Emirates kommt mit neuer First Class täglich nach Frankfurt

Kurzmeldung Emirates schickt ihre neue First Class täglich nach Frankfurt. Ab dem 2. Juli bedient die arabische Airline die Strecke Dubai-Frankfurt mit einer von vier Boeing 777-300ER "Game Changer", die mit der neuen First Class ausgestattet sind, wie die Araber mitteilten.

Airbus A330 der Saudia © AirTeamImages.com / BaoLuo

Saudia kommt mit größeren Jets nach Deutschland

Kurzmeldung Saudia setzt ab sofort auf den Deutschland-Strecken größeres Fluggerät ein, wie die Airline mitteilte. So wird der bisher auf der Frankfurt-Strecke eingesetzte Airbus A320 durch eine Boeing 777 ersetzt. Nach München kommt die Airline mit einer A330 statt einer A320.

Die neue Boeing 777 der Austrian Airlines wurde auf ihrem Erstflug von Eurofightern des österreichischen Bundesheeres empfangen. © Austrian Airlines

Austrian Airlines flottet weitere Boeing 777 ein

Kurzmeldung Austrian Airlines hat ihre Flotte um einen Langstreckenjet erweitert. Wie aus einer Meldung der Airline hervorgeht, hat sie am Dienstag eine weitere Boeing 777 erhalten. Die Maschine mit der neuen Livery war vorher für Aero México im Einsatz.

Ein Qatar-Airways-Frachter vom Typ Boeing 777 © AirTeamImages.com / Edwin Chai

Qatar Airways ordert fünf Boeing 777-Frachter

Kurzmeldung Qatar Airways hat eine Absichtserklärung über fünf Boeing 777-Frachter unterzeichnet, wie aus einer Meldung des US-Flugzeugproduzenten hervorgeht. Damit wächst die Cargo-Flotte der arabischen Airline auf 28 Großraum-Jets. Laut Listenpreis hat der Deal einen Wert von 1,7 Milliarden US-Dollar.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken